Indoorspielplatz - ab welchem alter geeignet

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dinchen7 11.02.11 - 13:14 Uhr

Hallo #winke,

meine frage steht ja schon oben.

Mein kleiner ist jetzt 13,5 Monate und ich hab mir überlegt, dass wir mit ihm mal in einen Indoorspielplatz fahren. Ist das in dem alter überhaupt schon sinnvoll?

Würde mich über Eure Erfahrungen freuen!

Lg dinchen

Beitrag von -zitronensorbet- 11.02.11 - 13:17 Uhr

Hallo,

wir waren in dem ALter auch das erste Mal mit unserem kleinen im IndoorSpielplatz, es hat ihn wenig interessiert, bis auf das Bällebad. Aber ich denk dass ist von Kind zu Kind verschieden. Versuchs doch einfach mal.

Unser Kleiner ist jetzt 3 und der Indoor Spielplatz ist im WInter hier der Renner.

LG

Beitrag von elaleinchen 11.02.11 - 13:19 Uhr

Hi!

Wir waren vor 4 Wochen das erste mal in einem. Mein grosser ist 3 und die kleine 15 Monate!!
der Grosse konnte sich super alleine beschäftigen....die kleine hat aber super mitgespielt...ich musste ihr nur beim Klettern helfen!! Man war ich platt hinterher...aber es hat sooooo einen spass gemacht!! #rofl

Fahrt hin...es ist einfach nur cool!!! ;-)

vlg

Beitrag von loonis 11.02.11 - 13:37 Uhr




Wir waren ab Krabbelalter mit den Kids dort ...da gibt
es fast überall einen Kleinkindbereich 0-3 Jahre ...

LG Kerstin

Beitrag von franni128 11.02.11 - 13:56 Uhr

Hi.
Wir waren mit unserer Kleinen schon einige Male im Indoor-Spielplatz, da sie einen großen Bruder hat, ist sie von Anfang an mitgekommen. (Das erste Mal war Sophia da, als sie 2 Wochen alt war;-)). Bisher waren wir noch 3 weitere Male da. Sie findet es super lustig. Auch die Fahrzeuge waren der Renner. Sophia findet es klasse, wenn sie gefahren wird. Mit unsrem Großen waren wir das erste mal da, als er 1,5 Jahre alt war. Und es war klasse.

LG
Franziska mit Moritz 19.08.07 und Sophia 19.02.10

Beitrag von tempranillo70 11.02.11 - 14:45 Uhr

Ich war mit meinem Neffen (2,5Jahre) und meiner Nichte (7Jahre) da.
Der Kleine fand es super. Zuerst...
Dort ist eine riesige Geräuschkulisse durch die Kinder und die ganzen Gebläse der Hüpfburgen etc.
Er war nach kurzer Zeit damit völlig überfordert, viel zu laut, viiiiel zu viele Eindrücke, ist völlig aufgedreht umhergelaufen und am Ende hat nur noch gebrüllt, auch im Auto nach Hause und kam abends kaum zur Ruhe.
Das war nix.
Im Herbst waren wir im CenterPark, da waren wir auch drin, aber es waren kaum Leute da und nach ner halben Stunde sind wir wieder raus. Das war ok.
Aber ne halbe Stunde wäre mir in einem Bezahl-Indoor-Spielplatz das Geld nicht wert.
Gruß, I.

Beitrag von hamikat 11.02.11 - 14:58 Uhr

Hallo,

wir waren das erste mal mit etwa 15 Monaten, da konnte er vernünftig rennen etc.
bei uns gibt es eine ecke für kleine,mit bällebad, spielhaus, wipptiere etc.
da können die schon einiges spielen und er hatte richtig spaß.

Beitrag von kati543 11.02.11 - 16:16 Uhr

Wir waren das erste mal da, da war der Große 2,5 und der Kleine 1 Jahr. Also man muß schon etwas überlegen, wie man das am besten managt. Ein Indoorspielplatz ist ja beliebt bei Kindern egal welchen Alters. Bei uns ist besonders am Wochenende ganz voll. Für die Kleinen macht es da keinen Spaß mehr. Und die Großen nehmen nicht Rücksicht auf die Kleinen Krabbler. Aber in der Woche ist es super. Meine Söhne lieben besonders den Trampolin und das Bällebad. Mittlerweile auch die Rutsche und das Klettern dort. Also Spaß macht es den Kleinen auf alle Fälle. Aber du solltest dir im Klaren sein, dass du auch ganz schön gefordert wirst da. ;-)

Beitrag von emeri 11.02.11 - 16:27 Uhr

hey,

also ich denke wirklich sinnvoll ist ein indoorspielplatz grundsätzlich erst mal, wenn das kind sicher laufen kann. es gibt zwar in den meisten idoorspielplätzen so "krabbelbereiche" für 0-3 jährige, aber wenn das kind ohnehin nur robben oder krabbeln kann, kann man ja auch daheim bleiben und dort einen hindernisparcours aus kissen machen ;-)

ich war mit meinem kleinen im indoorspielplatz, da war er knappe 20 monate alt. hat ihm super viel spaß gemacht. waren vormittags unter der woche, also kaum leute drin und alle kinder so ziemlich im gleichen alter. das war toll. wäre die hütte voll gewesen und auch noch große kinder dazu hätte es sicher nicht mehr soooo viel spaß gemacht. so konnte er auch auf die spielsachen, die sonst sicher nur von den großen kindern besetzt gewesen wären.

lg

Beitrag von hongurai 11.02.11 - 19:18 Uhr

ich würde´s nicht machen. Viel zu jung. Er könnte von den anderen tobenden grossen kindern über den haufen gerannt werden. Es macht den kleinen eh noch nicht so richtig spass, es ist auch zu viel für sie.

Ausserdem finde ich es zu teuer, wenn er eh nur sehr wenige sachen dort nutzen kann.