Schwester Schwanger und ich könnt heulen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maddi2704 01.02.11 - 18:24 Uhr

Hallo...
Ich weiß im Moment nicht ob ich mich freuen oder einfach los heulen soll.
Meine Schwester hat vor ein paar Tagen positiv getest und heute hat ihr der FA die Schwangerschaft bestätigt.
Sie hat schon einen kleinen Sohn er ist jetzt 2 Jahre und solange haben sie auch nicht verhütet.
Als heute mein "Schwager" anrief um mir zu sagen das sie Schwanger ist fing ich kurz danach an wie verrückt zu heulen.#heul

Auf der einen Seite freue ich mich für sie auf der anderen bin ich eifersüchtig,traurig und denke mir es ist unfair.
Klar,wenn man es so sieht haben sie auch 2 Jahre gebraucht aber sie haben es nicht wirklich geplant.

Ach ich weiß auch nicht was ich denken soll #schmoll

Sorry für das #bla

Beitrag von annpas 01.02.11 - 18:33 Uhr

Na, ich dachte schon, ich wäre hier alleine....#schmoll
Ich versuche auch gerade schwanger zu werden und leider klappt es nicht. Da hat mir doch meine beste Freundin eröffnet, dass sie schwanger ist!!! Natürlich freue ich mich für sie, aber ich verstehe leider auch die Welt nicht mehr. Ich wäre so gerne schwanger und sie ist es.
Zuerst habe ich mich auch für sie gefreut, aber dann kam die Wut hoch. Ich bin selbst über mich erschrocken, dass ich so reagiert habe.
Tja, jetzt muss ich erstmal abwarten und meine eigenen Gefühle in den Griff bekommen...
Aber wir sollten doch nicht vergessen, uns über das freudige Ereigniss für die anderen zu freuen...
Kopf hoch!!!

Beitrag von maddi2704 01.02.11 - 19:00 Uhr

Wir werden mit Sicherheit auch noch dieses Jahr Kugeln und dann ist alle Trauer und Wut vergessen. :-)

Beitrag von annpas 01.02.11 - 20:37 Uhr

Das ist sehr lieb von dir!
ich bin auch erst seit September mit dabei.
Ich denke auch, dass es bald passieren wird, aber ich kann diese Warterei nicht so wirklich ab.#zitter
Trotzdem freue ich mich wirklich für alle anderen, bei denen es gklappt hat #huepf
Na ja, wir werden es auch schon schaffen#schwitz

Beitrag von silasi 01.02.11 - 18:40 Uhr

Hey Maddi, #liebdrueck

ich denke, alle von uns koennen nachvollziehen, wie du dich fuehlst. Ich habe solche Gedanken und Gefuehle auch schon sehr oft gehabt. Und du liest es ja sicher hin und wieder bei anderen. Du musst dich nicht fuer deine Gefuehle entschuldigen. Wichtig ist aber, dass du versuchst, dich nicht zu emotional vom Thema Schwangerschaft vereinnahmen laesst. Wir ueben hier alle, die einen seit kurzem, die anderen seit Jahren. Einige sind noch zarte 20, andere schon Ende der 30er oder auch in den 40ern. Mach dich bitte nicht verrueckt, du bist naemlich noch sehr jung und vor allem ja bereits schon in medikamentoeser Behandlung. Es scheint doch nun wirklich voranzugehen, nicht wahr? :-) Ich weiss, es ist immer schwer sich in so einer Situation fuer andere zu freuen. Ich merke aber auch, dass du einsiehst, dass auch deine Schwester vielleicht schon lange geuebt haben muss. So manche Situation in der kommenden Zeit wird fuer dich vielleicht manchmal noch schwer werden, wenn du deine Schwester oder ihr Baby siehst. Aber sie ist deine Schwester und du bekommst eine Nichte oder einen Neffen dazu. Und das Kleine freut sich ganz sicher ueber eine liebevolle und beglueckte Tante... :-) Ich wuensche dir ganz viel Kraft, Vertrauen und Hoffnung fuer die kommende Zeit.

Alles Gute von silasi

Beitrag von maddi2704 01.02.11 - 18:52 Uhr

Danke,dass hast du sehr schön geschrieben :-)

Ich denke das mich das so sehr mit nimmt weil es im engen Familienkreis ist.Viele dich ich kenne haben schon ein Kinder oder sind Schwanger und da denk ich ganz anders.
Heute war eh schon so ein blöder Tag und dann hat die SS alles zum überlaufen gebracht.
Ich liebe meinen kleinen Neffen und ich hab letztens schon zu meiner Schwester gesagt ich möchte bei der Geburt wieder dabei sein :-)

In ein paar Tagen werde ich mich sicherlich richtig freuen können.

Beitrag von silasi 01.02.11 - 20:24 Uhr

Das denke ich auch. :-) Es hoert sich ja so an, als haettet ihr naemlich sonst ein recht enges Verhaeltnis zueinander. Ich glaube ganz sicher, dass es wunderschoen wird. :-)

Ich sage mir selbst immer: Alles hat seine Zeit. Fuer manche Dinge steht das eine oder andere noch nicht guenstig genug oder, oder, oder. Manchmal muss man die eine oder andere Erfahrung machen, um im Leben zu wachsen. Und dann wird es auch Zeit fuer anderes. Es kommt alles so, wie es soll. Familie ist so wichtig, nicht nur fuer soziale Sicherheit, sondern eben auch fuer das eigene Wohlbefinden. Ich glaube, du befindest dich auf einem guten Weg und bin zuversichtlich, dass du dein Glueck schon machen wirst. #liebdrueck

LG silasi

Beitrag von junges-forscherteam 01.02.11 - 18:47 Uhr

Nabend,

oh man, ich kann dich wirklich gut verstehen. Da sieht man mal wieder wie sehr es an den Kopf geht!! Dieser unerfüllte Kinderwunsch...

Bei mir, hat die Schwester von meinem besten Freund (19 J.) Anfang Januar einen niedlichen Sohn bekommen, mein bester Freund und seine Freundin (seit 4 Monaten zusammen) bekommen auch ein Kind, eine gute Freundin hat mir jetzt "gestanden" das Sie schwanger ist mit Nr. 2!!!

Es sind alles Menschen, die ich auch über alles Liebe und ich es Ihnen auch von Herzen gönne. Aber kann da nicht auch bissl Glück für mich bei abspringen?!

Was ich aber noch schlimmer finde, diese Leute behandeln dich als wärst du total labil und würdest so eine Nachricht nicht überleben!! Jaaaaa, ich freue mich!! Wirklich!! Aber egal wie man mich behandelt, kullern trotz allem ein paar Tränchen!!!

Beitrag von maddi2704 01.02.11 - 18:58 Uhr

Bei mir weiß zum Glück kaum einer von meinem/unseren Kinderwunsch und darüber bin ich sehr froh.
Außenhin sieht man mir nichts an aber wenn ich mal für mich alleine bin dann muss ich halt mal weinen.

Also manchmal denke ich,warum die anderen und nicht ich aber wiederrum weiß ich das der richtige Zeitpunkt noch nicht gekommen ist.
Ich genieße meine Zeit noch und wer weiß,vielleicht kann ich ja dieses Jahr mit meiner Schwester zusammen Kugeln (mit paar Monaten unterschied ;-))


Beitrag von salty 01.02.11 - 18:59 Uhr

Hallo
das tut mir sehr leid...ich bin genau die andere seite.meine schwester ist mir sehr wichtig und sie will seit 2 jahren ein baby.ich habe einen wunderbaren 3jährigen sohn,der seine tante abgöttig liebt.nun habe ich auch vor kurzen positiv getestet.wir freuen uns riesig....aber ich weiss dass es einer mir sehr wichtigen person sehr weh tun wird.ich fühle mich auch nicht gut und weiss nicht wie ich es ihr sagen soll.du siehst es gibt immer 2 seiten....
sei ehrlich zu deiner schwester und vielleicht weint ihr auch beide zusammen.das ist besser sich etwas vorzumachen

alles gute für dich

Beitrag von maddi2704 01.02.11 - 19:03 Uhr

Von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen.
Wie denn auch ich befinde mch ja auf der "leeren" Seite.

Ich habe mit meiner Schwester ein sehr sehr gutes Verhältniss und vielleicht hast du recht und ich sollte einfach mit ihr reden.

Danke