Tagesmutter werden ohne Kurs

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von marathoni 10.02.11 - 14:19 Uhr

Habe da mal eine Frage:
Ich überlege derzeit eine bestehende,private Kinderbetreuung mit max. 8 Kindern zu übernehmen, da die bisherige Person aufhört. Die Kinder sind zwischen 2 - 3 Jahre alt und man trifft sich 2 mal die Woche für 2,5 h.
Ich selbst bin erfahrene Mutter von 4 Kindern, habe auch bereits oft tagespflegekinder zu Hause gehabt, habe aber keinen " Schein " vom Jugendamt.
Wie sieht es rein rechtlich aus ? Darf ich das ? Eine private Haftpflichtversicherung würde ich auf jeden Fall abschließen. Aber kann mir auch jemand sagen wieviel Steuern ich zahlen muss? Ich bleibe deutlich unter 400.- €.
Danke schon mal.

Beitrag von windsbraut69 10.02.11 - 14:32 Uhr

Was meinst Du denn mit 2 x 2,5 h wöchentlich treffen?
Willst Du eine Mutter-Kind-Gruppe gründen oder Tagesmutter werden?

Letzteres dürfte ohne die Qualifikation über das Jugendamt nicht funktionieren und auch nicht über eine private Haftpflicht abzudecken sein!

Gruß,

W

Beitrag von marathoni 10.02.11 - 14:39 Uhr

Die Gruppe würde von mir geleitet werden und abwechselnd ist eine Mutter dabei zur Unterstützung. Das Ganze eben 2 mal die Woche für 2,5 h Stunden in einem kindgerechten, netten Raum mit allem drum und dran ( Tische, Stühle, Spielsachen ). Ein kleiner garten ist auch dabei.
Das Ganze dient so als Vorbereitung für den gr0ßen Kindergarten.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 10.02.11 - 14:46 Uhr

Hm,

ist das eine Art "private Spielgruppe"? Ohne pädagogisches Konzept würde ich da nicht von Vorbereitung auf den Kindergarten sprechen, zumal viele Kinder mit 3 Jahren in die Kita gehen.

Also, du und eine Mutter spielen da 2,5 Stunden mit 8 Kindern, betreuen sie, beide ohne pädagogische Ausbildung.

Und du bekommst dann Geld dafür?

Also, wenn du das gewerblich machst, wird die Privathaftpflicht nicht genügen. Wie ist es versichert, wenn Kinder in dieser Zeit zu Schaden kommen, sich verletzen? Wie ist versichert, wenn sie in dem Raum etwas kaputt machen?

Wenn du sowas machen willst, da würde ich mich an deiner Stelle qualifizieren und das dann zB. in einer Kirchengemeinde anbieten, die zahlen für sowas eine Übungsleiterpauschale.

Ich weiß nicht, in welchem Bundesland du lebst, habe nur eben mal gewerbsmäßige Kinderbetreuung gegoogelt und das hier gefunden

http://www.kreis-ploen.de/k_verwaltung/amt22/download/leitfaden_tagespflege.pdf

Vielleicht bringt dich das weiter.

lg die hinterwäldlerin



Beitrag von marion2 10.02.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

Mutter von 4 Kindern ist keine Qualifikation.

Erkundige dich, in einigen Bundesländern müssen neu angemeldete Tagesmütter inzwischen eine Erzieherinnenausbildung nachweisen. Und das ist wirklich gut so.

Gruß Marion