er soll alles essen, bei magen darm ????versteh ich nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von agra 08.02.11 - 12:25 Uhr

huhu

mein sohn, hat seit gestern magendarm.selbst wasser blieb bis heut morgen nicht drinne.

nun gebe ich ihm wasser mitm löffel das klappt super.ein glück :-)

nun habe ich grad mit einer hebamme gesprochen die sagte, wenn er nach essen fragt.soll er das auch ruhig essen.egal was es ist.wenn er joghurt essen möchte soll er den bekommen.


aber er hat ja heut morgen noch gespuckt, dachte immer man soll kein fettigen dinge geben.zwieback und salzstangen und langsam gucken was drinnen bleibt.

wie seht ihr das?

und sagt mal, ist das normal er fühlt sich total heiß an, hat aber nur 37,7

kennt ihr das?

danke schon mal

Beitrag von caitlynn 08.02.11 - 12:32 Uhr

Hm kenne ich jetzt so nicht ich würde auch zu schonkost raten also zwieback und vielleicht bei großem hunger n hühnersüppchen irgendwas was satt macht aber nicht zu deftig ist und eben den magen nicht zusätzlich noch in schwierigkeiten bringt.

kinder haben aber meistens appetit auf die seltsamsten dinge wenn sie krank sind und ich denke das meinte die hebi damit dass wenn er nach etwas besitmmten fragt (ich mochte wenn ich krank war immer gerne kartoffelbrei mit spiegelei) dass er das dann auch ruhig essen darf egal ob es nun drinbleibt oder nicht es tut ihm bestimmt gut.

ansonsten eben viel viel trinken wenns löffelchenweise klappt dann eben so und ich wünsche deinem keks gute besserung :-)

lg cait mit john 13 mon

Beitrag von schwarzesetwas 08.02.11 - 12:33 Uhr

Komisch, was Deine Hebamme dazu erzählt.
Vielleicht stammt ihre Erfahrung noch aus grauer Vorzeit?

Geben darf man:
Kartoffeln, Apfel, Banane
Salzstangen, Laugengebäck
Toast, Brötchen, Zwieback

Auf keinen Fall:
Fettiges, Milchprodukte

Lg,
SE

Beitrag von agra 08.02.11 - 12:37 Uhr

find ich auch komisch....

gestren hatte er salzstangen bekommen, die blieben leider nicht drinne.

würdet ihr es trotzdem heut wieder versuchen oder ein tag lieber nix?

hatten noch nie magen darm, bin total ratlos...

was sagt ihr zu dem heiß sein. echt der ganze körper, habe eigentlich mit 39 gerechnet.war aber nix

Beitrag von pegsi 08.02.11 - 12:43 Uhr

Vielleicht sind ja Deine Hände nur kälter als sonst?

Miß einfach noch einmal, wenn Du hast, mit einem anderen Thermometer. Aber bei Magen-Darm muß man kein Fieber haben, ist eher selten.

Hör auf Deinen Sohn. Will er etwas, gib es ihm. Will er nichts, bleib bei Wasser!

Beitrag von anyca 08.02.11 - 12:39 Uhr

Ja, macht man heute so - sogar als mein Neffe neulich im KH war mit Magendarm und Tropf, durfe er alles essen, was er wollte.

Was die Kinder nicht vertragen, kommt eben wieder raus - aber wenn sie zu wenig oder zu einseitig essen, kommt es wohl schneller zu Mangelerscheinungen, Mineralmangel etc.

Beitrag von pegsi 08.02.11 - 12:41 Uhr

Da hat Deine Hebamme total Recht. Was er will, gib ihm! In den meisten Fällen bekommt einem das auch. Ich hatte mal nach so einem Tag unheimlich Lust auf eine Gulaschsuppe. Alle haben mich angeguckt wie ein Auto - aber das war tatsächlich das einzige, was drin geblieben ist. :-)

Was die Temperatur angeht: Meine Tochter hat oft einen heißen Kopf ohne Fieber und andersherum. Ich fasse immer ihren Bauch an, wenn ich wissen will, ob sie Temperatur hat. Der ist ziemlich zuverlässig.

Beitrag von twingas 08.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo,

es geht darum das die Kinder überhaupt etwas essen-Schonkost wird oft einfach verweigert.
Trocken Zwieback oder Apfel schmecken nicht wirklich und wenn das Kind dann hunger auf einen Joghurt hat dann darf es den auch essen.
Schonkost ist veraltet-wenn es wieder rauskommt ist doch egal ob es der geriebene Apfel ist oder der Joghurt.

Gib deinem Kind was es mag und meistens bleibt das auch eher drinnen und du hast die gewissheit das es etwas gegessen hat.


LG Annika

Beitrag von ephyriel 08.02.11 - 12:44 Uhr

Hallo,

das habe ich schon immer so gemacht bei meinen Jungs (heute 18 und 16 Jahre alt).
Wenn ihr Körper nach etwas verlangt, dann hab ich es ihnen auch gegeben.
Und sie haben es dann auch immer vertragen.

Der Körper setzt schon seine Signale.

Verlangen sie nach nix und haben fast alles gebrochen dann wollten sie auch nichts. Dann hab ich ihnen (wie Du ja auch) löffelchenweise Wasser und Brühe gegeben (die Brühe für den Elektrolytenhaushalt).

Vertrau dem Bedürfniss deines Kindes ruhig :-)

LG
Billa

Beitrag von muckel1204 08.02.11 - 13:09 Uhr

Da hat deine Hebamme recht. Ich habe das bei meinen Jungs auch bisher immer so gemacht, klar habe ich Schonkost angeboten, aber wenn es eben etwas anderes sein sollte, dann haben sie es bekommen, dazu gehörte auch Milch etc. So bleibt wenigstens ein bischen was drinnen und die Kinder bekommen nicht Nichts, weil sie die Schonkost verschmähen.

LG

Beitrag von evegirl 08.02.11 - 13:18 Uhr

Mein Sohn hatte es letzte Woche auch sehr schlimm.
Hab mit dem KiA gesprochen und der meinte ich soll ihm Karotten und Kartoffeln Kochen mit etwas Salz und das dann schön klein Stampfen und ihm geben. Das hat super geklappt er hat alles gegessen obwohl er vorher die 2 Tage nichts wollte aber darauf hatt er geschmack und das mit MagenDarm war dann auch schnell wieder vorbei.

Beitrag von schullek 08.02.11 - 13:41 Uhr

mal ganz platt ausgedrückt: wenn doch eh alles hochkommt, wieso sollte er dann nur schonkost essen? so rein vom bauchgefühl her würde ich sagen: es bleibt dann ja eher das drin, was besser schmeckt, oder?

als mein sohn vor einiger zeit mal nen tag magen darm hatte, wollte er nach 3mal brechen und durchfall dann plötzlich eine salamischnitte. ich hab mich zwar gewundert, dachte mir aber: wenn man einen so direkten essenswunscht hat nach alldem, dann wird wohl was dran sein. verdrückt hat er zwei, dann einen apfel und alles war gut.

ich will damit sagen: der körper zeigt einem meist schon genau, was er braucht, man muss nur darauf hören. und wenn dein kind also den s´wunsch nach normalem essen hat, sollte man es gewähren udn schauen, was passiert. dass man keine süßigkeiten oder eis etc. stopfen lässt versteht sich ja von selbst.

lg

Beitrag von doreensch 08.02.11 - 18:40 Uhr

Die Medizin entwickelt sich weiter und daher weiß man heute das Schonkost Quatsch ist. Also soll und darf man alles Essen bei Druchfall, sehr gesund ist selbstgekochte hühnersuppe und Apfelschorle aus reinem Apfelsaft mit wasser