Klettern Eure auch in den Hochstuhl?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mondfluesterin 06.02.11 - 13:51 Uhr

Meine Tochter (gerade 17 Monate) ist im Vergleich zu ihrem großen Bruder total verfressen (wiegt aber gerade erst knapp über 9 kg). Heute Mittag um viertel vor zwölf hat sie für sich und ihren Bruder einen Teller auf den Tisch gestellt und ist dann ganz allein in ihren Stokke Tripp Trapp (mit Sicherheitsbügel!) geklettert. Ich denke, die Teile sind so sicher - ich hätte nicht gedacht, dass die Kleinen da so einfach hineinkommen.
Soll ich den Stuhl jetzt immer auf den Fußboden legen, damit sie es nicht wieder machen kann?

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 13:54 Uhr

Nein, ich würde den Bügel abmontieren.
Aber ist doch total süß von deiner Tochter, dass sie den Tisch deckt #verliebt

Beitrag von mondfluesterin 06.02.11 - 13:56 Uhr

Dass sie den Tisch deckt (vor allem auch für ihren Bruder) finde ich auch niedlich. Ich muss auch lachen, wenn ich sie im Hochstuhl sehe, aber ich habe Angst, dass mal etwas passiert. Ich finde es ohne Bügel noch zu "rutschig", sie ist eine kleine Zarte...

Beitrag von 98honolulu 06.02.11 - 14:00 Uhr

Ich finde es gefährlicher, über den Bügel zu klettern als ohne Bügel evtl. vom Stuhl zu rutschen.

LG

Beitrag von merlin7marcus 06.02.11 - 14:55 Uhr

Das sehe ich genauso und das sicher bei dem Suhl bedeutet, dass sie nicht kippen und nicht, dass man nicht auf ihnen rumklettern kann.

Beitrag von diniii 06.02.11 - 14:10 Uhr

hallo,

meine Beiden sind auch recht früh selbst in den Stuhl geklettert, sowohld er große in den "ollen" zu tisch+stuhl umbaubaren und auch der kleine (jetzt 17mon.) klettert seit geraumer zeit auf seinen unechten Trip-Trap.

nur runter kommt er noch nicht

lg nadine

Beitrag von zubbeline 06.02.11 - 15:00 Uhr

macht mein Sohn auch. Er ist 15 Monate. Er klettert da rein und raus und zum kippeln bringt er das Ding auch noch irgendwie. Aber da das ja nicht das einzige ist, wo er rauf klettert, nützt es auch nichts den Stuhl hinzulegen. Wenn man irgendwo so garnicht ran kommt, stellt man halt erst das Bobby-Car als Leiter davor#schock

Beitrag von nadoese 06.02.11 - 15:14 Uhr

Hallo,
wir haben den Bügel abgemacht als unser kleiner hochgeklettert ist.....klappte dann sofort super!!!!!!!

Beitrag von dentatus77 06.02.11 - 16:39 Uhr

Hallo!

Stina ist schon mit 14Mon alleine in den TrippTrapp mit Bügel geklettert. Wir haben den Bügel dann abmontiert und damit war die größte Gefahr gebannt.
Und was hat das eigentlich mit Sicherheit zu tun, wenn ein Kind alleine in den Stuhl klettern kann?#kratz
Viel wichtiger ist doch, dass der Stuhl diesen Klettereien standhält und nicht umkippt. Und das ist er ja anscheinend nicht. Bei anderen Stühlen ist das nicht immer so. Wenn ich da an diverse Billigtreppenhochstühle in Restaurants denke, die waren teils so wackelig, dass ich Stina lieber nicht hineingesetzt hab. Gut, das liegt sicher auch an der mangelhaften Wartung der Stühle, aber wenn die Dinger aus dem Leim gehen, kann man wohl auch nichts mehr warten. Und das passiert beim einem TrippTrapp wohl nicht.
Liebe Grüße!

Beitrag von emeri 06.02.11 - 20:37 Uhr

hey,

war bei uns auch so. als zwerg begann sehr bald über den bügel in den hochstuhl zu klettern, habe ich den bügel abmontiert. das war eigentlich nie ein problem.

stuhl wird einfach wenn er dann darin sitzt ganz zum tisch hingezogen. ist dann fast, als wäre der bügel noch dran.

lg

Beitrag von flipsa 06.02.11 - 19:42 Uhr

Unsere klettert rein und auch wieder raus.
Wir haben den Bügel bisher noch nicht entfernt, da sie nicht ruhig sitzen bleibt beim essen. Sie steht im Stuhl auf, zappelt rum....aber vielleicht probieren wir es einfach mal und entfernen den Bügel.

Lg

Beitrag von melany19 06.02.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

Zubbeline hat recht und es wird noch schlimmer. Unsere Maus ist schon mit 14 Monaten allein (trotz Sicherheitsbügel) in den Tripp Trapp geklettert und auch wieder raus. Wir haben den dann einfach abmontiert und gut ist. Hinlegen bringt nix.
Unsere Tochter hat auch schon ihren Puky Rutscher benutzt um da drauf zu kommen, was dann natürlich noch gefährlicher ist.
Mittlerweile, mit 20 Monaten, schiebt sie das Ding durchs ganze Haus um an irgendwelche Sachen zu kommen. Sehr beliebt ist der Tripp Trapp, wenn man ihn vor die Arbeitsplatte schiebt, dann drauf klettert und sich auf die Arbeitsfläche setzt. Hier ist nix mehr sicher. Jetzt habe ich den Stuhl am Tisch festgebunden, damit sie ihn nicht mehr schieben kann. Zum einen hat sie den schon mehrmals losgemacht (ich habe nen Gürtel genommen) und zum anderen nimmt sie dann halt sämtliche anderen Gegenstände um irgendwo dran zukommen.
Zeig ihr einfach, wie es funktioniert und versuche gefährliche Situationen vorher zu entschärfen (auch wenn das nicht immer klappt).
Unsere Maus ist dreimal richtig von dem Ding geknallt, bis sie den Dreh mit hoch und runter klettern raus hatte.

LG Melanie