Kinderwagen BabyPlus Air Tec

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von marienkaefer1985 14.02.11 - 10:35 Uhr

Hallo!

So gaaanz langsam geht die Kinderwagensuche los. Am Wochenende habe ich mir den BabyPlus Air Tec angeschaut, fand ihn vom Aussehen nicht schlecht, ist relativ leicht und gut zusammen zu bauen und fährt sich auf den ersten Blick super.

Was mich allerdings stutzig macht: Der Preis! Diesen hier gab es für 199 €, im Netz sogar noch günstiger:

http://www.babyland-online.com/BabyPlus-AirTec-Light-Dess.-H-09-08-Lieferbar-ab-mitte-Maerz_detail_15453.html

Oder es gibt noch die Variante, die vorne 2 kleine Räder hat und etwas teurer ist:

http://www.babyland-online.com/BabyPlus-AirTec-GT-Dess.-H-09-07_detail_15445.html

Kennt jemand von euch den Wagen oder hat ihn sogar selbst?

Wie findet ihr den?

Beitrag von eisblume84 14.02.11 - 11:03 Uhr

Huhu,

ich kenne den Wagen zwar nicht, aber das mit den Reifen würde ich von den Wohnumständen abhängig machen.

4 große Räder, sind gut wenn du viewl im Wald spazieren gehst, ansonsten würde ich dir zu zwei kleinen Rädern für vorne raten. Die sind einfach wändiger. besser im handling.

Hast du schon mal nach Bewertungen gesucht???

Preislich finde ich es in Ordnung, steht nun mal nicht Hartan oder so was drauf :-p

Ich habe einen von ABC. Habe bisher auch nur gutes gehört und die sind auch nicht so teuer.

LG

Beitrag von marienkaefer1985 14.02.11 - 11:42 Uhr

Danke!

Nein, ich finde eben kaum Beurteilungen! :-(

Die Verkäuferin meinte, dass es der Verkaufsschlager ist. Sie hat davon schon ca. 30 Stück verkauft und hatte bisher keine Reklamation oder Beschwerden.

Klar sagt sie das natürlich auch, um den Wagen an den Mann (oder die Frau) zu bringen, aber mein erster Eindruck war ja auch super.

Hatte mir vorher im Netz was von ABC angeschaut und ihn dann im Laden getestet und fand ihn gar nicht mehr so gut #kratz

Ich glaube, für mich kommen auch eher die kleineren Räder in Frage, da ich in der Stadt wohne und somit eher einen wenidgen bräuchte. Wobei der andere auch super war...

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.02.11 - 12:38 Uhr

Hi,

ich habe den Wagen jahrelang verkauft. Reklamationen gab es zwar nicht soooo häufig aber es gab sie schon.

Es gibt schon gewaltige Unterschiede zwischen den Markenwägen und den "Billigvarianten". Das ist nicht nur der Name...

Markenwägen werden nach Entwicklung als Prototypen monatelang intensiv getestet - sowohl in Prüflaboren als auch durch Familien im Alltag. Und dabei auftretende Mängel werden eben dabei erkannt und wenn möglich verbessert. Billigwägen werden entwickelt und danach auf den Markt gebracht. Das ist unsagbar viel günstiger für die Hersteller - darum sind sie viel billiger. Hinzu kommt natürlich, dass das gesamte verwendete Material billigere Qualität hat. Das Plastik eines Markenwagens wird auch nach Jahren nicht anfangen auszubrechen, das billige hingegen schon weil es einfach schneller spröde und porös wird.

Billigwägen haben oft auch keine TÜV-Untersuchung hinter sich. Das ist nämlich ein kostspieliges Vergnügen für die Hersteller.

Des Weiteren haben die Markenwägen fast ausschließlich kugelgelagerte Räder - dadurch laufen sie auch nach Jahren noch geradeaus. Die Billigvarianten ziehen oft schon direkt nach dem kauf in eine bestimmte Richtung.

Diese Liste könnte ich noch fortführen - Stoffqualität, Handling (mit Kind drin!!!), Klappmachanismus und Klappmaße. Es gibt also schon ziemliche Unterschiede.

Die Frage generell ist wohl, ob ihr den Wagen für ein Kind braucht und den dabei später durch einen guten Buggy ersetzen wollt. Wenn das der Fall ist kann es auch ein günstiger sein. Soll der Wagen allerdings für mehrere Kinder halten und ihr wollt nur einen günstigen Buggy zusätzlich nutzen dann sollte es schon ein hochwertigerer Wagen sein. Es gibt Markenwägen auch oft im Angebot. Auch gebrauchte Markenwägen sind besser als die Billigvarianten.

Wenn du noch genauere Fragen hast kannst du dich gerne melden.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von marienkaefer1985 14.02.11 - 13:19 Uhr

Wow, danke für deine super ausführliche Antwort #pro

Ich habe ja noch ein wenig Zeit und werde mich natürlich trotzdem weiter umschauen. Ich finde es nur wahnsinnig schwer etwas passendes (Qualität, Preis, Ausstattung) zu finden, was dann auch noch gut aussieht... #gaehn

Beitrag von lilunali 14.02.11 - 20:24 Uhr

hallo

meine freundin fährt den wagen mitden kleinen schwenkrädern seid fast 4 monaten und ist immer noch super zu frieden damit.
lg

Beitrag von marienkaefer1985 15.02.11 - 10:47 Uhr

Danke für dein Feedback #winke