Kinderwagen im Ausland bestellen? Jmd Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hanka23 07.02.11 - 14:51 Uhr

Hey Ihrs,

ich suche nach Leuten, die schon mal einen Kinderwagen (oder etwas anderes größeres, sperriges) im Ausland bestellt haben.

Vornehmlich in England oder den USA.

habe mir einen Wagen ausgesucht, den es hier in Dtl leider nicht zu kaufen gibt, dafür aber in den USA oder in England.

Nun habe ich keine Ahnung, wie das z.b. mit Zollgebühren wäre, wenn man aus den USA bestellt...

Es finden sich leider auch kaum onlineshops, die bis nach Dtl liefern würden...

Weiß da vielleicht jemand mehr drüber? Ich überlege, dann eventuell englische Händler anzuschreiben, ob sie nen "deal" mit mir machen würden, auch wenn in ihren AGBs steht, dass sie nicht außerhalb von GB liefern... keine Ahnung, ob das erfolgversprechend ist...

Wie wäre es denn außerdem mit der Zahlung?

Ich suche schon lange im Netz nach Antworten auf meine Fragen, kann aber leider nichts finden :-(

über Tipps, vielleicht auch links o.ä. würde ich mich riesig freuen! Liebe Grüße

Beitrag von haselbaer 07.02.11 - 15:20 Uhr

Hi,

USA würd ich nicht machen (wegen Zoll und es dauert außerdem sicher viel zu lange - dauert es eh schon, und dann von dort...). England schon eher (obwohl ich die Kinderwagen hier echt doof finde und froh bin, dass ich mir meinen Teutonia mitgebracht habe - ist aber Geschmacksache :-) )
Wenn sie es extra dazuschreiben, fürchte ich auch, dass sie nicht nach D liefern.

Ich würd vllt. die KiWa-Firma anschreiben, ob die irgendeinen Händler doch in D haben... oder ob die ihn dir liefern würden...

Viel Glück!

Beitrag von geraeuschefabrik 07.02.11 - 15:22 Uhr

Hej Hallo,
leider noch keine KIwas aber shirts aus den USA.
Als wir die migt DHL bestellten mussten wir zum Zoll und eben die 19 % Mehrwertsteuer dort berappen. Als die mit UPS kamen, haben die die Verzollung für uns gemacht. Kostete aber extra, dafür haben wir an der Tür bezahlt. Die Shirts waren USa Steuerfrei, aber die Mehrwertsteuer USA / England müsstest Du wiederbekommen - und zwar vom Händler.
Welchen Kinderwagen möchtest Du denn kaufen?
LG

Beitrag von simplejenny 07.02.11 - 15:25 Uhr

Also ich habe keine Ahnung von Kinderwägen, aber ich dem Fall würde ich mich eher fragen, warum die ausgerechnet die Lieferung nach Deutschland ausschließen. Das hat doch sicher Gründe. Und nächste Frage: Wieso werden die in Deutschland nicht angeboten? Gibts da nationale Sicherheitsvorschriften? Kann deshalb vielleicht nicht nach Deutschland geliefert werden?

Trotzdem viel Glück
Jenny

Beitrag von hanka23 07.02.11 - 15:29 Uhr

hey, danke schon mal für eure antworten :-)

ich hätte gern den summit xc von baby jogger...

http://www.peppyparents.com/servlet/the-631/baby-jogger-summit-xc/Detail

alle anderen modelle von baby jogger gibt es hier in dtl... z.b. den city elite, city mini usw...

ich finde den wagen so toll, weil alle 3 räder gut gefedert sind. ich habe bis her keinen anderen jogger gefunden, der eine so gute federung hat....

wenn die händler in dtl die anderen modelle führen, müssten sie diese dann nicht auch in den usa bestellt haben (baby jogger ist eine amerikanische marke)? könnten die da vielleicht auch auf nachfrage dieses modell mitbestellen?

ich kann mir das irgendwie schwer vorstellen...oder wie seht ihr das?
das wär natürlich die einfachste lösung...

LG :-)

Beitrag von little2007 07.02.11 - 16:18 Uhr

Also alle Jogger von TFK sind an allen 3 Rädern gefedert! Nur mal so zum Beispiel!
Denn der Wagen sieht mir ehrlich gesagt Qualitativ nicht hochwertig aus!

Aber ich würde die Händler fragen, ob Sie den Wagen bestellen können!

LG little2007

Beitrag von ginger75 07.02.11 - 16:25 Uhr

Hallo

hast du schon mal den Casualplay S4 dir angeschaut ? Gibt es zwar auch nicht in jedem Babygeschäft. Aber ein paar Händler haben den schon vor.


Hier mal ein Link für nen Bild von dem : http://www.interstore.sk/e-shop/images/shop/product/3c93023f020a4a93395942eaccf42347.jpg

und hier ein Online Händler Link
http://www.tradoria.de/produkt/casualplay-sportwagen-s4-violet-118491636.html?cid=google_base&utm_source=preisvergleich&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-2010-07

LG

Beitrag von zwei-erdmaennchen 07.02.11 - 18:49 Uhr

Hi,

denke schon, dass ein Händler hier den mitbestellen könnte. Allerdings kann es auch sein, dass die hier einen Zwischenhändler haben (also nicht baby jogger direkt) und dann kann es schwierig sein. Einfach mal anfragen.

Darf ich fragen warum du so gut gefederte Räder haben willst? Also aus sportlichen Gründen???

Bedenke bei einer guten Radfederung, dass diese Wägen im Alltag oft schwieriger zu handeln sind (man muss erst die Federung durchdrücken bevor man den Wagen z.B. auf einen Bordstein hebeln kann - das geht ganz schön auf's Kreuz). Wirklich gute Wägen (wie z.B. TFK) federn nur minimal durch eine Radfederung. Hier wird die wirkliche Federung erstens durch gute Luftreifen und zweitens durch die Sitzkonstruktion erzielt. Mal ganz abgesehen davon, dass ich die Qualität deines Favoritenwagens mal persönlich in Frage stellen möchte. Außerdem sieht es mir so aus, als ob da größere Kinder wegen dem Verdeck keinen ausreichenden Platz mehr zum Sitzen haben. Hast du ihn denn im Original schon mal gesehen???

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von zwei-erdmaennchen 07.02.11 - 19:12 Uhr

Hi,

ich nochmal...

hab mir grad das Produktvideo angesehen, und ich würde mir das echt gut überlegen ob es gerade der sein soll. Denn man kann zum Einen nicht mal den Schiebergriff einstellen. Das wäre ein absolutes KO-Kriterium für mich weil das wirklich für jede Körpergräße individuell einstellbar sein sollte. Sonst erschwert das das Schieben nur :-(

Dann kannst du die Sitz-/Liegeposition nur durch einen Gurt verstellen. Das geht zwar, allerdings ist das mit Kind drin viel, viel schwerer als es am leeren Wagen aussieht.

Und das absolute No-Go ist die angepriesene Einhand-Klappfunktion. Hier ist vermutlich auch der Grund zu suchen warum die in Deutschland nicht vertrieben werden. Hier ist es nämlich für ein GS oder TÜV-Siegel Pflicht, dass der Wagen nie zusammengeklappt werden darf ohne dass eine Zweitsicherung betätigt wird. Denn die Gefahr dafür, dass etwas mal unbemerkt nicht richtig einrastet und dann während der Fahrt mit Kind drin plötzlich zusammenklappt ist einfach zu groß.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von flamingoduck 07.02.11 - 17:30 Uhr

Hey Du,

ich habe beruflich immer viel mit Sendungen aus dem Ausland zu tun gehabt (Mustersendungen, Vorabkollektionen) und kann Dir die folgenden Tipps und Ratschläge geben:

a) wenn Du im Ausland bestellst, dann sieh zu, dass Du die Zahlung via Paypal arrangieren kannst. Die bieten Dir den "Käuferschutz" und Du kriegst Dein geld leichter zurück, als wenn Du es z.B. nur mit der Kreditkarte überweist.

b) informiere Dich unbedingt vorab, wie hoch die Versandkosten sind.
Ein Kinderwagen ist meistens groß und sperrig verpackt und kann u.U. auf mehrere Pakete aufgeteilt sein.
(Als unser Stokke ankam, waren das auch zwei ordentliche Pakete, die erst einmal vor die Tür geschleppt werden mussten).

c) nimm unbedingt einen versicherten Versand (UPS, DHL, etc) und verlange vom Versender eine "Tracking-Nummer".
So kann er sich nicht mit "Paket ging verloren, etc" rausreden und Du kannst auch bei dem Kurierdienst notfalls Schadenersatzansprüche geltend machen, sollte die ware z.B. beschädigt ankommen (Paket zerfetzt, verdellt, feucht etc)

d) um den Zoll wirst Du bei einer so großen Sendung höchstwahrscheinlich nicht drum herumkommen.
Wie hoch der Zollsatz für Kinderwagen ist, kann ich dir nicht genau sagen, aber Du kannst Dich mal beim Zollamt (oder auch großen Speditionen, wie z.B. DACHSER, Schenker oder DHL) danach telefonisch erkundigen.

Hinzu kommen noch 19% EUSt (Einfuhrumsatzsteuer).


D.h. je nach Einkaufswert, können da locker noch einmal um die 100 € anfallen.


e) Um Stress mit dem Zoll zu vermeiden, sollte ein so großer Artikel immer eine genaue Rechnung (Commercial Invoice) am Paket haften haben.
Viele ausländische Versender deklarieren ihre Warensendungen gerne als Geschenk ("Gift"), aber der Zoll ist auch nicht blöd.
Wenn es hart auf hart kommt, musst Du das Paket vor deren Augen öffnen.
Also lieber gleich die ehrliche Tour fahren und somit auch den Verkäufer bitten, eine kommerzielle Handelsrechnung auszustellen.

f) last but not least: Vorsicht mit den Wartezeiten!!!
Wenn der Verkäufer Dir einen US-Kurierdienst anbietet, der hier nicht so bekannt ist, dann bitte ihn, Dir nochmal das Ganze mit einem Internationalen Dienst (UPS, FedEx, DHL) zu berechnen, da Du mit diesen die Pakete viel besser online nachforschen kannst. Diese sind zudem auch oft schneller als die "einheimischen" Kuriere.
Aber mit ca. 10 - 15 Tagen Sendezeit solltest Du rechnen.....

Aber trotzdem wünsche ich Dir viel Glück, dass Du deinen Traumwagen noch bekommst.

LG flamingoduck.





Beitrag von hanka23 07.02.11 - 20:59 Uhr

Vielen Dank für deine ausführliche und sehr hilfreiche Antwort! :-) Das war die wertvolle Information, nach der ich gesucht hatte! Super :-)

Danke, Danke!

Liebe Grüße
Hanka