Stromabrechnung .... wie viel verbraucht ihr so???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 12:48 Uhr

Hallo ihr lieben...

bitte sagt mir dass ich nicht verrückt bin, mich hats gerade sowas von aus den Socken gehauen ......

wir hatten in 2010 angeblich einen Stromverbrauch von fast 4.000 kwh !!!!!!


Bitte sagt mir dass das nicht sein kann .....

Unsere Tochter ist Mitte Januar geboren, logisch dass wir jetzt eigentlich mehr verbrauchen... aber gleich das doppelte wie vorher?????

Wir hatten immer so um die 2.300, 2.600 kwh ...

seit Oktober 2009 beziehen wir den Strom von unserem Vermieter, da er im Keller nun ein BHKW hat und uns einen günstigeren Preis angeboten hat als wir bei E wie Einfach hatten.

Für Oktober-Dezember, also 3 Monate, hatten wir angeblich bereits einen Verbrauch von 1.386 kwh ... das wäre bereits die hälfte von dem gewesen das wir vorher im Jahr verbraucht haben!!!!!! Ich war ab 27. November im Mutterschutz, aber DAS kann doch wohl wirklich nicht sein ...

okay, so sehr haben wir damals nicht darüber nachgedacht und nachgezahlt ... seitdem zahlen wir 120 euro im monat .... zur sicherheit, dachte ich mir, damit wir nicht wieder nachzahlen müssen ....

so. Jetzt im Dezember 2010 war der Zählerstand wohl bei 5.376, was einen Jahresverbrauch von 3.989 ergibt ....

Und vorhin habe ich geschaut, da stand der Zähler bei 5.900 !!!!!! Das wären satte 524 kwh seit 01.01.2011 bis heute ... x 12 würden das 6288 werden ..... also bitte sagt mir dass das nicht normal sein kann ...

wir haben zwar allerhand verbraucher wie wasserbett, trockner (läuft 1x die woche), computer ist jeden tag mehrere stunden an, vaporisator, fläschenwärmer, den ich jetzt nicht mehr benutze, aber 2010 jeden tag mehrmals ..... naja usw. halt...

aber dagegen steht dass wir Mitte des Jahres den kühlschrank, herd und spülmaschine neu angeschafft haben, alles A++ Geräte.... im Oktober haben wir uns einen neuen PC gekauft, der dürfte ja jetzt auch nicht mehr als der alte verbrauchen ......

heute abend müssen wir mal alle sicherungen rausmachen und schauen ob der zähler weiterläuft....also da muss doch was faul sein .... argh... ich flipp echt aus...

sorry für das wirre geschreibe aber ich PLATZ gleich....... :-[ :-[

lg
destiny

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 12:58 Uhr

achso, wasserkocher haben wir z.b. noch, der ist relativ neu und läuft auch täglich 1x ... für fernseher, dvd-player usw. haben wir eine steckdosenleiste mit kippschalter, die jedenfalls nachts und vormittags aus ist ...

für den PC hat mein Männe auch etwas gebastelt, sodass tagsüber ALLES aus ist und wenn der PC an ist auch nur das strom zieht was wirklich nötig ist ... der Drucker z.b. ist vllt 1x die woche kurz an, die restliche zeit ist er quasi ausgesteckt...


woran kann denn das bitte liegen??

ich mein, ich weiß dass der trockner wohl ein großer stromfresser ist, aber wenn er 1x die woche läuft kann der doch nicht so reinhauen ....

Beitrag von debby30 07.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo,
wir sind 8 Kinder und zwei Erwachsene und verbrauchen bei guten 250qm und insgesamt 10 Räumen 9400kw!
Trockner läuft im Winter tgl. ca.3-4 mal ebenso die Waschmaschine! Geschirrspüler 2 mal und 2 Pc`s laufen auch! Dazu noch mehrere Terrarien!
Lg Debby

Beitrag von luccielein 07.02.11 - 13:05 Uhr

Hi,

na das ist denke ich mal viel zu hoch. Also wir verbrauchen ca. 2.500 kWh.

Also letzten Monat unsere Abrechnung gekommen ist, musste ich auch deftig nachzahlen.

Da habe ich mir gedacht, dass es an der Zeit ist einen günstigeren Stromanbieter zu finden und habe auf http://www.strom-mal-sparen.de einen kostenlosen Stromvergleich gemacht.

Siehe da, jetzt spare ich stolze 250 Euro im Jahr ein. Ich empfehle dir das auch mal zu prüfen.

LG

Susi

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 13:43 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort. Den Link werde ich mir mal ansehen.

Aber ich denke, dass unser Preis schon in Ordnung ist ... wir zahlen 20,23 Cent/kwh brutto und 57,12 Grundpreis ... da kann man nicht wirklich meckern

Es geht ja auch nur um den Verbrauch, nicht um den Preis.

Wir hatten ja wie gesagt sonst auch so zwischen 2.300 und 2.600 im Jahr ...


Also wenn ich mich jetzt nicht total verrechnet oder was ausschlaggebendes vergessen habe, müsste ich aber trotzdem noch eine rückzahlung erhalten .... aber trotzdem, der verbrauch kann meiner meinung nach nicht stimmen.


lg

Beitrag von merline 07.02.11 - 13:07 Uhr

Da kann ja irgendwas nicht stimmen, hat der den Zähler auch eichen lassen?

Also die Hauptverbraucher im Haushalt sind die Geräte, die auch Wärme erzeugen:

Kaffeemaschine
Wasserkocher
Herd/Ofen
Fön/Lockenstab
Bügeleisen
Waschmaschine/Trockner
usw.

Falls du diese Sachen nun 3x so oft nutzt wie vorher, dann wäre das plausibel.

Man kann sich auch solche Testgeräte ausleihen (ich kenne das jetzt nur vom RWE) da sieht man dann, was die einzelnen Geräte wirklich verbrauchen.

Aber da muss du auf jeden Fall mal nachhaken!

LG Merline

Beitrag von merline 07.02.11 - 13:09 Uhr

achso, vergessen: wir haben mit 2 Personen auf 110 m² ca. 2600 kWh Verbrauch im Jahr - von den o.g. Geräten entfällt bei uns allerdings der Trockner.

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 13:48 Uhr

das ist ne gute Frage, ob der Zähler geeicht ist .......


Mein Vermieter meinte, sie hätten auch um die 3.000 ... die sind zu zweit !!!!!!

Unser Nachbar, der hier ein kleines Zimmerchen, ehemals Büro, bewohnt hat angeblich 1.300 oder so verbraucht ......


Ich hege wirklich den Verdacht, dass mit diesem komischen BHKW was nicht stimmt ....

Klar nutze ich Herd, Spülmaschine und Wasserkocher jetzt öfter als vorher, aber nicht in dem Maße .. die Trocknernutzung ist gleich geblieben, da ich nicht alles reinstopfe...

Bügeleisen nutze ich sogar weitaus weniger als vorher....


lg

Beitrag von lichtchen67 07.02.11 - 13:45 Uhr

Einen Stromverbrauch um die 4.000 kW habe ich auch, 94 qm wohnung, 2 Personen, Hälfte der Woche 3 Personen. Allerdings läuft bei uns auch das Warmwasser über Strom.

2.200 hatte ich nur in dem Jahr, als ich ganz allein in der Wohnung war und mein Sohn, der Stromfresser, nicht mehr da war ;-).

So gesehen.... 4.000 kW sind nun kein Unding.

Lichtchen

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 14:02 Uhr

finde ich aber schon, dass das ein unding ist .. und alleine stehe ich damit ja wie man sieht auch nicht da .....


das warmwasser läuft bei uns ja nicht über strom sondern ganz normal über die umlagen.

Beitrag von wasteline 07.02.11 - 14:04 Uhr

Hier gibt es ein spezielles Forum für BHKW, vielleicht kann Dir dort geholfen werden

http://www.bhkw-forum.de/index.php?page=Index&s=0ccd9547c469d16623e9e22554d7df988f9ee677

Beitrag von seikon 07.02.11 - 14:04 Uhr

Du kannst das hier überschlagen

http://www.faire-strompreise.com/stromverbrauchsrechner.html


Aber verjag dich mal nicht, wie sehr viel mehr man verbraucht, wenn man plötzlich zuhause ist. Wir haben vorher auch kaum Wasser und Strom verbraucht. Seit ich mit den Kindern aber zuhause bin ist da ordentlich was dazu gekommen.

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 15:17 Uhr

ja, dass es mehr sein muss ist mir ja klar, aber SO ein unterschied ist doch echt krass .... das ist ja fast das doppelte von unserem früheren verbrauch ....

danke für den link :-)

Beitrag von nina1984 07.02.11 - 15:15 Uhr

Wir haben keinen Trockner, keinen Falschenwärmer etc. Wir arbeiten den ganzen Tag und sind nicht Zuhause und trotzdem sollen wir im Jahr 5200 kw haben. Ich kann mir das nicht erklären. Habe vernünftige Stromgeräte, ausschaltbare Steckerleisten und Energiesparbirnen.

Wir zahlen jetzt monatlich 120,00 Das find ich wahnsinnig!

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 15:20 Uhr

wie bitte???????

wie viele personen seid ihr denn?? 8??? *g*

na das ist doch wirklich nicht mehr normal ...... das ist doch offensichtlich dass da was nicht stimmen kann, oder!? #zitter

Beitrag von nina1984 07.02.11 - 15:38 Uhr

Wir haben alles durchgeschaut, keine Ahnung wo das herkommt.
Das muss der Durchlauferhitzer sein, der morgens zum Duschen läuft. Wir sind 2 Erwachsene und ein Kleinkind. Haben sogra von 2009 (war ich in Elternzeit und Zuhause) zu 2010 (gehe den ganzen Tag arbeiten) mehr verbraucht

Beitrag von loonis 07.02.11 - 15:29 Uhr




Denke auch ,dass da irgendwas nicht stimmt....

Wir verbrauchen zu Viert 3500 -3700 kwh

LG Kerstin

Beitrag von engelchen28 07.02.11 - 15:46 Uhr

hi destiny!
wir sind zu viert, leben im einzelhaus und verbrauchen 3.500 kWh / jahr. ich bin allerdings auch die meiste zeit zuhause (vollzeit-mama), das macht einen unterschied zu "kinder sind untergebracht, frau arbeitet auch extern".
lg
julia
p.s.: wir haben einen schreck beim gasverbrauch bekommen (irre viel, alte therme) und ich habe es mir jetzt zur regel gemacht, am monatsende immer wasser, strom & gas abzulesen, damit ich einen besseren überblick behalte.

Beitrag von erdina 07.02.11 - 16:19 Uhr

Wir haben früher mal knapp 5700kwh viert in einer 63 qm großen Wohnung angeblich verbraucht. Wir konnten leider nicht beweisen, das die Nachbarn Strom von uns gezogen haben. Wir vermuten es nur.
Jetzt wohnen wir auch in einer eben so großen Wohnung aber nur noch zu dritt und haben ein Verbrauch im letzten Jahr von unglaublichen 1700kwh.

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 16:35 Uhr

nicht schlecht!!

wie macht ihr das? :-)

kocht ihr täglich?


gut, unsere wohnung ist etwas über 100m² groß, aber ich denke die geräte bleiben auch in einer kleineren wohnung dieselben...

Beitrag von katn1978 07.02.11 - 16:38 Uhr

Hallo zusammen,

jetzt toppe ich mal alle, wir haben eine 100qm Wohung und sollen 11 000 kwh letztes Jahr verbraucht haben, wir müssen jetzt monatlich 216 Euro bezahlen.
Da fällt man vom Glauben ab, mußten 550 Euro nachzahlen. Bei uns steigt der Stromverbrauch von Jahr zu Jahr, angefangen haben wir 2006 mit knapp 5000 kwh.
Bei sowas kann man wirklich heulen, da wir alle Altgeräte vor Jahren schon ausgetauscht und sämtliche Standby-Geräte mit einer abschaltbaren Leiste versehen haben.
Hab auch schon den größten Teil mit einem Strommeßgerät ausgemessen, alles ganz normal, ich weiß nicht woher dieser riesen Stromverbrauch kommt.
Der Zähler ist auch nicht defekt, war auch schon einer da. Jetzt kommt auch noch ein Elektriker vorbei und versucht uns zu helfen, denn langsam ist man damit wirklich am verzweifeln. Dazu kommt auch noch, da wir jetzt im Januar angeblich bereits schon wieder 1000 kwh verbraucht hätten, dabei hab ich extra Fernsehr, PC etc ausgelassen.

Gruß Katrin

Beitrag von destinycalls 07.02.11 - 16:46 Uhr

also das wird ja wirklich immer doller hier, ich werd verrückt ....... #schwitz
da kann man doch nicht mehr dran glauben dass alles in ordnung ist .. ich hoffe der elektriker weiß dann rat......


was habt ihr denn so für geräte und wie viele personen seid ihr?


ich glaube ich habe es irgendwo schon geschrieben, aber ich habe auch vorhin nochmal auf den stromzähler geschaut und nun stehen 524 kWh mehr drauf ... aber das ist ja noch nur die hälfte von eurem angeblchen .....

meine güte... bin geschockt.

Beitrag von katn1978 07.02.11 - 16:57 Uhr

Wir wohnen bei meinen Schwiegereltern im Haus, sie oben, wir unten, die Wohnungen sind gleich (100qm). Wir sind unten 2 Erwachsene, eine 6 jährige und ein Baby mit 9 Monaten. Meine Schwiegereltern verbrauchen 3400kwh im Jahr.
Wir haben zwar ein Wasserbett, aber laut Strommeßgerät macht es nicht diese Summe aus, auserdem haben wir es jetzt schon bald 4 Jahre. Waschmaschine, Trockner (der im nur für Handtücher läuft), hab mir im Sommer extra eine Wäschespinne in den Garten gekauft, wir heizen mit Holz und minimal nebenbei bei eisiger Kälte mit Öl. Der Warmwasserboiler läuft nur auf mini, wird nur etwas höher gedreht wenn jemand duschen möchte, mein Mann duscht auch größtenteils auf der Arbeit, da er dort viel Sport treibt. Computer geht meistens nur Abends an. Ich weiß es einfach nicht, alles ganz normal, Herd, Wasserkocher, Heizlüfter im Bad (der aber auch nur an ist wenn sich jemand im Bad befindet) ansonsten kommt er raus aus der Steckdose. Man könnte einfach nur heulen. Wir besitzen KEIN Terrarium, KEIN Gartenteich, nichts. Ich hoffe auch der findet was.

LG Katrin

Beitrag von tragemama 07.02.11 - 17:56 Uhr

Hallo destiny,

wir sind zu viert und haben im letzten Jahr knapp 6.000 kw/h verbraucht. Allerdings betreibe ich ein Online-Schreibbüro, also laufen hier 24 Stunden mindestens ein Server und zwei Rechner, zusätzlich viele Geräte ständig auf Standby, täglich eine Waschmaschine.

Andrea

Beitrag von ivik 07.02.11 - 18:13 Uhr

Mit drei Personen haben wir auch ca. 4000 kWh; zwei Erwachsene, ein Kind.
Zwei PCs, die recht vile laufen. Dazu Warmwasser mit Durchlauferhitzer.
Geschirrspüler läuft ca. 2x pro Woche, Waschmaschine vielleicht dreimal. Trockner eher selten.
Wie lange habt ihr denn schon das Wasserbett? Die gelten ja als "Stromfresser".

lg ivik

  • 1
  • 2