Wie mit der Familienplanung abschließen?Bin so traurig Baby Blues?3.KS

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sacht736 05.02.11 - 19:39 Uhr

Hallo Ihr lieben,

Ich habe am 27.01.2011 eine super süße Tochter geboren per 3.KS(müßte eigentlich super glücklich sein).
Ich weine aber ständig und das macht mich total fertig.Andere Frauen sagen sie möchten nie wieder ein Kind (so kurz nach der Geburt)und bei mir ist das aber so das ich bei dieser Geburt(ist mein 4 Kind)am liebsten sofort wieder schwanger wäre.Ich möchte meinen dicken Bauch wieder haben und auch wieder in den Kreissal gehen .Auch so aus heiterem Himmel kommen mir die Tränen.Das nervt so sehr weil das bin nicht ich.Ich möchte einfach nur mein 4 faches Mutterglück geniessen und nicht den Drang haben sofort wieder schwanger sein zu müssen.

Ich will das einfach irgendwie abstellen! Das Problem ist es war mein 3. Kaiserschnitt und ich hätte schon gerne irgendwann noch mal ein Kind gehabt ..... mir wurde aber von einem 4. KS dringend abgeraten leider.

Unsere 4. Maus war ein Wunschkind uns war eigentlich klar das es das letzte sein sollte ... haben uns aber die Option offen gelassen ob wir es nicht in paar Jahren noch mal wollen. ( Obwohl uns abgeraten wurde zum 4. KS)
Ich bin auch noch sehr jung werde 26 Jahre und weiß icht ob ich mit dem Kiderwunsch wirklich abschließen kann. ( Im moment fühlt es sich so an)

Vergeht das die Jahre , fühle ich mich nur so wegen dem Baby Blues ?:-(

Was kann man machen das es aufhört ...will doch einfach nur noch Glücklich sein!

Bitte helft mir wem ging es auch so und was habt ihr gemacht.Vielen Dank schon mal

Beitrag von findus-mama 05.02.11 - 19:50 Uhr

Babyblues;-)

Ging mir auch immer so, mir in es zwar nicht ums Schwanger sein, ich hasse Schwanger sein, es nervt einfach nur;-)
Mir gings um die Babys!

Ich hatte 2 KS, Familienplanung ist bei uns zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber abgeraten haben die Ärzte mir auch.
Vielleicht wollen wir in ein paar Jahren noch eins nachlegen.

Warte einfach ab#liebdrueck

Beitrag von kati543 05.02.11 - 21:24 Uhr

Ich weiß nicht, ob das noch am Babyblues liegt. Ich habe mich nach der Geburt meines Großen direkt so gefühlt. Ich hatte immer das gefühl, dass unsere Familie nicht komplett ist. Mein Mann hatzte mich direkt im Kreisssaal gefragt, wann wir das 2. kind bekommen ;-). Ich weiß noch, wie ich 6 Monate nach der Entbindung immer im SS-Forum vorbei geschaut habe und so neidisch war. Weitere 6 Monate später war ich wieder schwanger. Und danach hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass die Familie nicht komplett ist. Jetzt schaue ich auch noch im SS-Forum vorbei, aber ohne Neid. Mein Kinderwunsch ist vorbei. Aber es gibt ja noch Alternativen, falls ich irgendwann mal noch ein Kind will. Ein Pflegekind könnte ich mir auch noch gut vorstellen.
Ich habe zwar 2 mal spontan entbunden, aber aufgrund meiner medikamentenpflichtigen Epilepsie haben meine Kinder nun mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Dass meine Medis so etwas hervorrufen können, wurde erst 2005 erstmals dokumentiert. Und wie es so ist...ehe sich das bei allen Ärzten herumgesprochen hatte, war mein Jüngster 1 Jahr alt. Daher kommt eine eigene SS für mich jetzt nicht mehr in Frage - obwohl meine Gebärmutter völlig intakt ist ;-)

Beitrag von amaia 06.02.11 - 04:35 Uhr

Also, ich bin zwar ein Laie aber ich denke mal, dass Victoria Beckham dieses Jahr ihren 4. KS haben wird.

Vielleicht ist es nicht ideal, aber was soll man machen wenn man wieder schwanger wird. Und wahrscheinlich hängt es auch davon ab, wann man wieder schwanger wird. Ob gleich nächstes Jahr wieder oder in Deinem Fall vielleicht mit knapp 30 dann.

Vielleicht ist es wirklich der Baby Blues. Deine Geburt ist ja noch nicht lange her.

Hast Du mal Deine Hebi drauf angesprochen?

Amaia

Beitrag von carrie23 06.02.11 - 08:53 Uhr

Ich habe im September meinen dritten Kaiserschnitt gehabt und wir haben im November beschlossen dass wir noch eines wollen.
Mein FA hat nichts dagegen, ja begeistert ist er nicht aber so lang ich meinem Körper jetzt zumindest 1 Jahr Zeit gebe sich zu erholen hat er auch nix dagegen wenn ich noch einmal schwanger werde.
Magst du vielleicht eine zweite Meinung einholen?
Viele Ärzte raten doch schon vor einem dritten Kaiserschnitt ab dabei ist das heutzutage gar kein Problem mehr AUßER die Frau hat schlechtes Narbengewebe.
Geh zu einem anderen Arzt, haltet euch die Option für ein weiteres Kind offen und dann kannst du auch leichter damit umgehen.
Wegen Baby Blues....ich hatte nie einen weshalb ich dir da keinen Rat geben kann.

Beitrag von sacht736 06.02.11 - 20:08 Uhr

Hallo Carrie ,

hab schon öfter von dir gelesen !

Also mir wurde damals schon nach dem 2. KS abgeraten noch mal Schwanger zu werden ( dünne Gebärmutter und ich solle in der 36. Woche entbinden)

Wir wollten dann aber trotzdem noch ein Kind und habe es gewagt ich habe aber nicht in der 36. Woche entbunden wie es mir gesagt wurde sondern in der 39.Woche.... Ich habe meinen Körper vetraut.
Naja nu war schon alles recht ausgedünnt und mir wurde wieder abgeraten von einem weiteren Kind #bla und total Angst gemacht ich könnte beim nächsten mal Sterben ect.

Beim Abschlussgespräch meinte der Assistenz Frauenarzt der bei der Op dabei war das ich mir überlegen sollte eine Steri #zitter Aber da swürde ich nie im Leben machen egal wieviel KS ! Und das halt wenn es doch passiert mit einer Schwangerschaft ich soll mind. 1 Jahr warten. Mehr wurde auch nciht gesagt.

Davon mal abgesehen werde ich die nächsten 5-10 Jahre nicht bereit sein noch ein Kind zu bekommen.

Wie verlief denn bei dir der 3. KS ? Wenn ich fragen darf ? Was haben dir denn die Ärzte geraten ?

( Wenn es bei uns noch mal in Frage kommen sollte mit ein Kind , werde ich mir schon vorher erfahrene Ärzte zu Rate ziehen und mich untersuchen lassen)

Liebe Grüße

Beitrag von anarchie 06.02.11 - 12:51 Uhr

Huhu!


warte ab...die ersten Monate sind die Hormone da echt fies!;-)

ich habe mit 27 mein 4. Kind geboren und da ich wusste, dass es mein Letztes ist, war ich auch sehr geknickt...das hielt sicher das erste Jahr an - mittlerweile weiss ichm dass es rational einfach richtig ist, wie es ist - und mein bauch sieht das auch ein.

Klar, eine leise wehmut bleibt, weil ich weiss, ich werde nie weider ein baby haben...aber die ist erträglich und zeigt mir einafch auf, wie schön ich die babyzeit immer fand:-)

geniess deine Mini-Maus und warte ab...wenn du nach nem jahr immer noch UMBEDINGT ein weiteres Kind willst, alles gu läuft und "nur" die sectio das problem ist, wird sich ein weg finden, ganz sicher.
Aber derzeit sind das ungelegte eier und du vermiesst dir die tolle erste zeit damit..
Halt dir im Hinterkopf einafch offen, dass in nem jahr neu verhandelt wird, dass du jetzt nix entscheiden musst - das nimmt den Druck raus:-)


glg

melanie und die 4(8,7,3,1)

Beitrag von smurfine 06.02.11 - 18:51 Uhr

Meine Tante hat in den 80er Jahren drei KS in drei aufeinander folgenden Jahren gehabt. Die Ärzte haben beim letzten nur gelacht und gesagt, dass sie ihr gern noch drei Kinder per KS holen. Seitdem ist ja viel Zeit vergangen und die Medizin hat ja schon ein paar Fortschritte gemacht. Wie kommt so ein Unterschied?


Lg,
FINA

Beitrag von butterfly-baby 06.02.11 - 19:55 Uhr

Kann Dich schon verstehen. Mir gehts schon so, obwohl das 2. nicht mal unterwegs ist. Es ist aber klar, dass es nur 2 Kinder werden soll, da wir ein Haus gekauft haben, in dem es nunmal nur 3 Schlafzimmer gibt - also eines für die Eltern und jeweils eines für 2 Kinder...

Deswegen würde ich die nächste Schwangerschaft auch manchmal am liebsten noch gaaaaaaaanz weit rauszögern, da ich weiß, dass es höchstwahrscheinlich die letzte sein wird#heul

Aber hey, man doll sich über das freuen, was man hat!!! :-) Kopf hoch!

Beitrag von sacht736 06.02.11 - 19:59 Uhr

Hallo ,

du hast vollkommen recht , man soll sich über das freuen was man hat !
Und ich bin auch überglücklich über unseren 4. Schatz , das er bei uns sein darf !

Ich weiß auch nicht warum das so ist das man dem Nachtrauert ? Ich meine mir gings nach jedem Kind so .... :-[ Ob es normal ist .... ?

Ich möchte aber nun auch abschließen , zumindest ich hoffe das die Jahre der Kinderwunsch verfliegt. Möchte mich auch ganz erhlich nicht noch ein 4. mal aufschneiden lassen. Und hätte auch zu große Angst das mir oder dem Baby was passiert.

Wünsche euch alles Gute :-)

Beitrag von lydiarose 06.02.11 - 20:09 Uhr

Ja, das kenne ich, war bei meinem 2.Baby auch so. Ich habe so viel geweint, weil mein Mann kein drittes mag und dabei war mein Baby erst einige Tage alt, die Sschaft sehr schwer und dann war unser Wurm ein Schreibaby...mittlerweile kann ich damit gut umgehen. Denke die Hormone sind jetzt wieder "normal"gepolt";-)..Lass dir etwas Zeit und mit 26 hast u ja noch Zeit!

Alles Gute für dich!

Beitrag von humor 06.02.11 - 20:39 Uhr

Hallo :-)
Sobald du aus dem Baby Blues raus bist, kannst du wieder klarer Denken, bestimmt;-)
Mein Wunsch nach einem weiteren Kind wurde durch ein Schreibaby und einen grauenvollen Jahr mit Depressionen beendet. Nie wieder#schwitz

Klar denke ich auch manchmal, mensch du bist erst 29, aber wenn ich vernünftig denke, dann weiß ich das ich es nicht mehr kann. Nervlich nicht. Finanziell auch nicht. Mein Mann verdient eben nicht so gut und ich kann aufgrund meiner Depressionen seine Rolle nicht übernehmen:-(. Haben wir schon mal versucht.
Was ich damit sagen will: Manchmal beenden äußere Umstände die weitere Familienplanung, mit denen man sich irgendwann abfindet. Das wäre bei dir, wenn ein 4. Kaiserschnitt wirklich nicht mehr ginge.

Genieß dein Familie und auch wenn es blöd ist so ein Satz: Kommt Zeit, kommt Rat!
Alles Gute, Anna mit Ben 4 J. und Lina 3. J

Beitrag von sacht736 06.02.11 - 20:49 Uhr

Hallo ,

DANKE :-D Ich denke du hast recht ....
Bei mir spielen die Hormone verrückt , ich hatte auch mal Depressionen ist aber vor meinen Kindern gewesen und ausgelöst durch die Pille.

Ich denke deshalb ist es bei mir auch immer mit dem Baby Blues so doll :-(

Ich kann mir jetzt auch kein weiteres Kind vorstellen es ist immer nur halt der Gedanke NIE WIEDER EIN KIND :-[ ...... naja ganz komisch irgendwie.

Wir hatten mit unseren Kindern immer Glück vorallem mit der letzten jetzt , sie ist super LIEB #herzlich Gott sei dank

Danke noch mal , liebe Grüße

Beitrag von humor 06.02.11 - 21:35 Uhr

Keine Ursache:-) Klingst nun schon fröhlicher#freu

Beitrag von daisy90 06.02.11 - 23:21 Uhr

Hallo,

mir hatte man nach dem 2ten Ks auch abgeraten von einem weiterem Ks dieser wird aber nun folgen zwar ungeplant und sehr schnell nach dem 2ten aber es ist jetzt so!

Mein Fa hat mal in Afrika gearbeitet und er sagte mir man solle denen mal erzählen die sollten nach dem 2ten ks oder 3ten ks kein weiteres kind mehr bekommen, bei denen ist es gang und gebe das mehrer ks statt finden.

weil es bei vielen unnormal ist nur 2 oder 3 kinder zu haben.

Ich werde eine steri machen lassen in verbindung mit dem 3ten ks (hat aber eine anderen grund)

wenn du eine hebi hast sprech mal mit ihr darüber das du den verdacht hast am babyblues zu leiden die helfen einem auch oft recht gut weiter

Lg

Beitrag von sacht736 07.02.11 - 14:07 Uhr

Hallo ,

danke für deine Antwort!

ich war heute bei meiner Hebamme und hab mit ihr drüber gesprochen !

Sie meinte zu mir wenn es für zu lebensgefährlich wäre nach dem 3. KS noch mal Schwanger zu werden hätte es im Mutterpass drinnen gestanden.

Die Ärzte raten wohl allgemein von einem 4. KS ab ...

Mir geht es aber jetzt schon besser mein Mann und ich haben beschlossen und noch nicht Sterilisieren zu lassen da wir ewentuell noch ein Kind möchten wenn ich 35 Jahre alt bin. ( Ob dann eine Steri folgt wird sich zeigen)

Ich merke das ich noch nicht abschließen kann ....

Warum lässt du dich Sterilisieren wenn ich fragen darf ??

Liebe Grüße

Beitrag von daisy90 08.02.11 - 16:06 Uhr

Hallo,

wir haben das gemeinsam beschloss das wir nicht mehr wie 3 kinder möchten.

Lg

Beitrag von ignisessen 07.02.11 - 11:31 Uhr

Hallo

Also ich hab meine Tochter zwar auf normalem Wege zur Welt gebracht aber dass, was du beschreibst hatte ich auch. Das waren leider Wochenbettdepressionen.

Vielleicht solltest du einen Artz aufsuchen.

Liebe Grüße
ignisessen #winke

Beitrag von sacht736 07.02.11 - 14:08 Uhr

Hallo ,

also ich war heute bei meiner Hebamme , bei mir ist alles OK :)

Sie meinte es ist alles ganz normal bei mir und seid heute geht es mri auch schon besser :)

Danke dir ich hoffe das es bei mir nicht soweit kommt !

Liebe Grüße

Beitrag von sillysilly 07.02.11 - 13:57 Uhr

Hallo

habe auch 3. Kaiserschnitt - und mir wurde schon während dem dritten Kaiserschnitt deutlich gemacht, daß es keinen 4.ten Kaiserschnitt mehr geben sollte.
Sah wohl gar nicht mehr gut aus ........ -
wäre für mich und mein Baby Lebensgefährlich ......,


denke es sind bei dir noch die Hormone, die Umstellung, .....

Laß dir Zeit dich an den Gedanken zu gewöhnen -

und denke doch auch an deine vorhandenen Kinder die brauchen Dich als Mama

wäre es das Risikio Wert das einzugehen ....


Grüße Silly

Beitrag von sacht736 07.02.11 - 14:13 Uhr

Hallo ,

du hast vollkommen recht !

Aber es ist so das wir mein Mann und ich nun noch nicht ganz abschließen wollen /können!

Wir hatten heute ein Gespräch mit der Hebamme und sie meinte zu mir wenn es bei mir so schlecht ausgesehen hätte muss es im Mutterpass stehen !
Sie meinte Ärzte raten allgemein vom 4. KS ab da die Gebärmutter bei den meisten ausgedünnt ist.
Allerdings meinte meine Hebamme auch das engmaschiger untersucht werden muss und natürlich mehr Risiken birgt aber auch nicht mehr wie nach 1 KS !

Wir würden uns schon noch ein Kind wünschen später so mit 35 J. natürlich erst mal sehen was der Arzt in 6 Wochen sagt. Je nach dem entscheiden wir ob nun doch Steri oder nicht.

Liebe Grüße

Beitrag von minnie85 07.02.11 - 21:44 Uhr

Babyblues...ist doch ganz normal. Sprich mit deiner Hebamme über deine Gefühle, die hat mir richtig toll geholfen - sie erkennt auch rechtzeitig, wenn es in eine PPD übergehen sollte.

Nach 3 KS ist im Regelfall aus Sicherheitsgründen Schluss - ich würde das Risiko auch nicht eingehen, gerade, wenn die Ärzte abraten. Stell dir vor, dir passiert was!

Beitrag von katharin82-0 07.02.11 - 23:36 Uhr

Hallo

so ging es mir nach dem ersten umd als ich mit dem zweiten schwanger wurde wusste ich das wird das letzte sein hatte auch nen zweiten Ks geplant und hab mich direkt sterilisieren lassen und bin glücklich mit dieser entscheidung .....


wünsch dir alles gute:-p