Hat euch die Pille verändert? Gefühle,persöndlichkeit?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von fifi85 01.02.11 - 20:35 Uhr

Hallo

hab gelesen dass die Pille die Persöndlichkeit vorallem Gefühle und Psyche verändert.

Hhm hab die ja auch Jahre genommen und das war mir nicht so bewusst.

Nun nach dem 2.Baby weis ich nicht obs noch eins geben wird.
2.schlimme Ss.

Aber Spirale möcht ich nicht und da scheind mir halt die Pille das sicherste.
Irgendwie bin ich einfach nicht überzeugt.

Grüssli

Beitrag von karra005 02.02.11 - 16:30 Uhr

Ja das kann sie. Ist ja auch vollkommen logisch, da Hormone unseren Körper beeinflussen und selbstverständlich auch für unsere Gefühle und Emotionen zuständig sind. Hormone wirken in den noch so kleinen Körperzellen.
Mich hat die Pille damals sehr devot gemacht. Hatte Depressionen und Stimmungschwankungen vom feinsten. Ganz zu schweigen von meiner nicht vorhandenen Libido.
Nach dem absetzen der Pille kam die Libido wie eine Bombe wieder zurück. Schon Ende des 1. Zyklus. Meine Migräne und die depressive Stimmungslage war schlagartig weg. Heute bin ich im Gegensatz zu damals vorlaut, selbst bestimmt, emanzipiert und kann auf Leute zugehen. Damals war ich sehr schüchtern, devot, hab mir alles gefallen lassen, konnt nicht aus mir heraus gehen und hatte viele Selbstzweifel. Zwischen den genannten Zuständen liegen nur wenige Monate.

Es ist aber kein Muss, dass man das so krass erlebt wie ich zum Beispiel.
Es gibt durchaus Frauen die keine Veränderungen an sich bemerken.
Oder es einfach auf andre Umstände schieben bzw. Stress oder Streit.
Das ist aber nicht nur bei der Pille so, das betrifft jede hormonelle Verhütung, also auch die Hormonspirale, Das Implanon, Nuvaring, ect.

Wieso möchtest du keine Spirale wenn ich fragen darf?

Was ist mit NFP, Kondomen, Diaphragma?

Beitrag von lilalaus2000 02.02.11 - 23:21 Uhr

Hallo

ich nicht, meine Mama hatte mal die Pille bei ihren Wechseljahren bekommen. Sie war so unglücklich, sie sagte sie fühlt sich nict mehr als Frau. Dann Pille abgesetzt und siehe da, alles war ok, trotz Wechseljahre, ihre Psyche war ausgeglichen und glücklich :-)

Ich habe die pille 10 Jahre genommen, dann abgesetzt und binnn 2 Jahre durch die Hölle gegangen, ganz ehrlich. Ich habe die Pille super vertragen, den Entzug leider nicht so.

Ich habe jetzt die Spirale und bin viel entspannter - dazu ists auch viel billiger :-)

#winke

Beitrag von elofant 03.02.11 - 11:24 Uhr

Ich hatte jahrelang die Pille genommen. Immer mal versch. Präperate ausprobiert, da ich oft Migräne hatte...

Zu letzt hatte ich 6 Jahre die Lamuna20 genommen. Durch einen längeren Aufenthalt in einer Reha-Einrichtung mit meinem Sohn, bin ich irgendwie nicht dazu gekommen, zum FA zu gehen.

Dadurch bin ich eigentlich drauf gekommen, dass es mir ohne besser geht. Ich hatte jahrlang Stimmungsschwankungen, keine Lust mehr etc. Eigentlich das volle Programm.
Das einzig positive, was ich unter der Pille erlebt hab, war, dass sich mein Gewicht nicht großartig nch oben verändert hat. Jetzt muss ich halt bisl aufpassen...

Ich für meinen Teil hab mit dem Thema hormonelle Verhütung abgeschlossen. Eine Spirale kommt mir auch nicht ins Haus.

Beitrag von sonnenkind1977 03.02.11 - 15:35 Uhr

Mir fällt im wesentlichen auf, dass ich ohne Pille mehr Lust habe ;-) ansonsten bin ich nicht depressiver als ohne, oder zickiger oder ähnliches. Ist das denn bei Dir so?

Hast Du mal über das Implanon nachgedacht? Ich hab das damals super vertragen, man spart sich das Drandenken und niedriger dosiert ist es auch. Oder die Kupferkette, wobei die entfallen würde, wenn Du die Spirale wegen der OP zum Einsetzen nicht magst... aber die wäre halt ganz ohne Hormone!

Beitrag von sunny14281 04.02.11 - 08:03 Uhr

guten morgen #tasse

genau dass thema habe ich auch gerade #aerger

sie macht mich total depressiv, vor allem im winter und meine ehe leidet unter meiner un-lust !
außerdem habe ich weniger appetit und nach meiner schwangerschaft viel zu schnell meine schönen rundungen verloren :-(
ich war auch oft gereizt und streitlustig und so bin ich eigentlich nicht #schmoll

ich habe jetzt die pille abgestzt weil ich die schneuze gestrichen voll hatte mich so fremd zu fühlen.
ich messe jetzt die tempi und führe pinibel genau mein zykluskalender damit wir nicht gerade die fruchtbaren tage erwischen und in der zeit mit kondom verhüten.
mein mann nervt es natpürlich das morgens um 7 der wecker klingelt und hat angst das ich schwanger werden könnte.
meine gadanken mach ich mir auch aber ich habe einen sehr regelmäßigen zyklus und kann mich da eigentlich schon drauf verlassen.

...aber pille "NEIN DANKE" ich habe echt genug ! und nach dem nächsten kind laß ich mich sowieso sterilisieren, dann ist ruhe !

lg sunny#sonne

Beitrag von noch-ne-mama-in-spe 05.02.11 - 13:58 Uhr

DIE Pille will ich auch, die macht, dass ich weniger Appetit habe!!!!! :-) Ich kann immer futtern, egal ob mit oder ohne Pille! :-)

Beitrag von noch-ne-mama-in-spe 05.02.11 - 14:02 Uhr

Ich habe mit dem Ring verhütet, bin sehr gut damit klar gekommen. Sehr sicher, man kann ihn nur einmal im Monat vergessen, er wirkt da, wo er soll... Aber als ich ihn abgesetzt habe, habe ich gemerkt, dass ich ohne bedeutend mehr Lust und deutlich weniger Stimmungsschwankungen habe!

Seit der Stillzeit nehme ich die Cerazette, mit der ich sehr zufrieden bin - abgesehen davon, dass ich (hoffentlich liest das jetzt nicht die Falsche!!!!) von ihrer Zuverlässigkeit nicht 100% überzeugt bin. Bin sehr ausgeglichen, Lust passt... Den Ring würde ich nicht mehr nehmen! Und wenn ich irgenwann mal auf keinen Fall mehr ein Kind möchte, die Cerazette auch nicht mehr. Dann versuche ich es mit der Spirale.

Liebe Grüße!