ab wieviel grad trocknet ihr wäsche draußen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von engelchen28 09.02.11 - 11:49 Uhr

huhu!
hier ist es noch frisch (7 grad?), die sonne scheint aber so schööön...fast frühlingshaft. da habe ich gedacht, ob ich die wäsche schonmal draußen aufhänge zum trocknen...!
ab wann hängt ihr wäsche draußen auf? was meint ihr, dauert es 100 jahre, bis sie trocknet bei der temperatur und etwas wind?!
lg
julia

Beitrag von jamey 09.02.11 - 11:55 Uhr

habe schon am montag alles rausgehangen, es war am dienstag trocken.

Beitrag von engelchen28 09.02.11 - 11:58 Uhr

hab's jetzt einfach mal probiert...falls die wäsche erst trocken ist, wenn sie meinen kindern zu klein geworden ist, war's wohl noch zu kühl #;-)

Beitrag von srilie 09.02.11 - 12:00 Uhr

Na husch raus damit!:-D Meine Wäsche hängt auch draussen, wir haben 5 Grad. Ich lass sie meist eine Nacht draussen und dann trocknet sie noch kurz drinnen - fertig!

Beitrag von arielle11 09.02.11 - 12:06 Uhr

Hallo!

Also wenns nicht gerade Monsum-mäßig regnet, hängt meine Wäsche Immer draußen.

Sie wird morgens rausgehängt und abends stell ich sie dann rein. Über Nacht geht dann die restliche Feuchtigkeit flöten.

Bei dem Wetter hängt meine Wäsche morgens gegen 10Uhr draußen und morgen früh hänge ich sie ab.

Ich habe keinen Keller, Wäscheraum oder sonstiges und meine Wäsche ist immer trocken geworden.

arielle

Beitrag von katzeleonie 09.02.11 - 12:23 Uhr

Hallo,

vorgestern waren es bei uns 12 Grad da habe ich sie mal wieder rausgehängt. Heute ist es zwar sehr sonnig aber feucht und kalt 3 Grad, es lohnt nicht, sie rauszuhängen, ich laße sie über Nacht nicht draußen, und muß sie dann heut abend reinholen und doch wieder aufhängen. Dann kann ich sie gleich im Keller aufhängen.

lg

Beitrag von loonis 09.02.11 - 12:24 Uhr




Ich trockne meine Wäsche fast das ganze Jahr draussen,ausser es regnet
pausenlos od. es schneit wie irre ....
Ich hole d. Wäsche abends rein ,bis morgens ist sie komplett
getrocknet...
Für Handtücher/Bettwäsche nutze ich oft unseren Gemeinschaftstrockner (Eigentümergemeinschaft).

LG Kerstin

Beitrag von blahblah 09.02.11 - 12:24 Uhr

Meine Spinne ist just heute aus dem Kellerschlaf erweckt worden. Seit heute morgen 9°° hängt meine Wäsche in der Sonne.

Entweder wird sie trocken oder nicht aber die Vögel haben sooooo schön gesungen und meine Mutter hat sogar bei Frost immer draußen getrocknet meine ich mich zu erinnern.

Außerdem habe ich beschlossen das der Winter um ist. Punkt. Ende. #huepf

lg

die#bla

Beitrag von muckel1204 09.02.11 - 13:25 Uhr

Raus mit der Wäsche ;-) Ich hab ein Thermometer mit Luftfeuchtigkeitsanzeige. Wenn diese unter 50% ist, kommt meine Wäsche nach draußen, sonst dauerts ewig.

LG

Beitrag von similia.similibus 09.02.11 - 14:32 Uhr

Ich hatte gestern Vormittag Wäsche rausgehängt, abends noch auf dem Wäscheständer reingeholt und heute Morgen war alles trocken. Die nächste Maschine Wäsche hängt auch schon draußen.

Da ich keinen Wäschetrockenraum habe, kommt die Wäsche bei mir raus, sobald es nicht zu feucht draußen ist. Draußen getrockenete Wäsche riecht auch immer so schön! :-)

LG

Beitrag von maundma 09.02.11 - 15:23 Uhr

Ich würde auch sagen... raus damit. Hatte auch meine Wäsche schon draußen. Geht gut.

Hab' sie dieses Jahr aber auch einmal auf der Wäscheleine einfrieren lassen...
Da war es dann doch bisschen kühl gewesen :-)

Beitrag von haarerauf 09.02.11 - 15:57 Uhr

Ich hab samstag früh Wäsche auf den Balkon, die war abends trocken.

Ich häng gerne alles auf den Balkon, dann brauch ich nicht in den Keller.

Manchmal, wenn es kalt ist dauert es eine Woche bis die Wäsche trocken ist, wir haben aber genug zum Anziehen, das wir auf die paar Teile nicht angewiesen sind.

LG

Haarerauf die irgendwie immer Wäsche auf dem Balkon hat, sei es nur ein Hängeteil....

Beitrag von flying-phoenix 09.02.11 - 17:58 Uhr

ich hänge sogar im winter die wäsche raus. ;-)

klar, letzte woche hab ich wäsche rausgehangen, die hing tagelang und war teilweise gefroren... aber ich entscheide dann immer, was draußen hängen darf und was nicht... meist sind es handtücher, geschirrtücher und wenn es richtig frostig ist und in der wohnung die wäscheständer voll sind, mach ich manchmal was in den trockner.

mittlerweile häng ich bei +1°C schon raus, nachdem ich letztes jahr eine fette nachzahlung hatte und ausgerechnet hab, dass der trockner uns über 400 euro gekostet hat. #schock und das, wo wir nur zu zweit sind...

und wäsche draußen lassen über nacht macht der wäsche nichts, aber bei uns ist das auch etwas einfacher - ist ein überdachter trockenplatz eines 3-familienhauses, kommt definitiv keiner rein. ;-)

und falls es einen interessiert: die wäsche müffelt nicht, wenn sie paar tage in der kälte hängt (hatte es befürchtet, aber meine vermieterin hat mir die angst genommen), nur riecht ihr vom weichspüler nix, sondern es riecht eben nur nach "draußen".

Beitrag von devadder 09.02.11 - 18:10 Uhr

Die Wäsche k9ommt immer raus, auch bei -10°C, denn dann trocknet sie auch, das nennt man Sublimation.

Beitrag von sissy1981 10.02.11 - 08:18 Uhr

richtig - bei Frost muss man nur drauf achten nicht ganz so ruppig nachzuschauen ob sie schon trocken ist, sonst kann sie auch mal brechen

.......passiert mir immer komischerweise bei den Kleidungsstücken (auch meines Mannes) die -meiner Meihnung nach - eh ihren Zenit schon überschritten haben......manchmal bin ich so schusselig#schein

Beitrag von bienchen55 10.02.11 - 20:13 Uhr

#nanana;-)

Beitrag von .roter.kussmund 10.02.11 - 11:39 Uhr

am schnellsten trocknet wäsche bei temperaturen im minusbereich... also wenns richtig frostig ist.