kann mich nicht entscheiden... gleich wegfahren oder lieber nicht...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superstar01 05.02.11 - 15:43 Uhr

WAS SOLL ICH MACHEN!

Alle sagen, ich soll zur Hochzeit von zwei Bekannten fahren mit meinem Mann, er würde aber auch alleine fahren, ist für ihn kein Problem.
Für mich ist das Problem, dass ich so lange noch nie von meinem Kind getrennt war und Angst habe, dass ich auf der langen Fahrt nur weine...

Ich denke, ich muss mir was beweisen, dass ich es schaffe, habe aber Angst davor.

Beitrag von huebnsmo 05.02.11 - 15:46 Uhr

Wie alt ist denn Dein Kind?
Wie lange bist Du weg?
Hast Du eine liebevolle Betreuung?

Beitrag von superstar01 05.02.11 - 15:48 Uhr

Sie ist 10 Monate, ich mache mir seit Wochen einen Kopf.
Möchte es jedem Recht machen, meinem Mann, obwohl er auch alleine fährt, aber ist ja eine Hochzeit und meiner Tochter.
Meine Mutter würde kommen und die Fahrzeit beträgt gute 1,5 Stunden...

Muss nur weinen, ich weiß, es ist übertrieben, aber irgendwie bin ich so, LEIDER...

Beitrag von huebnsmo 05.02.11 - 15:52 Uhr

Also würdet Ihr noch in der Nacht wieder kommen? Oder morgen Vormittag?

Also hmm, schwierig. Ich könnte mir das derzeit nicht vorstellen, weil ich nachts noch stille. Aber wenn Deine Kleine nachts durchschläft und Deine Mama für sie da ist und die beiden sich gut verstehen, dann würde ich das machen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Du Dich fühlst. Aber Du solltest Dich nicht so verrückt machen, das merkt Deine Tochter. Mach es nur, wenn Du die Auszeit dann auch genießen kannst. Ansonsten bleibe zu Hause.

Alles Gute und wenn Du fährst, ganz viel Spaß :-)

Beitrag von superstar01 05.02.11 - 15:54 Uhr

Danke für deinen Ratschlag.

Ich stille auch nachts noch, wir wären gegen 0h wieder da...

Beitrag von mama-02062010 05.02.11 - 15:57 Uhr

Du kannst doch dein Kind auch mitnehmen. Ich kenne eine die war mit ihr 10 Monate altes Kind damals auf der Hocheit bis 3 Uhr morgens. Wir haben im Garten gefeiert und das Kind war die ganze Zeit im Kinderwagen.

Gegen 3 Uhr ist sie dann nach Hause gegangen, vom Garten bis zu ihrer Wohnung geht man auch nochmal ne halbe stunde

Beitrag von gussymaus 05.02.11 - 18:37 Uhr

tschuldige: dann machst du dir so einen kopf?! das ist ja nur ein besserer abendbesuch...

das wird den kind genauso gut wegstecken wie die oma, und du im nachhinein auch ;-)

mir fiel das auch immer schwer - schon die 2h kurs wenns baby wenige wochen ist, dann die erste übernachtung außer haus... klar ist mama da erstmal unruhig, aber das gibt sich!

Beitrag von berry26 05.02.11 - 16:12 Uhr

Nimm das Kind doch einfach mit! Wo ist das Problem?

Beitrag von kathrincat 05.02.11 - 16:50 Uhr

warum kommt das baby nicht mit, verstehe ich nicht, unsere ist überall mit hin, ob hochzeit, geb.,....

Beitrag von dirah 05.02.11 - 17:12 Uhr

Hör auf dein Gefühl... wenn du ständig weinen musst, finde ich es wichtig, dass du das nicht ignorierst. Du hättest vermutlich auch kaum Freude auf der Hochzeit, wenn du mit so wenig überzeugung fährst. Es ist also irgendwie egal was andere finden und wie andere es machen, denn keine Mutter, kein Kind und keine Mutter-Kind-Beziehung ist/sind gleich!

Beitrag von tragemama 05.02.11 - 19:18 Uhr

Ich habe meine Kinder - in jedem Alter - immer mitgenommen. Andrea

Beitrag von celi98 05.02.11 - 21:26 Uhr

hallo,

meine kleine war auch mit 10 monaten das erste mal über nacht getrennt. ich hab mir echt den kopf gemacht. wir waren in dk und auf eine hochzeit in hamburg geladen. meine eltern sind extra nach dk gekommen, damit wir mit unseren besten freunden feiern konnten. fahrzeit: 3 1/3 stunden. was soll ich sagen, das hat echt super geklapt. meine maus hat nur kurz geweint, oma war ein toller mamaersatz. seitdem schläft sie öfter da, ich finde es toll, wenn kinder ein tolles verhältnis zu den großeltern haben.

lg sonja