Kind spricht noch immer nicht mit den Erzieherinnen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von samira30 02.02.11 - 16:40 Uhr

Hallo zusammen,

unsere Tochter 4Jahre alt ist nun seit über einem Jahr im Kindergarten und spricht nach wie vor kein Ton mit ihren Erzieherinnen:-( mhh bin mit meinem Latein am Ende. Sie geht wirklich gerne und wir hatten noch keinen einzigen Tag an dem sie nicht hin wollte.
Am Anfang sprach sie nur mit ihrem allerbesten Freund, mitlerweile sind es ja nun schon insgesamt 4 Kinder mit denen sie spricht aber nicht mit den Erzieherinnen!!
Weiss so langsam nicht mehr wie ich damit umgehen soll.


Vieleicht weiss ja jemand Rat oder hat das gleiche Problem schon mal erlebt???

Grüssle Ute

Beitrag von rienchen77 02.02.11 - 16:49 Uhr

http://www.selektiver-mutismus.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektiver_Mutismus

http://www.mutismus-therapie.de/9.html

zwingen kannst du dein Kind zu gar nichts...locker bleiben....

Beitrag von zahnweh 02.02.11 - 17:16 Uhr

Hallo,

wie sprechen denn die Erzieherinnen mit ihr?
wie spricht sie zu Hause über die Erzieherinnen?

spricht sie mit anderen Erwachsenen auch nicht oder nur nicht mit den Erzieherinnen?

Mit wem spricht sie zu Hause/in der Umgebung?

Beitrag von samira30 02.02.11 - 22:35 Uhr

Hallo,

also die Erzieherinnen sprechen ganz normal mit ihr. Nur beim letzten Eltergespräch meinten sie halt eben, dass nun schon ein ganzes Jahr vorbei ist und sie noch immer nicht den Kontakt zu ihnen sucht...bla bla:-)
Mit fremden Erwachsenen spricht sie natürlich nicht auf anhieb..........hatten aber schon erlebnisse z.B. mit nem Bekannten, der es Tatsache nach gut 2Stunden geschafft hat, dass sie mit ihm spielt und spricht................Zuhause spricht sie mit allen.................plappert wie ein Wasserfall und hat auch absolut keine Sprach schwierigkeiten..................

Beitrag von sterni84 02.02.11 - 17:27 Uhr

Hallo!

Meine Tochter geht seit August in den Kiga - bei ihr ist es genau andersherum. Sie spricht mit den Erzieherinnen - aber mit den anderen Kindern nicht.

Ist deine Tochter generell sehr schüchtern? Spricht sie außerhalb des Kigas mit anderen Erwachsenen?

Mach es nicht zum Thema - versuch einfach ganz locker damit umzugehen, sonst baust Du nur Druck auf und das würde zu gar nichts führen.

LG Lena

Beitrag von samira30 02.02.11 - 22:43 Uhr

Hallo Lena,

ja unsere kleine ist schon generell eher ein schüchternes Mädchen und spricht nicht auf anhieb mit fremden Erwachsenen...........aber ab und an schaffen es doch die ein oder anderen sie aus der Reserve zu locken.
Ich selbst würde ja gerne locker bleiben, hatte nur letzte Woche Elterngespräch im Kiga und da meinten sie, dass es halt so langsam an der Zeit wäre, dass unsere Tochter Kontakt auch sprachlich zu ihnen aufnehmen würde..............mhhhh Vorschlag von den Erzieherinnen war...........Kinderpsychologe!!! Mhhhhh weiss nicht ob das der Richtige Weg ist..........sie ist eigentlich ein frohes, kluges und aufgewecktes Mädel zwar schüchtern aber nicht auf den Kopf gefallen:-( Und ich selbst denke,sie hat doch auch noch Zeit warum sie jetzt so unter Druck setzen???


Mhhhh danke fürs Zuhören

Grüssle Ute

Beitrag von joel-laurin 03.02.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

kenne ich nur zu gut. Mein Sohn ist auch so. Diagnose bei Ihm selektiven Mutismus.

Er geht regelmässig zur Pshymotorik und Logopädie ist schon etwas besser geworden.

LG Sandra

Beitrag von tigerlady81 03.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo.
Ich kenne dein Problem nur zu gut. Unsre Tochter kam mit 2Jahren in den Kindergarten und hat anfangs auch mit niemandem gesprochen. Sie war sehr schüchtern bei fremden Personen. Nach und nach hat sie sich dann mit ein paar Kindern unterhalten und es wurden immer mehr. Mit den Erzieherinnen hat sie über ein Jahr gar nicht gesprochen. Wenn zu ihr etwas gesagt wurde, dann hat sie auch gleich ohne zu zögern reagiert, aber sobald sie etwas gefragt wurde, blieb sie stumm. Ich konnte mir das immer kaum vorstellen, wenn die Erzieherinnen mir davon erzählten, denn zu Hause war sie ein sehr aufgewecktes Kind und der Mund stand selten still. Sobald ich sie aus dem Kindergarten abgeholt habe ging das Geschnatter los und hörte erst auf, wenn sie abends im Bett lag. Vielleicht mußte sie dann die ganzen Wörter, die sich bei ihr über den Tag angestaut hatten los werden. ;-) Nach und nach wurde etwas besser. Jetzt ist sie grad 5Jahre geworden und seit ca 1/2 Jahr spricht sie jetzt uneingeschränkt mit allen, sowohl Kindern, als auch Erzieherinnen, als wäre es nie anders gewesen.
Mach dir nicht so viele Gedanken darüber. Ich denke das gibt sich bei euch auch mit der Zeit ganz von allein. Zwingen kann man sie eh nicht...

Ist deine Tochter nur im Kindergarten so oder generell schüchtern?

LG Ariane mit Angelina Sophie (5J.) und Alexander (6 1/2Mon.)

Beitrag von samira30 04.02.11 - 22:52 Uhr

Liebe Ariane,

kann dir gar nicht sagen wie gut es gerade eben getan hat deine Nachricht zu lesen, man könnte meinen du schreibst von unserer Kim:-)
Mache mir halt meine Gedanken seit unserem Elterngespräch vor ein paar Wochen als die Erzieherinnen meinten, Kim spricht nun schon über ein Jahr nicht mit uns und es wäre nun doch an der Zeit zu einem Kinderpsychologen zu gehen:-(
Tja da stand ich und seit dem Tag kämpft es in mir was ich denn nun wirklich tun soll???
Ich selbst bin mir eigentlich fast sicher, es ist bei ihr mom nur noch prinzip, nicht mit den Erzieherinnen zu sprechen und so nicht ihr Gesicht zu verlieren:-)mhhh kann mich aber auch täuschen.
Also Kim ist generell ein schüchternes Mädel und würde nie auf Anhieb mit ihr fremden Leuten Kontakt aufnehmen. Aber wehe der Bann ist gebrochen:-) kennste aber sicher selbst von deiner kleinen.

Danke fürs zuhören

Grüssle Ute mit Kim(4J.) und Niklas(16mon)