schilddrüsenüberfunktion - wie lange dauert die einstellung!?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternenmami 01.02.11 - 21:10 Uhr

hallo ihr lieben,
einige von euch kennen ja meine geschichte für die anderen die kurzfassung. ich habe im juni 2010 meinen engel in der 33.ssw still zur welt gebracht und im oktober 2010 hatte ich eine FG in der 10.ssw, die vermutlich durch meine SDüberfunktion verursacht wurde. die SDüberfunktion wurde erst nach der FG entdeckt. jetzt muss ich bald zum arzt um mir SDmedis verschreiben zu lassen. mittlerweile warten wir jetzt nach der FG schon 3 monate um weiter machen zu dürfen, wir möchten natürlich jetzt sehr bald wieder anfangen und meine frage ist jetzt: wie lange dauert es denn bis die SD wieder richtig eingestellt ist? bin ich mit einer überfunktion jetzt gefährdeter für eine FG als mit einer unterfunktion? und ab wann dürfen wir denn wieder ss werden? erst wenn die SD wieder richtig eingstellt ist oder schon wenn wir mit der behandlung anfangen? und vorallem muss ich meiner ärztin vorher sagen dass ich einen kinderwunsch habe?

sorry für diese vielen fragen, aber vielleicht kann mir ja jemand bei der beantwortung dieser helfen!?

#danke schonmal!

glg #sternmami mit gabriel und stella fest im #herzlich

Beitrag von --kruemelchen123-- 02.02.11 - 07:28 Uhr

Hallo sternenmami,

Eine Einstellung denk ich dauert eigentlich nicht so lange, es kommt wahrscheinlich darauf an, wie arg deine Unterfunktion ist. Wie sind denn deine Werte?

Bei mir hat man jetzt eine Unterfunktion festgstellt. Mein TSH ist bei 3,16. Die Ärztin meinte allerdings, dass ihrer Meinung nach die FG nicht von der Unterfunktion kommt, der der Wert nur gering erhöht ist.

Ich an deiner Stelle würde der Ärtzin schon von deinem Kinderwunsch, vor allem auch von der Fg erzählen. Sie kann dir bestimmt deine Fragen beantworten und ganz anders auf dich eingehen.

Ich glaub zwar gelesen zu haben, dass eine Überfunktion schlechter als eine Unterfunktion ist, aber ich denk, dass es auf die Werte ankommt. Außerdem, wird die Überfunktion ja mit Tabletten behandelt, so dass du dieses Risiko dann ausschließen kannst.

Ich drück dir die Daumen, dass du das mit der SD bald hinbekommst.
#liebdrueck#herzlich

Beitrag von sternenmami 02.02.11 - 10:23 Uhr

hallo,
vielen lieben dank für deine antwort. ich kenne meine werte leider nicht. ich hatte diesen zettel wo das drauf steht nur kurz und dann haben ihn die ärzte behalten. aber ich bin der meinung dass es nicht soooo schlimm ist... also dass meine werte nicht all zu sehr von den normwerten abweichen.

glg und #danke nochmal

Beitrag von babybauch2011 02.02.11 - 11:20 Uhr

meine perfekte einstellung hat 7mon gedauert

lg

Beitrag von sternenmami 02.02.11 - 11:23 Uhr

oh mein gott! also ich meine danke erstmal für deine antwort und dann, oh mein gott!!! solange???#schock durftest du denn in der zwischenzeit schwanger werden oder hättest bzw musstest du warten bis die SD komplett richtig eingestellt war?

glg#danke

Beitrag von sweetheart12109 02.02.11 - 14:27 Uhr

#winkeDie Einstellung einer Überfunktion dauert nicht lang, nehmt euch einen Zyklus auszeit. Dann kann dein Körper die medis in ruhe aufnehmen und eine stabile Ebene einnehmen, denn wenn du nicht so richtig eingestellt bist und es hin und her schwankt, dann kann es wieder passieren.
Eine Überfunktion ist ein hoher Risikofaktor, der zur FG führt.
Es kommt natürlich auch auf die Schwere der Überfunktion an. ab 0,3 kommst du schon in die gelbe Zone, wenn du bei 0,6 und 1,5 dich einpendeln würdest, wäre es für dein KInderwunsch am besten.
Aber die 0,3 marke solltest du auf jeden Fall überschreiten.

Ganz liebe Grüsse

Beitrag von sternenmami 02.02.11 - 16:59 Uhr

hallo und vielen dank für deine antwort. sie hat mir wirklich weiter geholfen. das macht mir ein wenig hoffnung dass es nicht soooo lang dauert und ich glaube noch in erinnerung zu haben dass meine werte nicht so dramatisch aussahen.

vielen dank!

glg

Beitrag von sweetheart12109 03.02.11 - 09:46 Uhr

GERNE#winke

Beitrag von lisalina 02.02.11 - 15:55 Uhr

erstmal: tut mir leid was du alles erleben musstest.ich wünsche dir alles gkück der welt.

bei mir war s eine SD- Unterfunktion. DIe Einstellung hat ca. 4 Monate gedauert. Leider fängt jetzt der Wert an zu schwanken trotz gleichbleibender Medis.

Sollte am Anfang nach 5-6Wochen nochmal kontrolliert werden.

KInderwunsch würde ich immer sagen, weil der Idealwert da anders ist als bei nicht-Kinderwünschlern

alles gute für dich...

Beitrag von nina-melina 03.02.11 - 10:33 Uhr

Hallo,erstmal tut mir das schrecklich leid,was du durch leben musstest:-(

Ich habe eine SD-Unterfunktion,bin deshalb 2 Jahre nicht Schwanger geworden,also nach 2 Jahren wurde es dann festgestellt,danach hat es ganze 14 Monate gedauert bis ich Schwanger wurde,hatte zu anfang einen TSH Wert von 6,2 dann ging er mühsam runter auf 1,3 und mit dem Wert bin ich auch Schwanger geworden !! Also bei mir hat es echt lang gedauert,anchdem ich über 1 Jahr die Tabletten L.Thyroxin 100 genommen hatte...

Drück dir die Daumen das es bald klappt,alles gute#liebdrueck

Beitrag von sternenmami 03.02.11 - 11:22 Uhr

hallo und danke für deine antwort! ich hoffe dass es bei mir nicht ganz solang dauert... denn dein wert war ja echt hoch.... mein lieber scholli.;-) bei mir sind die werte nicht ganz so sehr schlimm. eher grenzwertig. ich werde ja zum glück sehr sehr schnell schwanger, also brauchen wir uns darum nicht solche gedanken machen. wir machen uns eher gedanken darum, dass wir nicht einmal ohne verhütung miteinander herzeln können ohne dass ich gleich ss werde. und mit einer SD überfunktion ist das nicht so gut. wir möchten natürlich so schnell wie möglich wieder anfangen, denn 3 monate sind mittlerweile nach der AS jetzt schon vergangen und theoretisch dürften wir wieder loslegen, doch meine SD verhindert das.:-( naja aber ich denke mal umso besser die werte desto schneller geht die einstellung oder? hat es denn eigentlich letztendlich bei euch geklappt? also hast du jetzt einen kleinen wurm bei dir zu haus?:-)

glg

Beitrag von nina-melina 10.02.11 - 19:14 Uhr

meine Tochter ist 4 und ich bin in der 15.woche schwanger..
Bevor ich die unterfunktion hatte,hatte ich auch keine Probleme damit schwanger zu werden,da hat es im 3.ÜZ geklappt....Es hat halt nur jetzt so lang gedauert wo das mit der UF raus kam

Lg nina