Was habt ihr für einen Nebenjob/Job von zu Hause? ich bin so...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von teufelchendani 05.02.11 - 11:32 Uhr

unglücklich und unterfordert.

hi zusammen!

ich bin eigentlich selbständig mit einem unternehmen und habe 6 mitarbeiter auf 400€ basis. kleiner lieferservice. ich selbst erledige das bischen büro und gehe montags den ganzen tag (mein mann bleibt dann bei der kleinen) und 2 mal die woche für ne halbe stunde fahren.

ich würde so gerne noch bischen in die haushaltskasse arbeiten von zu hause aus. was könnt ich denn machen? was festes irgendwo geht nicht, weil im falle das jemand ausfällt muss ich ja immer einspringen. und dieses hier sitzen und "nichts" tun :-[

manchmal ziehts mich total runter und ich habe nichtmal bock den haushalt zu machen. und wenn ich dann totalen streß habe und den ganzen tag arbeiten durfte bin ich so unter power, dass ich noch alles natz putze und bügel ...

ich brauch aaaaaaaaaaarbeit!

Beitrag von nightwitch 05.02.11 - 12:04 Uhr

Hallo,

wenn du gut darin bist Texte zu verfassen, kann ich dir Clickworker und textbroker empfehlen.

Ich bin bei beiden angemeldet und mache so einige Euros im Monat extra.

Kommt natürlich auf deinen Aufwand und deine Aufträge an.

Gruß
Sandra

Beitrag von sonntagsmalerin 05.02.11 - 18:16 Uhr

Mit der Rechtschreibung der Threaderöffnerin... ? #kratz

Beitrag von teufelchendani 05.02.11 - 22:44 Uhr

was habe ich denn alles falsch?

Beitrag von sonntagsmalerin 07.02.11 - 14:59 Uhr

Naja, Kleinigkeiten, aber gerade als Texterin müsstest du schon sehr sicher sein was Rechtschreibung angeht. Nur mal Beispiele:

- bischen (bisschen)
- Groß-/Kleinschreibung (ok, im Forum schreiben viele nur klein)
- nichtmal (nicht einmal)
- 400€ Basis (Bindestrich)
- Streß (Stress)
- im Falle das (dass)

Als Texterin kannst du gut von Zuhause aus arbeiten, aber wie gesagt: Rechtschreibung und Zeichensetzung müssen sitzen. Wenn du das hinkriegst, würde ich dir das auch empfehlen!

LG
Clarissa

Beitrag von roze 05.02.11 - 19:19 Uhr

Hallo Sandra!

Darf ich fragen wieviel Du da ungefähr verdienst? Ich habe gesehen, dass Du auch zwei kleine Kinder hast. Wieviel Zeit investierst Du denn in diesen Job/die Aufträge?

LG
roze

Beitrag von celestine84 05.02.11 - 19:44 Uhr

Hallo Sandra #winke

Mich würde auch mal interessieren was du da so im Schnitt verdienst.
Danke #winke

LG Cel #blume

Beitrag von ohmama 05.02.11 - 20:53 Uhr

Hallo Sandra!

Mich würde vor allem interessieren, wie das Arbeitsverhältnis aussieht?

Ist man freier Mitarbeiter?

Kannst Du mich informieren?

Gerne per PN.

LG Bille

Beitrag von ohmama 05.02.11 - 21:12 Uhr

Hat sich schon erledigt ;-)

Beitrag von germany 06.02.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

ich arbeite nebenbei bei clickworker.de, content.de und textbroker.de

Je nach Einstufung und Zeitaufwand kannst du halt nebenher ein bisschen Geld machen.

Alles wichtige steht in den FAQ der Seiten.

Es ist auf jedne Fall seriös! Ich mache das seit fast einem Jahr und hatte nie Probleme mit Auszahlungen o.ä.



lG germany

Beitrag von 69bine 07.02.11 - 11:44 Uhr

Und was genau tut man da? Irgendwie erscheint mir das auf den Seiten nicht sonderlich gut erklärt. Man schreibt Texte, aber wie anspruchsvoll soll das sein? Und zu welchen Themen? #gruebel

lg bine

Beitrag von ms.luna 07.02.11 - 07:02 Uhr

Hallo,

ich bin auch selbständig und frage mich gerade, warum du nicht einfach eine von den 400 € Kräften entläßt und die anfallenden Aufgaben selber erledigst. Du bist etwas mehr ausgelastet und sparst noch die 400 € plus die Abgaben an die Knappschaft.

Wahrscheinlich geht hier gleich das Gescchrei los, dass man nicht einfach so jemanden entlassen kann...Doch, kann man. Man muss als Unternehmer wirtschaftlich denken. Und bevor icch irgendwo anders arbeiten gehe investiere ich lieber mehr Zeit in mein eigenes Unternehmen.

lg ms.luna