Ernährungsumstellung - eiweissreich - keine Abnahme?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kiki.08 10.02.11 - 11:45 Uhr

Hallo,

ich habe vor ca. 2 Wochen meine Ernährung umgestellt. Generell eiwessreich (besonders abends) und zum Abendessen keine KH mehr. Recht fettarm habe ich schon imme gegessen.
Ist es normal, dass sich keinerlei Abnahme auf der Waage zeigt (im Gegnteil, sogar eine kleine Zunahme) #kratz
Zur Info. ich wiege 71 kg auf 1,69 m.
Erst dachte ich mir, dass sich der Körper umstelen muss und dass das alles noch kommt, aber nun fange ich langsam an zu zweifeln.
Ich habe zwar manchmal das Gefühl, dass die Hose ein ganz klein wenig kockerer sitzt, aber dann auch wieder gar nicht.
Mehr Sport als sonst mache ich nicht, aber auch nicht weniger

#kratz

Gruss
Kiki

Beitrag von bergle85 10.02.11 - 11:52 Uhr

Hallo Kili,

also bei mir war es fast genauso.

Dann hab ich mal mit ner bekannten gesprochen und die hat gesagt, es wäre für den Körper immer gut, wenn ich erst mal 1 oder 2 Tage einlege, wo sich mein Körper komplett "runter" holt und dann an die reserven geht. Ich hab dann 2 Tage lang nur gemüsebrühe getrunken und tomaten-paprika suppe gegessen und seid dem klappt es.

lg moni

Beitrag von kiki.08 10.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

oh je, ob ich mich dazu aufraffen kann???
#schwitz

Mal abwarten ;-)

Danke und viel Erfolg dir weiterhin.

Gruss
Kiki

Beitrag von kathi1985 10.02.11 - 12:24 Uhr

Ja, das würde mich auch Intressieren.
Mache das gleiche allerdings erst seit einer woche mit 168cm und 68kg.
Und mache zzlg. abends seitdem auch noch eine Stunde Sport :(

Beitrag von bokatis 10.02.11 - 14:34 Uhr

Bei mir war es auch so....bei mir lag es daran, dass ich meine Tage bekam. Da hab ich anscheinend immer so 2-3 Kilo mehr. Haben viele Frauen!
K.

Beitrag von kiki.08 10.02.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

das habe ich auch anfangs gedacht, aber nun nach 2 Wochen passt es ja nicht mehr.

Na ja, mal abwarten.

Gruss
Kiki

Beitrag von sequoia 10.02.11 - 17:44 Uhr

Hi,

wenn du zum Frühstück mit eiweissreichem Essen anfängst (ganz ohne KH), hilft das dem Körper besser als Abends. Da ist "der Käs scho gessn" ;-) (Da hilfts dann einfach nicht mehr so viel).

Grüße

Beitrag von kiki.08 11.02.11 - 10:10 Uhr

Guten Mogen,

oh nee, zum Frühstück schon keine KHs, das schaffe ich nicht.
Ich tu mich ja schon abends schwer.
Und man hört und liest ja immer, dass es auch klappt, wenn man abends drauf verzichtet.
Nur bei mir irgendwie nicht...

Grus
Kiki

Beitrag von smokinaces 10.02.11 - 21:27 Uhr

hey,

kurze und knappe antwort: ja.

Denn gerade eine Ernährungsumstellung auf proteinreich in Verbindung mit Sport, führt zu einer Zunahme von muskulatur. und muskeln sind ja bekanntlich schwerer als fett.

es sit also völlig normal wenn man gewicht reduzieren möchte mit erährungsumstellung und Sport, dass man am anfang erstmal zulegt, aber im Endeffekt ist das sogar ein gutes anzeichen dafür dass fu es richtig machst, denn muskeln wachsen nur wenn sie entsprechend gereizt werden. und im Muskel findet dann die Verbrennung statt.

kleiner tip von mir, achte nciht darauf was deine waage sagt, sondern schreibe einfach deine maße auf und kontrolliere alle zwei wochen. da siehst du veränderungen (zum positiven) deutlicher als auf der waage

Beitrag von kiki.08 11.02.11 - 10:14 Uhr

Wenn ich viel Sport machen würde, dann würde ich es auch einsehen. Aber der Sport hält sich zur Zeit (wie die Wochen vor der Umstellung ganz extrem in Grenzen - istminimal :-[). Ich denke also nicht, dass es da zu einem Muskelaufbau gekommen ist.

Zudem fällt mir gerade ein, dass ich mal gelesen habe, dass es Quatsch wäre mt der Gewichtszunahme durch Muselaufbau. Man müsste schon Hochleistungssport betreiben, dass sich das auf der Waage zeigt.

Beitrag von mirabelle25 11.02.11 - 11:47 Uhr

Naja Du bist ja nicht richtig schwer. Vielleicht ißt du zu wenig und der Körper steht auf Sparmodus. Ich würde ab und an schon mal KH wie Brot essen egal wann mußt du wissen. Achte drauf viel ungesüßten sachen trinken und kaum Süßes dann müßte es gehen.

Beitrag von kiki.08 11.02.11 - 12:52 Uhr

Huhu,

ich esse auch KHs, aber eben nur morgens und mittags.
Und generell esse ich nicht zu wenig. Vielleicht ist es eher zu viel #kratz
Und pro Tag trinke ich 3l ungesüssten Tee - das habe ich immer schon gemacht.

Na ja, ich warte mal weiter ab.

Danke!

Gruss
Kiki

Beitrag von smokinaces 12.02.11 - 18:06 Uhr

Hallo,

poste doch einfach mal deinen Ernährungsplan, denn ohne Hintergrundinfos, kann man schlecht was sagen.

und was Sport gebtrift, auchmal bitte posten was, wann und wieoft.

Sonst muss man die glaskugel befragen nach Antworten, aber die ist gerade in der Reinigung :)