Wie Milchschorf wegbekommen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von corky 07.02.11 - 15:15 Uhr

huhu #winke

Mein Kleiner ist schon 6 Monate aber hat noch relativ viel Milchschorf. Momentan fängt der an teilweise schon abzubröckeln und ich glaube er juckt ihn momentan furchtbar. Er kratzt sich die ganze Zeit da oben (zum Glück mit dem Handrücken)

Ich habe sonst den Milchschorf immer drauf gelassen aber ich gaube ich muss ihn grade mal davon befreien. Habe mal gelesen manche weichen den mit Öl ein. Kann ich da Olivenöl nehmen? und danach? Kann ich den dann mit nem Waschlappen in der Wanne anschrubbeln oder so? Heute wäre eh Badetag ;-)

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von mama-02062010 07.02.11 - 15:17 Uhr

Ich habe eine creme vom Kia bekommen, der Milchschorf muss weg sonst wachsen die Haare dort nicht richtig.

Beitrag von krumlfy 07.02.11 - 20:26 Uhr

Mein Sohn hat seit er 2 Monate ist Milchschorf..ist jetzt 2 Jahre und immer noch etwas da. Jedenfalls hat er eine übelste Matte war schon sehr oft beim Friseur. Kann dies Aussage also nicht bestätigen.

Beitrag von tinabasti 07.02.11 - 15:19 Uhr

Hallo,
ich habe immer mit ganz normalem Baby-Öl den Kopf eingerieben und der Schorf ging dann mit ca. 6- 6,5 Monaten von selbst weg.

lg
tina

Beitrag von sternschnuppe-72 07.02.11 - 15:20 Uhr

Das mit dem anschrubbeln hatte ich auch überlegt, habe aber Angst, dass das Narben gibt, wenn man den noch fest sitzenden Schorf abrubbelt...

Beitrag von kathimarie 07.02.11 - 15:42 Uhr

Es gibt von Avène so ein spezielles Gel (vielleicht war das mit der Creme aus der Apotheke gemeint), damit kannst Du den Milchschorf aufweichen und dann beim Baden / Kopf waschen mit Waschcreme / Shampoo und Waschlappen abrubbeln - das geht dann nach meiner Erfahrung fast von selbst, und Du brauchst keine Angst zu haben, dass Du was aufreißt. Festsitzenden, trockenen Schorf natürlich NIE abrubbeln, da hast Du vollkommen recht! Das ist die teure, aber sehr effektive und schnelle Lösung. Ansonsten einfach Babyöl (z. B. von Weleda) oder eben tatsächlich Olivenöl draufschmieren, dann Prozedere wie oben beschrieben.

LG und viel Erfolg
Steffi

Beitrag von lische 07.02.11 - 15:37 Uhr

Ich hab gehört man soll das mit Babyöl "einweichen" und dann ausbürsten. Hat bei uns gut geklappt. Ist zwar noch was da, aber viel weniger als davor =)

Gruß Lisa & Mira Emilia

Beitrag von franzi510 07.02.11 - 16:12 Uhr

Hallo!
Unsere Maus ist nun schon über 1 Jahr alt und ich dachte der Milchschorf geht vielleicht so weg oder auch mit Babyöl oder so... leider vergebens...
Habe mit meinem ehemaligen Chef darüber gesprochen und er behandelt Kinder (Orthopäde) und hat mal ein Rezept damals aufgeschrieben.. Habe mir das in der Apotheke zusammen mischen lassen..
Abends meiner Tochter auf den Kopf geschmiert, dann einwirken lassen, ab in die Wanne und abgerubbelt und anschließend gekämmt, ging super..
Rezept ist folgendes:

5 Teile Salicylsäure
40 Teile Rizinusöl
60 Teile Olivenöl
und etwas Glycerin

Etwa 10 Tropfen davon einreiben, einwirken lassen und mit klarem, lauwarmem Wasser abschwämmen.

Habe das vor ca. 2 Wochen gemacht, bis jetzt ist nichts wieder da... Sonst kam nach 2 Wochen das immer wieder ;-)
Viel Glück und alles Gute!
Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von kleine_steffi 07.02.11 - 17:21 Uhr

Das Rezept ist toll, ich werde es auch mal testen.
Mein Kleiner hat es auch so extrem.
Hoffe, es hilft

Beitrag von zwei-erdmaennchen 07.02.11 - 17:42 Uhr

Hi,

geh in die Apotheke und laß dir eine Probe vom "Avene Pediatril Milchschorfgel" geben. Die reicht vollkommen aus und wenn nicht holst du dir eben noch eine zweite aus ner anderen Apo ;-). Denn die Originalgröße ist viel zu groß weil das Zeug so gut ist, dass man es nur zwei/dreimal machen muss. Auch wenn ich sonst ausschließlich die Avene Produkte für mich und meine Kids verwende ist mir das dann doch rausgeschmissenes Geld.

Das Zeug massierst du sanft ein, dann trocknet das und schmiert somit nicht mehr. Über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen abwaschen. Klappt super.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von kaeferin 07.02.11 - 18:03 Uhr

Meine Kinderärztin hat mir eine Probe von Babybene Gel mit gegeben.Hat super geholfen und ist leicht in der Anwendung.Nur auftragen, einwirken lassen und abwaschen.LG Annett

Beitrag von klaerchen 07.02.11 - 19:48 Uhr

Wir sollten ein mildes Shampoo großzügig auftragen und einwirken lassen, dann mit Holzspatel oder Kamm vorsichtig abkratzen.

Beitrag von rote-zora1 07.02.11 - 20:55 Uhr

Hallo,
unser hat zwar kein Schorf, aber im Stillcafé nehmen die einen einfachen Läusekamm. Mit den engen Zinken kann man supi den Scorf lösen und er bleibt dazwischen sitzen und man braucht nicht viel Druck auszuüben.
Wenn die Stellen danach rot sein sollten, liegt es nicht daran das du gekämmt hast, sondern die Haut unter dem Schorf ist sehr rot.

Viel Erfolg beim Kämmen...


LG Andrea mit Phillip (11) und Hagen (6 Mon)