:-( blutgerinnsel in der frühschwangerschaft*angst*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von siem 01.02.11 - 17:43 Uhr

hallo

hatte heute meinen ersten fa-termin bei 5+6 bis 6+3ssw.
leider hat mein fa gleich was großes gesehen, was nicht da sein sollte. die fruchthülle war recht groß und es war was da,was nicht das baby sein konnte,denn dann müßte ich von der größe schon vom dezember schwanger sein.mein fa geht von einer blutansammlung aus und glaub dahinter noch den dottersack und embryonale anlagen gesehen zu haben, was von der ssw wieder ungefähr hinkommen könnte.
nun wurde blut abgenommen um hcg zu bestimmen und in zwei tagen wird wieder us gemacht und hcg kontrolliert. er hofft, dass sich das blut das absorbiert hat.
habe tierische angst, da ich im august gerade eine fg hatte.
er hat nix von schonen gesagt, nur, dass ich positiv denken soll und manche frauen halt bei der einnistung etwas blutungen haben. er meinte es sieh geronnen aus und rechnet nicht, dass ich blutungen bekomme.
wer hat damit erfahrungen?
lg siem#zitter

Beitrag von francie_und_marc 01.02.11 - 17:57 Uhr

Hallo Siem!

Ich habe in dieser SS auch ein Hämatom neben dem Krümel. Erst war es 21 mm groß, dann 26 mm und das letzte Mal nur noch 9 mm. Er meinte es kann anfangen mit bluten aber da es relativ weit weg vom Krümel ist, kann dem Kleinen nix passieren. Ich drücke dir die Daumen das es bei dir auch zurückgeht.

Alles Liebe Franca

Beitrag von siem 01.02.11 - 19:57 Uhr

vielen dank für deine antwort. habe nichteinmal verstanden ob die blutansammlung im fruchsack ist oder außerhalb.
bleibt mir leider nur abzuwarten, zu hoffen und zwischendurch mal kotzenzu gehen :-(
lg siem

Beitrag von nickchen83 01.02.11 - 20:42 Uhr

Abend,
ich hatte auch Blutungen, ehe überhaupt auf dem US etwas Richtiges zu erkennen war. Diese hatte ich dann auch über 6 Wochen, es hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass es ein abgeblutetes Hämatom an der Plazenta war. Das sich ein Stück am Rand löst, wäre wohl gar nicht so selten....ich drücke euch die Daumen. Bei uns ist es gutgegangen,wir sind jetzt in der 36. SSW
LG und Alles Gute,
nici