impfen arm oder bein ....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meioni 06.02.11 - 11:47 Uhr

ich habe nur mal allgemein ne frage und zwar geht es ums impfen. warum werden baby erst ins bein geimpft und später in den arm? weil als baby mehr specki am bein ist, oder wiel man das bein besser festhalten kann wenn sie mal rumzappeln oder weil es dort besser vertragen wird? hat mich grad al so interessiert, denn bei meiner großen war es so das die ab der u6 ( mit 1 jahr ) in den arm geimpft worde, aber mein kleiner immer noch ins bein, jetzt zweimal nach der u6 schon.

danke für eure antworten.

Beitrag von mamajeannine 06.02.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

ich selber kenne das im Bein überhaupt nicht. Meine 3 Kinder haben immer die Spritzen in die Arme bekommen.

LG Jeannine

Beitrag von ronjas_ma 06.02.11 - 12:27 Uhr

Eigentlich ist es egal. Muskel ist Muskel, allerdings ist der im Bein etwas größer, man trifft besser und das Bein kann nicht gut zur Seite weggedreht werden, deshalb wird das bei kleineren Kindern bevorzugt. Ist halt "Geschmackssache". Für die Impfwirkung spielt die Stelle gar keine Rolle.

LG
Saskia

Beitrag von kyra01.01 06.02.11 - 12:40 Uhr

die MMR impfung die bei der u6 gemacht wird wird nicht in den muskel gespritzt sondern nur unter die haut das hat die nette dame die geipft hat uns erkärt!!
das ist wohl nicht so schmerzhaft sie meinte das die ipfung wohl in den arm muss!!!vll deswegen das weiß ich aber nicht!!!
lg

Beitrag von meioni 06.02.11 - 13:16 Uhr

bist du dir ganz sicher das die MMR impfung in den arm muß? bei meiner großen wie gesagt wurde sie im arm gespritzt, aber bei meinen kleinen jetzt ist sie ins bein gekommen.

Beitrag von zwillinge2005 06.02.11 - 17:08 Uhr

Hallo,

es geht nicht darum, dass die Impfung in den ARM MUSS, sondern dass nicht in den Muskel, sondern unter die Haut gespritzt wird. Egal, ob Arm oder Bein.

LG, Andrea

Beitrag von barney115 06.02.11 - 13:16 Uhr

ich hab das neulich im Fernsehen gesehen, die meinten in die Oberschenkel bei Babys und Kleinkindern, weil da die Gefahr geringer ist, dass man in den Knochen sticht. Die Arme sind halt doch ziemlich dünn.

Beitrag von miau2 06.02.11 - 13:18 Uhr

Hi,
mein KiA hat eine für mich sehr logische Begründung für "im Babyalter Bein, später Arm":

- anfangs ist es wirklich der "speck" - am Bein sind die Muskeln anfangs dicker als am Arm

- bei späteren Impfungen die Überlegung, dass die Impfstelle nun mal oft danach weh tut. Und bei größeren Kindern, die herumlaufen wollen "aua" am Bein einfach gemein wäre - einen Arm kann man mit wesentlich weniger "Einschränkungen" etwas schonen

Für mich klingt das gut nachvollziehbar.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kyra01.01 06.02.11 - 13:31 Uhr

nö sicher bin ich nicht ich hab nur das weiter gegeben was mir die frau gesagt hat die impft!!
verlasse mich mal darauf!!
emilia hat auch viel weniger geweint als beim pickser ins bein!!also ging wirklich nur unter die haut!!!
emilia ist auch kein baby mehr sondern kleinkind ;-)
und sie hat am arm fast genauso viel speck wie an den beinen!!!
bei meinen freundinnen die zu dem kinderarzt gehen war es auch so!
lg