Wer hat ab der 2. SS nichts Vorbereitendes gemacht? (Akupunktur o.ä)

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von wurmling 14.02.11 - 11:21 Uhr

Hallo zusammen,

bin jetzt mitten in meiner 2. SS und wollte eigentlich gar nichts tun, um mich auf die Geburt vorzubereiten. Grund ist meine 1. SS. Da war ich alles Mögliche getan, um die Geburt zu erleichtern. Ich bin zum GVK gegangen, habe mir eine geburtsvorbereitende Akupunktur geben lassen, habe Himbeerblättertee getrunken und die Dammmassage durfte auch nicht fehlen. Letztendlich hatte ich eine besch... Geburt. Mumu ging ewig nicht auf, keine Wehen und letztendlich hat meine Maus ihr Kinn nicht an die Brust gezogen. Damit ist sie nicht weitergerutscht und ich hatte keine Presswehen, obwohl der Mumu nach 30 Stunden endlich auf war. Nach 30 Stunden wurde ich nach Geburtsstillstand endlich durch einen KS erlöst. All meine Vorbereitungen haben absolut nichts gebracht. Jetzt habe ich mir geschworen, so etwas nicht noch einmal zu machen.

Hat jemand bei der 2. SS auch nichts mehr gemacht und hatte dies Auswirkungen auf die Geburt?

LG Dani

Beitrag von abrocky 14.02.11 - 12:09 Uhr

In der 1.Schwangerschaft hab ich einen Paarkurs gemacht und gebnurtsvorbereitende Akkupunktur. Außerdem hab ich das Fassungsvermögen meiner Blase mit Himbeerblättertee ausgereizt....

Vom Blasensprung bis zu den echten Wehen hat es 18 Stunden gedauert, und von der ersten Wehe bis zum Kind 2 Stunden.

Beim 2.Kind hab ich einen Einzelkurs gemacht. Sonst nix.
Vom Blasensprung bis zu echten Wehen 3 Stunden und dann nochmal 2 Stunden bis zum Kind.


Beim 3. Kind hab ich gar nix mehr gemacht.
Von den echten Wehen bis zum Kind hat es (incl.PDA-Zeit) 6 Stunden gedauert.


Anja

Beitrag von jessi-77 14.02.11 - 12:26 Uhr

Ich bin nun auch mitten in der 2. SS und ich werde wieder einen Vorbereitungskurs besuchen. Allerdings eher aus dem Grund, dass die aktuelle SS so nebenher läuft und ich den Kurs als intensive Zeit mit dem Baby sehe. Außerdem möchte ich diese Mal einen Aquakurs für Schwangere besuchen. Ist aber auch eher für mich, als eine Geburtsvorbereitung.

Dir noch alles Gute!

Jessi

Beitrag von murmeline 14.02.11 - 13:00 Uhr

Hab in der zweiten SS auch nichts weiter gemacht außer Himbeerblättertee getrunken. Die Geburt war super aber das kann ja immer tausend Gründe haben, einen Kurs, Akkupunktur usw. hab ich mir nach dem ersten Mal auch geschenkt, da hab ich alles gemacht und die Geburt war lang und schwer.

Beitrag von s30480 14.02.11 - 13:19 Uhr

Hallo,
in der ersten Schwangerschaft hab ich geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht, war eine schöne Geburt, glaub aber nicht, dass es daran gelegen ist...

Beim 2. Mal hab ich gar nix gemacht und die Geburt war super schnell.. also ist es vermutlich egal.

Jetzt beim 3. Mal hab ich auch nichts gemacht und werd auch nichts mehr machen ausser #sex, das hab ich bei beiden Geburten am Tag vorher auch ...
Aber ob das wirklich dann die Geburt ausgelöst hat???

LG Sandra

Beitrag von fraz 14.02.11 - 21:49 Uhr

Hallo

Ich wollte eigentlich in meiner 2. Schwangerschaft auch keinen Geburtsvorbereitungskurs besuchen, aus ähnlichen Gründen wie du. Der Kurs hat mir in keiner Weise geholfen und die Geburt war der Horror.

Habe dann durch eine Freundin das Schwangerschaftsyoga kennen gelernt und dort bin ich dann auch hin. In diesem Yoga habe ich eine Atemtechnik gelernt, die mir dann wirklich geholfen hat! Die zweite Geburt war der absolute Traum und kein Vergleich zur ersten Geburt! Also wirklich empfehlenswert.

Dir alles Gute!

Beitrag von irish.cream 15.02.11 - 10:31 Uhr

Hi,

ich hab in der ersten SS nix gemacht - weder Kurse, noch Akkupunktur, Tee oder sonstiges..
erste "richtige" Wehe bis MuMu komplett offen: keine 45 Minuten!
Geburt war dann trotzdem leider ein KS, wegen Infektionen und Gefahr fürs Kind..

in dieser SS werde ich auch nix machen - ging beim ersten Mal schon schnell genug alles :-p

außerdem orientiere ich mich so ein wenig an den Geburten meiner Mutter:
im Durchschnitt brauchte sie immer knapp 1,5 Stunden, bis das Baby da war - ohne PDA oder sonstiges.. außer bei mir (3 Tage Einleitung wiel über ET) :-p

Grüße
Tanja mit Brian (3) und Amy (33.ssw)