PU+4 TF+1 ziehen im Unterleib, Einnistung????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von bebijuli 08.02.11 - 09:28 Uhr

Hallo,

ich habe gestern Mittag leider nur 2 Zweizeller zurückbekommen. Der Arzt meinte das die etwas langsam seien, da nach 3 Tage es schon 4Zeller sein müssten.Tja hoffen wir mal das Beste.
Wie sieht es denn aus wann kann ich etwa mit einer Einnistung rechnen, ich habe gelesen nach 1 Tag jedoch ist das bei zweiZellern sehr wahrscheinlich nicht nach einem Tag oder???
Gestern Abend hatte ich auch eine Rote schleimspur auf meinem Toilettpapier, eher wie ein Faden im Schleim. Mach mir da etwas Gedanken. Hört sich eklig an aber wir Frauen kennen diese Sachen.
So und heute habe ich natürlich leichtes ziehen im Unterbauch sehr wahrscheinlich vom Utrogest, aber würde leiber was anderes hören :-)

Beitrag von nonn 08.02.11 - 09:48 Uhr

rote Schleimspur bzw so Fäden im Zervix hab ich schon oft gelesen, dass es eine Einnistungsblutung war. Nichts ist unmöglich und meine Daumen sind gaaaaaaaaanz doll für dich gedrückt #pro#pro#klee

Beitrag von lilliby03 08.02.11 - 09:54 Uhr

Hallo,

mein Transfer war am 31.01., Punktion am 28.01. hab 2 Achtzeller zurückbekommen. Mir wurde gesagt, Einnistung sei in max 36 Stunden. Ich hatte auch 2 x miniroten Faden auf Klopapier. Ansonsten hab ich auch immer noch dolle Bauchschmerzen, es drückt auch ständig auf die Blase. Ziehen im Unterleib und Lendenwirbelbereich. Husten tut sehr weh. Nehme auch Utrogest 3 x 2 vaginal. Das Utrogest gaukelt Dir Schwangerschaft vor (Ziehen in Brust, usw.), deshalb kann man sich auf Anzeichen nicht verlassen. Mein BT ist Montag.

Viel Glück weiterhin und alles Gute. #klee

Beitrag von sunni1108 08.02.11 - 10:40 Uhr

Also auch wenn ich jetzt alles kirre mache....

Ich hatte PU letzten Mittwoch, gestern sind die kleinen Monster bei mir eingezogen und ich hab ein sehr gutes Gefühl dabei.

Ich hab Sa + So jeweils 2x3 Utrogest eingeführt und seit Montag mittag wieder - ich hab überhaupt keine Beschwerden. Der linke Eierstock ist noch etwas aktiv von den Hormonen aber sonst merk ich nix....

Beitrag von sunni1108 08.02.11 - 10:42 Uhr

Achso.. und Einnistung ist, soweit ich meine Ärztin verstanden hab 8 Tage nach der Befruchtung. Bei mir also übermorgen, bei dir noch ein paar Tage mehr.

Beitrag von 35... 08.02.11 - 10:47 Uhr

Mäuschen, die Einnistung beginnt 6 Tage nach Eisprung bzw. Punktion und dauert etwa eine Woche.
An Tag 4 nistet sich also noch nichts ein.
Im Übrigen ist es nicht nachgewiesen, dass man eine Einnistung überhaupt spüren kann oder dass es sowas wie Einnistungsblutungen überhaupt gibt!
Der rote Schleim ist sicher noch vom Transfer, da kann schon mal das ein oder andere kleine Blutgefäß verletzt werden und ist nicht der Sorge wert!
Das ziehen kommt gans sicher vom Utrogest!

So ätzend es ist, aber du musst dich leider bis zum BT gedulden!

Ich hatte auch PU am Freitag und TF gestern. (4 Zeller und 6 Zeller)
Etwas dunkelrotes Blut, eher schon getrocknet (sorry) war auch bei mir mehrfach am Papier.
Dieses typische ziehen im Unterleib, in den Eierstöcken hab ich auch, seit heute Nacht verstärt. Das Utro beginnt zu wirken. Das ist alles.

Lehn dich zurück, entspann dich, gönn dir was Schönes und lenk dich so gut wie möglich ab und im Nu ist der BT da :-)

Alles Gute #klee

Beitrag von lilliby03 08.02.11 - 11:40 Uhr

Hey 35...,

nach Deiner Antwort bin ich auch beruhigter #huepf#freu

roter Faden = Blutgefäß = keine Sorgen,

Schmerzen im Unterleib = Utrogest wirkt.

Vielen Dank und Dir auch alles Gute und viel Glück.

LG#klee