Harter Bauch/Kontraktion in der 15./16. SSW??? Kennt das wer?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stern307 10.02.11 - 09:12 Uhr

Gestern abend, da lag ich schon locker über eine Stunde ganz faul auf dem Sofa, merkte ich auf einmal, dass meine Gebärmutter sich ganz kugelig zusammenzog. Ich kannte das eigentlich bisher nur aus der SS mit unserem Sohn, da aber erst ab dem 8. Monat oder so - halt der "harte Bauch"...

Bin schon etwas erschrocken, weil ich mir keinen Reim drauf machen konnte. Herztöne waren alle prima, auch heute morgen war alles okay...

Ich hab jetzt wieder mit Magnesium angefangen, das hatte ich vorübergehend nicht.

Aber ich frag mich schon, ob das einfach mal vorkommen kann.

In der ersten SS wusste ich ja nicht, was solches Ziehen ist. Seitdem kenne ich aber jetzt eben das Gefühl besser und kann es einordnen.

Hatte das sonst noch jemand? Wie wurde es eingeschätzt? Und behandelt - außer mit Magnesium? Sonst geht es mir soweit gut, noch etwas "Nachwehen" meiner Grippe, aber eigentlich okay.
Nächste Vorsorge ist am Dienstag! Bin ab morgen 16. SSW...

Beitrag von momo2101 10.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo Stern!

Ich hab das auch seit ca. 15 ssw. Seitdem soll ich Magnesium nehmen, ruhig auch austesten, wo meine persönliche Maximaldosis liegt. Außerdem soll ich regelmäßig Pausen einlegen und dann ganz bewusst in den Bauch atmen.
Tja, ...und sonst hoffen, dass sich der GMH nicht zu schnell verkürzt.

Wann hast du die nächste Vorsorge? Sprich das auf jeden Fall an. Eventuell würde ich sogar fürher anrufen, wenn´s noch zu lange dauert.

Liebe GRüße und alles Gute!
Momo mit Minimaus inside (heute 23+6)

Beitrag von jmukmuk 10.02.11 - 10:02 Uhr

Ich hatte das auch schon in der 16. SSW. Meine Hebi sagte mir, wenn ich keine Schmerzen habe, dann brauche ich nicht wegen ner Kontraktion zu meiner FÄ und es sei ganz normal das die Gebärmutter schon "übt".
Mach dir also keine sorgen, ich würds aber trotzdem mal ansprechen bei deiner Hebi oder FÄ.
#winke
jmukmuk 20. SSW

Beitrag von tanteelli 10.02.11 - 12:05 Uhr

Hi,

ich hatte das auch ab ca. der 17.SSW und mich dann belesen. Habe zwar Magnesium genommen, aber nicht sooo viel - normale Dosis. Denn wie ich in I-Net so schön gelesen habe: warum sollte man die GM daran hindern, zu üben, für den besonderen Tag der stärkste Muskel im Körper zu sein.

Natürlich habe ich es dann etwas später von der FÄ überprüfen lassen und es ist bis heute alles super, obwohl sie bis zu 20 Mal pro Tag übt.

Solange du keine Schmerzen dabei hast, dürfte es alles kein Problem sein. Bei mir ist es mittlerweile eher das Gefühl, dass ich von innen aufgeblasen werde (also ein Druckgefühl), aber meine GM hat ja in der Länge schon ihre Maximalgröße erreicht.

LG

Beitrag von stern307 10.02.11 - 15:46 Uhr

Ja, danke für Deinen Beitrag.

Ich hab inzwischen auch nochmal gestöbert - das ganze Phänomen heißt wohl Braxton-Hicks-Kontraktionen. Angeblich ein ganz normales Phänomen, das schon sehr früh auftreten kann, aber nicht jede Schwangere scheint es zu spüren oder zu merken. Man soll viel trinken und ggf Magnesium nehmen, aber auch nicht zu viel, damit trotzdem ein wenig geübt wird - so wie Du schon schreibst.

Ich werde das meiner FÄ nächste Woche erzählen, aber jetzt mache ich mir erstmal keine Sorgen mehr. Ich beobachte es einfach.

Ich finde sie auch nicht schmerzhaft, eher unangenehm, aber es "kugelt" sich so richtig im Unterbauch - das merke ich wie eine Art "Fremdkörper", es ist eine Mischung aus Druck und Zug...

Aber wie auch immer, es wird hoffentlich alles okay sein. Am Di. sehe ich ja auch den MuMu wieder, den das hoffentlich alles kalt lässt, und dann heißt es weiter entspannen.

Beitrag von solymar 10.02.11 - 18:48 Uhr

Hallo

Ist bei mir auch so. In meiner ersten Schwangerschaft ist mir dieses "zusammen ziehen" auch erst viel spaeter aufgefallen. Allerdings habe ich dabei keine Schmerzen. Ich merke halt nur dass sie hart wird. Hab mich da auch einwenig in die Materie eingelesen und herausgefunden dass es tatsaechlich Uebungen der Gebaermutter sind und dass solange diese nicht schmerzhaft sind bzw. nicht von z.B Blutungen begleitet werden es nicht bedenklich ist. Werde es aber ebenfalls bei der naechsten VU ansprechen.

LG

Silvia 14+6