Braucht mein Mann eine Schocktherapie

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von helftmir 06.02.11 - 11:33 Uhr

Brauche mal euren Rat. Ich bin vier Jahre verheiratet, ich liebe meinen Mann und er behauptet auch, dass er mich liebt. Leider zeigt er es mir fast nie. Ich bekomme keine Aufmerksamkeit, keine Zuneigung und so gut wie keinen Sex und wenn kann man es nicht so nennen. Kommt mir eher vor wie Pflichtprogramm, seinerseits.

Habe ihn auf all diese Themen schon mehrmalig angesprochen, leider ohne großen Erfolgt, es geht dann für ein paar Tage, dann hat er alles wieder vergessen oder verdrängt.

Das Thema Sex kann ich gleich ganz weg lassen, da kriege ich nur zu hören, gibt es auch noch andere Themen und ich komme mir vor, als ob ich ihn belästige.

Habe ich schon mehrmals angedroht, fremd zu gehen, glaubt er aber nicht oder will es nicht glauben.

Meine Freundin will ihm nun sagen, es gibt auch noch andere Männer, die sich für mich interessieren. Glaubt ihr, das hilft.

Oder sollte ich ihn damit konfrontieren, dass ich seit einiger Zeit eine Affäre habe und da all das bekomme, was mir bei ihm fehlt.

Ich weiss, die Moralapostel unter euch, werden jetzt sagen, wie kann sie nur und dann kann sie auch ihren Mann nicht lieben.

Lg

Beitrag von hinterwaeldlerin09 06.02.11 - 11:38 Uhr

Ein echtes Problem mit Lügen, Inszenierungen und solchem Quatsch in den Griff bekommen zu wollen, ist kein guter Weg.

Möchtest du auch durch eine "Schocktherapie" geändert werden? Ich jedenfalls nicht.

Manches kann man nicht ändern, erst recht und nicht mal mit der Brechstange.

Entweder lernst du, deinen Mann zu akzeptieren, wie er ist, oder du musst dir einen anderen suchen.

Aber ihn mit Lügen manipulieren zu wollen...

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von trollmama 06.02.11 - 11:47 Uhr

Wie als bist Du eigentlich....? Erwachsenes Handeln ist jedenfalls etwas anderes!

Beitrag von helftmir 06.02.11 - 11:48 Uhr

Ü 40

Beitrag von glaub nicht 06.02.11 - 12:39 Uhr

Über 40 und dann willst du so ein kindisches Theater veranstalten.?

Die Ehe ist offensichtlich ein Flop, wenn du so unzufrieden bist, trenn dich. Du glaubst doch nicht wirklich, dass dein Mann sich von heue auf morgen in einen aufmerksamen, liebevollen Mann verwandelt, nur weil du ihm vorspielst, dass sich andere Männer für dich interessieren.

Beitrag von redrose123 06.02.11 - 13:19 Uhr

#augen Redet wie gesagt so was tun Teenies die es noch nicht besser wissen....SChönen gruss an deine Freundin die dir einen bescheuerten Rat gegeben hat....Finde ich.....

Beitrag von ichhabefertig 06.02.11 - 14:05 Uhr

<<Ü 40<<

#schock Um Gottes Willen!

Aber hier gibt es ja auch Vierzigjährige, die soviel Rückgrat haben, das Sie Ihre Kinder zu Mitziehern erziehen, anstatt zu Menschen mit einer eigenständigen Meinung.
Von daher wundert mich dein absolut kindisches Verhalten nicht!

Beitrag von alltagsphilosoph 06.02.11 - 13:11 Uhr

Liebe helftmir,

natürlich kannst Du Dir eine lange Affäre andichten, in der Du all das bekommst, was Dein Mann dir nicht gibt.
Reaktion Nummer 1: Er trennt sich.
Reaktion Nummer 2: er wird wütend und verletzt und die Fronten verhärten sich.
Reaktion Nummer 3: Er glaubt Dir nicht.

Bei keiner der Möglichkeiten ist Dir geholfen.
8 von 10 Leuten sagen, sie würden sich nach einem Seitensprung von ihrem Partner trennen. Auch wenn es tatsächlich weniger wirklich tun, ist es doch meist ein herber Schlag für eine funktionierende Beziehung - und funktionierend klingt Deine für mich nicht.

Was könntest Du also ändern?
1. Such Dir tatsächlich einen Liebhaber, der Dir all das gibt was Dir fehlt.
Natürlich fragt man sich dann, was Dich denn bei Deinem Mann noch hält, solltest Du Deinen Lover wirklich finden.
Bringt uns zu:
2.Mach klar, dass es so für Dich nicht unendlich weiter geht.
Ich finde Ultimata eigentlich schrecklich, aber manchmal kommt man um eine klare Ansage einfach nicht herum.
3. Such Dir was neues.
4. Finde Dich damit ab.


Alles Gute und viel Glück,
Christian

Beitrag von redrose123 06.02.11 - 13:18 Uhr

Absolut falscher Ansatz, so kann es nur passieren das er sich trennt. Wenn du das tust, dann find ich das Kindisch....Ihr solltet reden und euere Bedürfnisse sagen. Und einen Mittelweg finden mit allem. Männer sind nichtalle gleich und zeigen Gefühle nicht immer offen.

Beitrag von badguy 06.02.11 - 22:00 Uhr

Superidee, mach mal. Mit einer Schocktherapie wirst du weder das Herz deines Partners erreichen, noch sonderlich Verständnis gewinnen.