Geburt in Würzburg Uni oder Missio ?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lawoman84 02.02.11 - 01:38 Uhr

was habt ihr für erfahrungen,
welche klinik würdet ihr empfehlen,
war heute in der uni wegen ul schmerzen und fühlte mich dort sehr gut aufgehoben

lg

Beitrag von eddi1980 02.02.11 - 09:01 Uhr

hallo,
wenn du dich in der uni gut aufgehoben fühlst, dann würde ich dorthin gehen. ich persönlich (komme aus werneck) habe mich für das kleine krankenhaus in werneck entschieden, obwohl ich wegen vorerkrankungen während der schwangerschaft monatlich in die uni musste.

meine gedanken dazu:

pro uniklinik: viele geburten, routine, kinder/neugeborenenstation
contra uniklinik: für mich zu groß und zu unpersönlich, hebammen müssen mehrere geburten auf einmal betreuen, schichtwechsel

pro kleine klinik: weniger geburten, persönliche betreuung, gleiche hebamme von anfang bis ende der geburt, kein schichtwechsel,
du kannst täglich entscheiden, ob und wann du dein baby ins kinderzimmer geben willst oder ob du es selbst betreust,
contra kleine klinik: keine kinder/neugeborenenstation (verlegung bei komplikationen),

missio: hier weiß ich, dass es als babyfreundliches krankenhaus ausgezeichnet wurde. du betreust dort dein kind selbst, d.h. es ist rund um die uhr in deinem zimmer. sowiet ich weiß, gibt es da keine alternativen.

bei fragen oder wenn du dich weiter austauschen willst, einfach melden.
viele grüße

Beitrag von edison 03.02.11 - 14:44 Uhr


Ich persönlich kenne keinen der in der Uni entbunden hat. Aber einige waren mit der Missio sehr zufrieden.

Beitrag von btbw46 03.02.11 - 20:15 Uhr

Hallo,

habe 3 Kinder in der Uni entbunden.
Ich war generell mit der Klinik und Betreuung sehr zufrieden. Vorteil an der Uni ist die zusätzliche Betreuung durch die Hebammenschülerinnen. Die sind noch hochmotiviert und eigentlich alle total lieb.

Bei Kind 1 und 3 war ich allein im Entbindungstrakt. Bei Kind 2 waren unglücklicherweise gleich 9 Schwangere da (allerdings nicht alle zur Entbindung, war Feiertag und bei Problemen hatten die keine andere Anlaufmöglichkeit). Habe mich trotzdem gut medizinisch betreut gefühlt. Das mit den vielen Geburten auf einmal kann dir auch in kleinen Krankenhäusern passieren.

Vom Missio hatte ich damals den Eindruck, das die stark überlaufen sind. War mein Eindruck - ob das stimmt weiß ich nicht. Kenne persönlich 2 Fälle, die nicht mehr ins Missio gehen, kenne aber auch einige die mit dem Missio überaus zufrieden waren.


Ich würde dir raten, mach die Infoabende mit und entscheide dann aus dem Bauch, wo du dich persönlich wohler fühlst.

Liebe Grüße und alles Gute