Etwas verunsichert, bitte mal schauen (31.SSW)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von celestine84 02.02.11 - 15:56 Uhr

Hallo ihr lieben #winke,

habe mal eine Frage an euch.
Ich bin heute in die 31.ssw gwkommen und dann bekomme ich immer von Urbia den Schwangerschaftsnewsletter zugeschickt.
Heute stand da folgendes drin:

Vorsicht vor Infektionskrankheiten! Bakterien und Viren können in diesem Stadium die Plazenta-Schranke passieren, da die Zottenwand dünner geworden ist, um größere Mengen Nährstoff passieren zu lassen. Für das Kind kann das sehr ernst werden. Also: Achten Sie auf Ihre Gesundheit und kontaktieren Sie Ihren Arzt, falls Sie unerklärlich Fieber bekommen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen oder Schwellungen im Gesicht auftreten oder eine Blasen- bzw. Scheideninfektion Sie plagt.

Was ist denn genau damit gemeint? Auch eine "normale Erkältung"?
Ich muss zugeben das hat mir etwas Angst gemacht!
Was denkt ihr, kann z.B. eine Erkältung dem Kind schon schaden?

Vielen dank und LG Cel & Mathieu 31.SSW#verliebt

Beitrag von linzerschnitte 02.02.11 - 15:59 Uhr

Hallo Cel!

Eine normale Erkältung (Husten, Schnupfen) ist nicht weiter problematisch. Sobald du allerdings Anzeichen auf Entzündungen hast (bei Krankheit: Fieber) bzw. Schmerzen beim Pipigehen (Blasen- oder Harnwegsinfekt), ab zum Arzt! ;-)

Lg,
Melli mit Noah (ebenfalls 31. SSW)#verliebt

Beitrag von -mell1982 02.02.11 - 16:12 Uhr

Hallo,
eine normale Erkältung kann auch schon eine Frühgeburt auslösen, so hat mir das mein FA zumindestens gesagt.

Beitrag von linzerschnitte 02.02.11 - 16:16 Uhr

Aber wie willst du dich denn als Schwangere (gerade im Winter) vor einer Erkältung schützen?! Ich glaube, jede dich ich kenne, hatte mindestens einmal in ihrer Schwangerschaft eine normale Erkältung (wohlgemerkt: ohne Fieber!) und hat ihr Kind normal auf die Welt gebracht... Du kannst dich ja nicht daheim einsperren und alles desinfiszieren, was herumliegt? #kratz

Beitrag von -mell1982 02.02.11 - 16:19 Uhr

Nein das nicht aber ich kann wenn ich merke mensch ich huste niese oder was auch immer zum Arzt gehen.
Und ja das dachte ich mir auch als mein FA das meinte...
Ausserdem ist das ja nur ein es "kann".

Beitrag von linzerschnitte 02.02.11 - 16:24 Uhr

War auch ein paar Tage erkältet (vor Weihnachten) und hab mich mit diversen Hausmittelchen kuriert, bin aber nicht zum Arzt, weil es einfach nur Halsweh/Schnupfen/bisschen Kopfweh war... Am Telefon meinte mein FA, er könnte mir auch nicht wirklich helfen, Medis will er mir keine verschreiben... also bleibt da nur Schonen, Schonen, Schonen.

Aber wenn man bedenkt, was alles laut diverser Quellen eine Frühgeburt verursachen KANN, ist es wirklich besser man lässt sich ins KH einliefern und dort dauerüberwachen! ;-)

PS: das hab ich auch nicht bös gemeint, mir kommt das nur komisch vor, das ein FA wegen so was gleich Panik macht? ;-)

Beitrag von -mell1982 02.02.11 - 16:31 Uhr

Keine Sorge ich habe es auch nicht böse aufgefasst.
Ja aber dauerüberwachen das wäre doch mal eine idee müsste man echt mal vorschlagen;)
Vielleicht liegt es auch daran das ich schon 2 wochen gehustet habe was ihr nicht gepasst hat weil ich es mit Hausmittelchen nicht wegbekommen habe.

Beitrag von linzerschnitte 02.02.11 - 16:41 Uhr

Wär doch eine witzige Vorstellung, oder? Sobald man SS wird, bekommt man eine Einweisung ins KH, wird dort in einen keimfreien Reinraum verfrachtet und Tag und Nacht überwacht! *hihi*

Wahrscheinlich lag es bei deiner FA tatsächlich an der langen Dauer deiner Erkältung, 2 Wochen ist ja schon verdammt lang. Bist jetzt wieder fit?

Beitrag von -mell1982 02.02.11 - 16:44 Uhr

Ja so halb... 100% noch nicht aber auf den besten Weg dahin.
Am Freitag ist es die dritte Woche...

Beitrag von linzerschnitte 02.02.11 - 16:53 Uhr

Na bravo... Und darfst du was einnehmen? Mir hat damals Salzwasserinhalieren und ein Zwiebelsirup geholfen (Zwiebel kleinschneiden und gaaaanz viel Zucker darüberstreuen. Eine Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag den Sirup abgießen und bei Bedarf einen Esslöffel langsam schlucken). Vielleicht hilfts bei dir auch?

Gute Besserung!!!

Beitrag von -mell1982 02.02.11 - 16:56 Uhr

Ja so ein homöopathisches Zeugs, schmeckt wie die Angst aber es hilft so halb...
Stärkeres möchte ich eh nicht nehmen..
Du meinst Zwiebelhustensaft hab ich auch schon versucht...
Dieses mal einfach hartnäckig.