Musik im Kinderzimmer. Wie ist das bei Euch?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von th.mm. 01.02.11 - 10:01 Uhr

Hallo,

erst bekam unsere Tochter 4 Jahre CD (Musik, Geschichten) zum einschlafen.
Später wollte dies auch unser großer (6 Jahre), obwohl er vorher immer ohne CD geschlafen hatte. :-(

Die beiden lieben Ihre CD´s und auch tagsüber laufen sie ständig. Das macht mich wahnsinig. Fernsehen gibt es bei uns nur wenig bzw sehr kontroliert (Ausnahme bei Oma und Opa #nanana)
Aber ich denke auch die Dauerberieselung mit CD´s kann doch nicht gut sein. Oder? Im Kinderzimmer wird es immer lauter, wenn sie zusammen spielen, da sie ja auch noch den CD Spieler übertönen müssen.

Wie handhabt ihr das?
Schlafen mit oder ohne CD?
Spielen mit oder ohne CD?

Liebe Grüße:-)

Martina

Beitrag von barbarelle 01.02.11 - 10:11 Uhr

Hallo Martina,

spielen mit CD= Ja!

Einschlafen mit CD = nein.

Meine Tochter (8) schläft schlecht ein und die CD's sind dann meist so spannend, dass sie nochmal und nochmal und nochmal laufen müssen.

Sie entspannt sich besser mit einem Buch. Sie liest 2 - 3 Kapitel und dann ruft sie mich, wir knuddeln ein wenig und das Licht geht aus ;-)

Jedes Kind ist anders, aber wenn es anfängt mir auf die Nerven zu gehen, da werde ich sehr konsequent, zumal Dauerberieselung auch nicht sein muss.

LG
Barbarelle

Beitrag von engelchen28 01.02.11 - 10:14 Uhr

einschlafen grundsätzlich ohne
tagsüber: häufig an. wenn ich aber mitbekomme, die CD dödelt nur so vor sich hin und keiner hört zu (z.b. bei hörspielen), mache ich sie einfach aus. oft läuft die CD in einem kinderzimmer und die kids sind im anderen, dann schalte ich ebenfalls aus.
dauerberieselung würde mir auch nicht passen.
lg
julia

Beitrag von mhara 01.02.11 - 10:26 Uhr

Huhu,

mein großer 7 Jahre hört auch sehr gerne Musik, sei es nun die Toggo Hits, Märchen oder Bakugan, Karies und Baktus sogar Unheilig findet er total klasse und hört diese CD teilweise rauf und runter.

Zum einschlafen jedoch braucht er keine Musik/Geschichte außer eine Geschichte aus einem Buch, die entweder mein Mann oder ich ihm vorlesen.

Wenn er seine Hausaufgaben erledigt hat, dann darf er um kurz vor 13 Uhr seine Lieblingssendung schauen, die ca. eine halbe Std. geht und dann zieht er sich wenn er keine Lust auf Gesellschaftsspiele hat in sein Zimmer zurück und darf dann auch Musik/Geschichten hören wie er lustig ist, also ich verbiete es ihm nicht, selbst wenn es mal etwas lauter ist :-)

Ich mein es geht hier um Musik/Geschichten/Märchen...das könnte ich meinen Kids niemals verbieten....anders wäre es beim Fernsehen, da würde die sache ganz anders aussehen :-)

Bei uns zuhause läuft immer das Radio oder der Fernsehr mit Musik, ich selber mag es nicht ruhig und mag mir auch nich vorstellen das mein großer allein im Zimmer ist ohne "musikalische" Unterhaltung.

Aber das ist eine sache die jeder für sein Kind selber entscheiden muss, bzw das Kind für sich wann er zuviel gedudel gehört hat^^

LG

Beitrag von litalia 01.02.11 - 10:53 Uhr

meine tochter LIEBT cd´s ... geschichten genau so wie musik.

wenn sie abends ins bett geht darf sie immer ein hörspiel hören (leise)

tagsüber, wenn sie im kinderzimmer ist hat sie IMMER eine cd an. sie liebt hörspiele und hört auch aufmerksam zu....auch während des spielens ;-)

sie mag auch gerne musik, so hört sie ständig ihre Toggo CD´s und singt mit...natürlich nur so lange sie unbeobachtet ist ;-)

ich habe damit kein problem. sie fragt mich auch mal ob sie ihre musik laut machen darf, darf sie. natürlich nicht so laut das einen die ohren abfallen aber eben so laut das man gut dazu tanzen/springen kann und mitjodeln ;-)

ich habe das als kind auch geliebt und seh darin kein problem.

Beitrag von rosalinde.x 01.02.11 - 10:56 Uhr

Hallo Martina,

Musik darf in der Regel länger laufen (Meistens ist aber automatisch Schluss, wenn die CD zu Ende ist, weil bis dahin gar nicht mehr zugehört wird. Nur leider hat mein Sohn jetzt entdeckt, wie man auf Dauerbetrieb schalten kann).

Wird allerdings ein Hörspiel nach dem anderen abgespielt, ist irgendwann Schluss.
Das kommt glücklicherweise selten vor, aber wenn, dann merke ich auch, dass die Kinder etwas daneben sind. In solchen Situationen gibt es 1 CD (die ja auch über eine halbe Stunde dauern kann) und danach muss eine (Hör-)Pause eingelegt werden.

Ständige Berieselung finde ich nicht gut. Hörspiele sollten nur laufen, wenn auch zugehört wird.

Wenn es zu laut wird, muss leiser gestellt werden (Tür zu reicht nicht, denn es geht mir hier um die Kinderohren und nicht nur um meine Nerven).

Einschlafen mit Musik wird selten gefordert. Wenn, dann gibt es nur ruhige Musik und keine spannenden Geschichten oder Disko-Musik (Ausnahmen kann es in den Ferien geben).

Liebe Grüße

PS: Mein Radio ist auch nicht ständig an

Beitrag von th.mm. 01.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

"........Das kommt glücklicherweise selten vor, aber wenn, dann merke ich auch, dass die Kinder etwas daneben sind. .........."

Das ist im Moment mein Problem insbesondere bei meinem Großen, daß er irgendwie aus der Spur ist. Die Kinder haben am Sonntag ca. 2 Std (Mama und Papa durften ausschlafen#huepf ) alleine im Zimmer gespielt mit CD.
Dannach war das Verhalten meines Sohnes vergleichbar mit dem, wenn er bei Opa und Oma ist und dort mal 2 Stunden fernseh geschaut hat.

Wenn ich das vorher gewußt hätte, hätte ich erst gar kein CD spieler ins Zimmer gestellt. Aber den Konsum jetzt zu kontrolieren ist schwer.
Aber die CD Spieler aus den Zimmern nehmen, wäre halt schon sehr radikal für die beiden.#kratz

Liebe Grüße

Martina
:-)

Beitrag von rosalinde.x 01.02.11 - 12:03 Uhr

Hallo Martina,

du musst den CD-Spieler ja nicht ganz wegnehmen.

Ich würde klare Regeln aufstellen. Z.B. 1 CD hören, danach ist erst mal Schluss. Wenn sich die Kinder nicht daran halten, kannst den CD Spieler für den Rest des Tages wegnehmen (natürlich vorher ankündigen).

So ungefähr läuft das bei uns.

Wenn du am Verhalten der Kinder merkst, dass es zu viel war, ist ein Eingreifen schon erforderlich. 2 h am Stück ist schon viel (bei nicht zu lauter Hintergrundmusik ist es etwas anderes).

Liebe Grüße

Beitrag von cassidy 01.02.11 - 11:29 Uhr

Hi,

unsere Beiden (6 und 4 Jahre) haben von Geburt an eine Mini-Anlage im Zimmer stehen. Am Anfang lief die allerdings nur, wenn ich die Zwerge massiert habe oder sie total unruhig waren. Dann gab es Entspannungsmusik oder so. Irgendwann kamen dann Kniereiter-Lieder dazu. Später erste Geschichten zur Guten Nacht und so weiter.

Unsere Kinder dürfen Abends immer CD hören. Das ist mittlerweile eines unserer Rituale. Beide Schlafen dabei auch gut ein und haben keine Probleme. Natürlich haben beide ihre Vorlieben und von daher gibt es einige CDs die sie lieber nur im Auto hören.

Musik, ob nun Radio oder CD, laufen bei uns über Tag eher selten. Der Große macht sich beim Aufräumen gerne Radio an. Er sagt, er kann dann besser aufräumen und es ist nicht so langweilig.

Ich finde es total ok.

Wenn die beiden zusammen spielen oder Besuch da ist, läuft keine CD. Obwohl ich glaube ein zwei Mal hat Paul mit seiner Freundin gepuzzelt und dabei haben sie dann mal ne Geschichte gehört.

Da es bei uns also alles in Maßen abläuft, finde ich es so ok.

Wenn allerdings oben ständig die Anlage laufen würde und keiner mehr hinhört oder die Kids lauter werden als die Cd, dann würde ich ihnen schon ganz klar sagen "Entweder oder!". Notfalls aus und fertig!

Liebe Grüße,

Cassidy

Beitrag von 280869 01.02.11 - 12:11 Uhr

Ich habe jetzt i18 Jahre Benjamin Blümchen und Bibi Bloxberg hinter mir ich kann dich sehr gut verstehen.

Geschadet scheint es nur mir zu haben, ich bekomme die Kriese wenn ich ein Töröö oder Hex Hex irgendwo höre.

Meine Kinder haben nur tagsüber gehört, abends habe ich sie berieselt oder sie haben gelesen.

Zu meinen Glück möchte die Kleine gar nichts anhören.

VG 280869

Beitrag von ja-frager 01.02.11 - 12:29 Uhr

bei uns gabs von anfang an cds und nun auch mp3s. mal wird gehört, mal nicht. abends gibts meist ein leises hörbuch.

sie hat auch eine playstation, wo sie singstar mit freundinnen übt, aber auch alles in maßen. ebenso eigener tv.

ich sag immer, was man verbietet ist erst recht interessant.

radio läuft bei mir auch meistens im hintergrund.

nervig ist nur, dass man immernoch einmal ins zimmer muss, um die anlage vom strom zu nehmen, aber da bin ich eben eigen.

Beitrag von kat30 01.02.11 - 13:48 Uhr

Hallo Martina,

CDs gibts bei uns nur zum Einschlafen. Tagsüber läuft nix, weil dann eh keiner lang genug in einem Zimmer ist, der zuhört. Nur wenn der Papa da ist da - dann läuft überall Radio....

Kat

Beitrag von ichclaudia 01.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo,

zum einschlafen läuft nix..und unter der Woche tagsüber auch nicht, da wir viel unterwegs/draußen sind.. Am Wochenende gibts dann gelegentlich mal ein Hörspiel oder Musik, während er in der Badewanne ist ;-)

LG

Beitrag von cajamarca 01.02.11 - 14:42 Uhr

Hallo Martina
Bin gerade überrascht, wie viele Kinder Musikanlagen im Kinderzimmer haben. Kenn ich aus unserem Umkreis gar nicht, und finde ich auch vollkommen unnötig weil - wie du ja selber feststellst - es im Kinderzimmer eh laut genug ist. Ausserdem finde ich es nicht nötig, dass Kinder ständig mit irgendetwas berieselt werden.
Bei uns gibt es zum Einschlafen ganz stinknormal selbst- (und ziemlich falsch-) gesungene Schlaflieder, und am Tag läuft im Kinderzimmer höchstens selbstgemachte Musik (oder Lärm, wobei das ja oft ziemlich ähnlich klingt) :-). Meine Kinder sind übrigens genauso alt wie deine.
LG
Anke

Beitrag von cassidy 01.02.11 - 22:31 Uhr

Hi,

ich denke es kommt immer darauf an wie die Qualität des zu Hörens ist. Dudelt die Cd nur so vor sich hin, dann kann das Ding auch aus. Wird allerdings wirklich hingehört, dann ist das doch ok!?

Wenn unsere Kinder ins Bett gehen, wird vorher auch gelesen, geredet und vielleicht auch noch mal ne kurze Runde rumgealbert. Wenn die Kinder danach noch ne CD hören ist das doch vollkommen in Ordnung. Paul geniesst es sehr, abends in Ruhe noch mal ne "Wieso?Weshalb?Warum?"- oder "Was ist was?"-CD zu hören.

(Auf die typischen Geschichten von Benjamin Blümchen, Bibi Bloxberg und co. stehen unsere Kinder nicht.)

Vielleicht liegt es aber auch an unseren Kindern das es so gut funktioniert. Sicher sind Paul und Anna auch mal laut, aber ich habe nicht das akustische Gefühl, dass ich jeden Tag die Zimmer renovieren müsste, weil sie über Tische und Bänke gehen. Im Prinzip sind unsere Kinder ruhig. Sie können stundenlang spielen und sind kreativ (im Spiel oder mit Papier, Schere und Stiften). Was spricht also dagegen, wenn sie beim Malen ne CD hören?

Viel viel schlimmer finde ich es, wenn ich höre das Kinder mit 6 Jahren (oder jünger) einen Fernseher, Play Station oder andere Spiele-Konsolen im Zimmer stehen haben und da permanent ran können.

(Fand schon im Babyalter diese ganzen Dudel-Spielsachen furchtbar.)

Liebe Grüße,

cassidy


Beitrag von zaubertroll1972 01.02.11 - 15:15 Uhr

Hallo,
mein Sohn mag abends keine CD anhören. Wir lesen vor oder er liest selber. Das finde ich auch wesentlich schöner als eine CD anzuhören.
Beim Spielen hört er auch sehr selten CD. Ab und an hört er beim Spielen oder er hört eine CD an und haut sich dabei in`s Bett und hört.
Musik hört aber im Zimmer sehr gerne und die hört er dann auch ziemlich laut. Das dauert aber meist nicht sehr lange. Nach 20 Minuten hat er meist die Nase wieder voll :-)
LG Z.

Beitrag von sarahg0709 01.02.11 - 15:28 Uhr

Hallo Martina,

spielen mit CD jederzeit. Es gibt sogar sogar Musiktherapie-Programme, wo neben der "Arbeit", z.B. malen, klassische Musik läuft.

Zum Einschlafen gibt es einen Gute-Nacht-Kuss und Licht aus.

Meine Tochter ist 7 Jahre alt.


Liebe Grüße

Sarah

Beitrag von brotli 01.02.11 - 17:14 Uhr

halllo

zu zweit spielen ohne CD,
alleine lego bauen oder sowas, auch mit CD, nicht immer, ab und an.

abends zum einschlafen immer CD, ruhige schöne leise geschichten,
ein teil hören wir zusammen, beim rest schläft er alleine ein.
l.g.

Beitrag von th.mm. 01.02.11 - 19:02 Uhr

Vielen Dank, für Eure vielen Antworten.#huepf

Ich kam nun zur Schlußfolgerung, daß es bei uns einfach zu viel wurde.

Ich werde die CD´s unter verschluß nehmen, bis es sich selbst wieder eingependelt hat. Eine CD für Abends ganz leise dürfen sie behalten.
Für eine andere CD tagsüber müssen sie halt in Zukunft fragen.

Also nochmals vielen Dank

Liebe Grüße#winke

Martina