Hoden Junge 5 Jahre unterschiedlich groß - normal ??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chila9 06.02.11 - 21:04 Uhr

Hallo !

Die Hoden von unserem Sohn 5 Jahre sind unterschiedlich groß, was besonders auffällt, wenn er steht.#zitter

Da die Hoden bei den U-Untersuchungen immer im Liegen untersucht worden sind-da war alles ok. - nun machen wir uns Sorgen, daß ggf. etwas nicht stimmt.

Wie ist das bei Euren Jungs - muß ich mir Gedanken machen bzw. sollten wir zum Kinderarzt ?#kratz

Viele Grüße
Tanja

Beitrag von elchen007 06.02.11 - 21:08 Uhr

Hallo!

Ob du dir Sorgen machen musst kann dir nur ein Arzt beantworten, aber ich weiss wohl vom Urologen, wo mein Sohn selbst in Behandlung ist, das unterschiedliche Hoden auf jeden Fall ein Grund sind, zur Kontrolle beim Urologen und nicht beim Kinderarzt zu gehen. Würde gleich morgen einen Termin machen.

Alles Gute!

Elchen

Beitrag von nana141080 06.02.11 - 21:36 Uhr

grins.
Bei jedem Jungen/Mann sind die unterschiedlich!

LG Nana

Beitrag von cori0815 06.02.11 - 22:42 Uhr

hi Tanja!

also ehrlich gesagt habe ich noch keinen Mann (näher ;-)) kennen gelernt, bei dem die Hoden exakt gleich groß waren und auch noch gleich tief "hingen" #rofl Sorry, ist ein etwas ungewöhnliches Thema für mich.

Auf jeden Fall hätte ich bei meinem Sohn deshalb vermutlich wenig Sorgen gehabt, wenn ich diese Feststellung bei ihm gemacht hätte (ich muss mal genau hinschauen. Vielleicht ist er das erste männliche Wesen, das ich kenne, das gleiche Hoden hat ;-)

G
cori

PS: kennst du Frauen, die von Natur aus exakt gleiche Brüste haben?

Beitrag von robingoodfellow 07.02.11 - 08:13 Uhr

Hallo,


bei jedem männlichen Wesen hängt ein Hoden weiter runter als der andere. Wären sie exakt auf gleicher Höhe würde jeder Mann/Junge schreiend durch die Gegend laufen müssen weil sie wetzen würden.

Beitrag von fascia 07.02.11 - 08:47 Uhr

Hallo Tanja,

bei der Mehrheit der Männer und Jungs ist der linke Hoden etwas größer und erscheint etwas länger als der rechte. Bei den anderen Herren ist es andersherum - gleich sind sie nur selten.
Es ist eine von der Natur eingerichtete Asymmetrie, die dem Schutz dieser empfindlichen Organe dienen könnte.
(Auch die Schamlippen der Frau sind "geplant asymmetrisch".)

Alles wie es sein soll also.

LG,
f.

Beitrag von michi0512 07.02.11 - 09:54 Uhr

Morgen Tanja,

Also es ist normal dass sie unterschieldich groß sind. Wichtig ist, dass beide Hoden im Hodensack sind! Sollte eine Seite deutlich kleiner sein und Du Angst haben dass der Hoden vlt. in die Leiste gerutscht ist, dann taste doch mal ganz vorsichtig ab ob in beiden Säckchen der Hoden drin ist.

sollte einer fehlen: ab zum KiA.

GlG