Nach Trauerfall kaum Kindsbewegungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von swhoch2 08.02.11 - 09:12 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Gestern haben wir auf der Arbeit die Info bekommen das ein enger Kollege von uns am So. plötzlich verstorben ist. Das war eine sehr harte Nachricht, ich habe viel geweint und bin wahnsinnig traurig. Mir war ehrlich echt überl und ich hatte Bauchschmerzen vor Trauer.
Seid diesem zeitpunkt bewegt sich mein Keks kaum noch. Es kommt ganz wenig bei mir an. Meint ihr da stimmt was nicht? Oder bekommt es meine Stimmung so sehr mit das es irgendwie auch deshalb so ruhig ist? Das ist ehrlich unnormal, sonst rappelt es alle 1-2 Std. in mir.

Liebe Grüße
Bina und Keks 21. Woche

Beitrag von jwoj 08.02.11 - 09:19 Uhr

Ach, Mensch!#liebdrueck

Ich denke, dass es sehr gut sein kann, dass das Kind auf deine starken Gefühlsregungen reagiert und ruhiger wird. Solche emotionalen Schockzustände bekommt das Krümelchen auch mit. Ich denke aber nicht, dass dem Kind etwas passiert ist.
Aber ich denke, dass jeder Arzt Verständnis für deine Sorgen hätte und du sicher mal zum Schauen dort vorbeigehen kannst. Wenigstens das würde dir ja nach dem Schreck gut tun.

Liebe Grüße!

Beitrag von leah82 08.02.11 - 09:27 Uhr

Liebe Bina, #liebdrueck

zuerst einmal zünde ich eine #kerze für deinen lieben Kollegen an!!

Es kann schon sein, dass du das Gefühl hast, dass dein Baby sich weniger bewegt, aber ich denke, deine körperlichen "Sensoren" haben jetzt mit der Trauerbewältigung zu kämpfen.

Solange du das Kleine tagsüber ab und an merkst, ist es in Ordnung. Ich bin genauso weit wie du und es gibt Tage, da zappelt er ständig und Tage, wo er ganz viel schläft.

Falls es dich aber zu sehr beunruhigt, lass es kontrollieren, dann hast du wenigstens eine Sorge weniger.

Tut mir leid, dass du in deiner Schwangerschaft einen Trauerfall hast, ist immer schlimm, aber in der ss möchte man sich ja freuen und glücklich sein und nicht weinen müssen!

LG und alles liebe#herzlich

Susi

Beitrag von swhoch2 08.02.11 - 09:56 Uhr

Danke für eure lieben Antworten!
ich habe heute einen Termin beim Doc, das ist echt ein guter Zufall das es heute ist, so kann es nach dem Rechten sehen.

Alles Liebe euch auch

Beitrag von nessa79 08.02.11 - 10:56 Uhr

Huhu!
Ich habe bisher immer gedacht dass die Kleinen auch aktiver sind wenn man selber aufgeregt bzw. aufgewühlt, so liest man es ja häufiger.
Aber mein Mini ist immer besonders ruhig, und das für mehrere Tage meist, wenn ich mich aufgeregt habe bzw. mich etwas ganz dolle beschäftigt. Ich nehme oft Bewegungen auch nur am Rande wahr.
Und du bist ja auch "erst" in der 21. Ssw. Da sind die Mäuse noch ganz klein und man merkt eh nicht alles von den Bewegungen. Die haben da noch wahnsinnig viel Platz.
Oder es hat gerade wieder einen Wachstumsschub... Mein Mini ist dann auch meist für mind. eine Woche sehr ruhig.
LG
Nessa (35. Ssw)