Mengenangabe Zubereitung der Flaschennahrung..................

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 2joschi 11.02.11 - 13:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bereite die Nahrung Aptamil Comfort immer nach Packungsbeilage zu. Sie bekommt jetzt in der 3. und 4. Lebenswoche zubereitet 130 ml Nahrung.

Ab der 5. Lebenswoche sind das schon 170 ml. Das sind schon wieder 40 ml mehr. Wie verkraftet das der kleine Magen???? Sie hat eh so Probleme mit Blähungen.......................

lg

Beitrag von perlenzauber 11.02.11 - 13:20 Uhr

Lass Dein Baby so viel trinken wie es mag...

lg

Beitrag von angel2110 11.02.11 - 13:23 Uhr

Hallo.

Meine Hebamme hat damals gesagt, sie wüsste kein Kind das die angegebenen Mengen geschafft hätte.
Die wollen das Zeug ja verkaufen und eine zubereitete Flasche sollst du nicht warmhalten, also jedes mal frisch zubereiten.

Lass sie trinken soviel sie möchte und nicht wieviel auf der Packung steht.
Wenn du das Gefühl hast die 130 reichen ihr dann lass es dabei. Du wirst merken wenn sie mehr braucht.

LG

Beitrag von speedy80 11.02.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

man sollte sich nicht stur an die Angaben halten. Dein Baby trinkt soviel wie es braucht und nicht das, was auf irgendeiner Packung steht.
Es kommen auch Zeiten, da wird sie sehr viel trinken und dann wieder Zeiten, in denen sie nicht annähernd das trinkt was sie soll.
Ganz normal.

Grüße
Speedy

Beitrag von babylove05 11.02.11 - 13:28 Uhr

Hallo


Lol da musste ich mal schmunzel... was willst machen wenn deine maus aber diese 40ml nicht mehr trinken will , ihr einflössen ? ....

Geb deinen Kind soviel es will , das einzige was du bei der Mengenangabe auf der Packung dich halten musst ist wieviel Löffel auf wiviel ml.


Mein Sohn hat nie mehr als 150ml getrunken ( mit 12 monaten hat er von heute auf morgen keine Milch mehr gewollt )

Meine kleine trinkt jetz mit 8 monaten nie mehr als 110ml ...

Lg Martina

Beitrag von schnullertrine 11.02.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

du musst nicht unbedingt die 170 ml zubereiten. Richte dich nach deinem Kind, wenn sie nicht mehr schafft bleib bei der Menge die sie trinkt. Ist ja auch quatsch immer etwas weg zu kippen. Laura ist seit gestern 5 Monate und müsste laut Packung jetzt 230 ml trinken. Das schafft sie nie im Leben. Sie trinkt oft aber dafür immer nur so 180 ml.

LG

Beitrag von zili 11.02.11 - 13:54 Uhr

Hallo,

mein Sohn war, als er noch ganz klein war immer ein Etappentrinker. Er hat nie die angegebene Menge getrunken. Ich glaube so mit 5/6 Monaten hat er dann angefangen 150 ml pro Mahlzeit zu trinken und jetzt mit 10 Monaten schafft er auch mal 200 ml auf einmal.
Aber früher, wäre ihm das zu den Ohren wieder rausgekommen.

An Deiner Stelle, würde ich immer die Menge machen, die sie normalerweise trinkt und kannst ja auch mal 30 oder 60 ml noch nachmachen.

Liebe Grüße...zili#verliebt

Beitrag von wind-prinzessin 11.02.11 - 14:04 Uhr

Mein Sohn hat bis zu 2 Stufen hinterhergehinkt mit der Trinkmenge. Meistens hat er weniger und dafür öfter getrunken. Seit ca 6 Wochen trinkt er das angegebene - aber keine Zwischenmalzeiten mehr. Dafür bekommt er nur noch 2 mal Milch. Mittags gibts Kürbis mit Reis und Huhn und nachmittags Frucht-Getreide-Brei. Und er wächst und gedeiht ;-)

Beitrag von bella2610 11.02.11 - 14:31 Uhr

Bei meiner Maus ist das auch immer ganz unterschiedlich.

Sie sollte jetzt auch laut der Packung bei 200 ml angelangt sein. Es gibt Tage wie heute, da würde sie es schaffen. Ich mache dennoch erstmal weiterhin die 170 ml wie bisher. Wenn sie noch hunger hat mache ich nach, es ist ja nur Pre Nahrung.

Aber es gibt auch Tage da trinkt sie in etappen. Da mach ich ihr die Flasche und sie trinkt dann z.B. um 13.00 Uhr 70 ml und dann will sie erstmal nicht mehr aber dann um 13.20 Uhr trinkt sie die restlichen 100 ml. Ich schütte die Flasche die erste Stunde (wenn nochso viel übrig ist) nicht weg. Die Milch ist dann teilweise noch warm. Ob sie jetzt 30 Min zum Trinken allgemein braucht oder sie auf dem Tisch steht...

LG
Bella

Beitrag von deenchen 11.02.11 - 14:32 Uhr

Meine Tochter schafft heute mit knapp 3 Monaten nie mehr als 120 am Stück und braucht dann eine Pause. Rechne lieber die Gesamtmenge über 24 Stunden, dann kommt das ganze auch wieder in etwa hin!

Beitrag von tweetiex80 11.02.11 - 14:40 Uhr

HAllo,

mein kleiner ist 4,5MONATE und trinkt seltens mehr als 150ml ;)

HAlte dich nicht an diesen Richtlinien sondern schau, wieviel dein Baby trinken mag

Lg Maja

Beitrag von moeriee 11.02.11 - 17:37 Uhr

Hi! #winke

Das ist wie mit dem Hundefutter. Wenn's nach der Angabe auf der Dose gehen würde, könnte ich meinen zwei Kleinen je 500 g am Tag füttern, was einem Zehntel ihres Gewichtes entspräche und natürlich deutlich zu viel wäre. Ein Hund braucht im Schnitt 2-4% seiner Körpermasse an Nahrung pro Tag. Nur mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass unsere Hunde den Kram auch fressen würden, wenn ich es ihnen hinstelle! #rofl

Deine Kleine darf die Nahrung nach Bedarf trinken. Von der Sättigung entspricht "Aptamil Comfort" laut eigener Angabe einer 1er-Milch. Unser Kleiner hat bis zur 8. Woche nur 90 ml pro Mahlzeit getrunken und ich hätte nicht gewusst, wie ich ihm den Rest hätte reinkloppen sollen. Wenn er keinen Hunger mehr hat, spuckt er eh die Milch wieder aus oder schiebt den Sauger mit der Zunge weg. Oder aber er reißt den Mund ganz weit auf und schüttelt den Kopf. #rofl Erst seit ca. einer Woche trinkt er mir 180 ml. Das ist vollkommen OK so, denn er bestimmt, wie viel er trinken will und kann. Zugenommen hat er trotzdem fast 2 kg seit der Geburt und ist ings. 16 cm seither gewachsen. #schock

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (10 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von bella-marie 11.02.11 - 18:07 Uhr

Hi Joschi,

die Angaben sind nur Richtwerte wenn deine Kleine nicht meh trinken möchte muss sie das auch nicht.

Mein Sohn hat immer mehr getrunken als angegeben hätte ich Ihn hungern lassen sollen?!

Von daher gieb deiner Kleinen das was sie trinken möchte. Verlass dich auf dein Kind das sagt die was es brauch.

Lg Bella