Utrogest und schlümme Bauchkrämpfe... wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nadinchen80 01.02.11 - 12:05 Uhr

Hallo,

ich nehme seit ein paar Tagen Utrogest. Letzten Herbst musste ich in meiner SS auch schon Utrogest nehmen, hab's aber gut vertragen.

Gestern hatte ich wirklich schmerzhafte Bauchkrämpfe (original wie während der Mens, ich hab sogar zu einer Schmerztablette greifen müssen). Ich weiß, dass Bauchkrämpfe Nebenwirkungen von Utrogest sein können, ich bin nur irritiert, weil ich das noch nie so hatte.

Nun zu meinen Fragen:
- Hatte jemand, der schon Utro genommen hat, auch solche schlimmen Mensartigen Bauchkrämpfe?
- Kann es sein, dass die Nebenwirkungen nur sporadisch auftreten? (Möchte es ungern absetzen #zitter)

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich Euch!

Nadine #blume

Beitrag von pinksniffy 01.02.11 - 12:50 Uhr

Hallo,
habe es selber noch nicht genommen, soll es aber bei der nächsten SS nehmen, weil ich leider schon zwei FG hatte :-(

Ich weiß nur, dass die Nebenwirkungen viel geringer sein soll, wenn man sie vaginal einnimmt... #gruebel

Wie nimmst du sie?

#herzlichliche Grüße

Beitrag von nadinchen80 01.02.11 - 12:58 Uhr

Huhu,

Danke für Deine Antwort.
Ich nehme es auch vaginal ein. Hatte damit das letzte mal auch keine Probleme.

#winke

Beitrag von momo3103 01.02.11 - 12:53 Uhr

ich weiss nicht, ob das vom Utro kommen kann, ich nehms immer vaginal ein und habe keine Nebenwirkungen!
wie nimmst du es ein? probier es doch mal vaginal! steht zwar net in der Packungsbeilage, machen aber viele so, und mein FA hat es mir auch geraten! absetzen muss ja nicht sein, änder erstmal die Art der Einnahme... wenn du schon vaginal nimmst, würde es mich sehr wundern, wenn das überhaupt vom Utro kommt, dann den Arzt fragen!

und es kann schon sein, dass man nicht immer gleich drauf reagiert...

aber bei starken Schmerzen würde ich zur Sicherheit einfach mal den FA fragen!

lg momo.

Beitrag von nadinchen80 01.02.11 - 13:04 Uhr

Huhu,

Danke für Deine Antwort.
Ich nehme es vaginal ein. Schon in meiner letzten schwangerschaft habe ich wegen SB Utrogest nehmen müssen. Damals viel höher dosiert und über einige Wochen und hatte keinerlei Nebenwirkungen.
Nun nehme ich es dem ersten Zyklus und das erst seit etwa einer Woche und kann mir die schmerzen nicht anders erklären.

Heute bin ich ja schmerzfrei. Wenn es sich wiederholt, werd ich doch mal meine Ärztin drauf ansprechen.

Liebe Grüße!