Fernsehen Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von valley5 14.02.11 - 15:25 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich wollte nur mal paar Meinungen hören zum Thema Fernsehen...
Meint ihr es ist sooo schlimm, wenn ein Kind mit einem Jahr ab und zu fern schaut?
Wie ist das bei euch? Habt ihr den Fernseher den ganzen Tag aus oder läuft der auch manchmal?

Danke für eure Meinungen!

LG#winke

Beitrag von -juli-20 14.02.11 - 15:29 Uhr

Hallo,

ja, also bei uns ist der fernseher definitv den ganzen Tag aus aber nicht weil ich es so schlimm fände wenn sie mal hinschaut, sondern weil wir einfach keine Zeit haben tagsüber fernseh zu schauen.
Wenn wir im Wohnzimmer spielen ist es schon verlockend nebenher den Fernseher laufen zu lassen, aber ich beherrsche mich da, weil ich weiß dass es auch für mich total ablenkend ist wenn ich mich auf eine Sache konzentrieren will.
Da bin ich lieber 100 Prozent bei der Kleinen.
Abends ist das was andres =)

Lg, Juli

Beitrag von cawai 14.02.11 - 15:45 Uhr

hallo

leander ist jetzt 25 monate alt... und er schaut morgens wenn er aufsteht ne halbe stunde tv... dann wird der tv ausgestellt und abends darf er dann auch nochmal tv schauen...

wenn er krank ist, ist es was anderes... da schaut er dann disneyfilme...

klar passiert es auch mal, das der tv am nachmittag läuft... aber das juckt ihn dann nicht... er spielt, schaut sich bücher an oder räumt sein zimmer laufend um ;-)

finde es jetzt nicht sooooo schlimm kinder ein wenig tv schauen zu lassen... nur sollte die kiste nicht dauernd laufen und man sollte es in maßen zulassen...


liebste grüße
jasmin mit leander (15.01.2009) und tamia (12.06.2010)

Beitrag von canadia.und.baby. 14.02.11 - 15:45 Uhr

Hier läuft er schonmal.
Nicht durchgehen und auch nicht täglich.

Gestern haben wir zb. einen sofa Familien tag gemacht , einfach zu 3t gekuschelt und tv geguckt!

Ich sehe da auch nichts schlimmes bei

Beitrag von chrilli 14.02.11 - 15:49 Uhr

Huhu!

Mein Sohn ist 2 1/2 und guckt kein Fernsehen. Er hat auch kein Interesse daran. Wenn er es hätte, fänd ich es OK, wenn er ab und zu Sandmännchen oder DVD schaut aber so ist es mir lieber. Er kommt sicher noch früh genug auf den Trichter. Mit einem Jahr hätte ich es für meinen Sohn definitiv nicht i.O. gefunden. Er war immer sehr reizüberflutet und konnte abends schwer runterfahren.
Bei uns ist der Fernseher immer aus, solange unser Kind wach ist. Ich war früher auch ein Fernsehjunkie ;-) aber irgendwie verpasst man echt nichts, wenn man die Glotze auslässt.
Einzige Ausnhame: Am Wochenende wird bei meinen Eltern immer Fußball geschaut, er guckt auch ein paar Minuten mit und dann lässt das Interesse eh nach.

LG

Beitrag von mamavonyannick 14.02.11 - 15:57 Uhr

Hallo,

wie definierst du denn schlimm? Gegenfrage: Welchen Nutzen bringt es einem 12 monate altem Kind, wenn es Fernsehen schaut?
Jeder rät dir, zusammen mit deinem Kind zu schauen und mit deinem Kind über das Gesehene zu sprechen. Ich befürchte, dass das sprachliche Können eines einjährigen Kindes da an seine Grenzen stößt.

vg, m.

Beitrag von romance 14.02.11 - 16:02 Uhr

Huhu,

als die Kleine kleiner wahr, da war der FErnseher an und das interessierte sie nicht. Aber nun merke ich ja selbst, sie schaut öfters hin als es mir lieb ist. Sie erkennt z.B alles was zählt die Melodie und tanzt gleich mit. Oder bei McLoud´s Töchter. Viel schaue ich zwar nicht, stört mich allemächlich. Da das Sprechen darunter es verhindern, sie sprechen später. Und ich meine nicht Mama oder so. Sie versucht mit mir zu reden und wie Ente zu sagen...naja ich denke das dauert noch eine ganze Weile. Aber trotzdem...es gefällt mri nicht.

Daher wird nun auch der Fernseher aus sein oder nicht mehr so lange laufen.

Morgens läuft er eh nicht.

LG Netti
sie hat ja auch viele MusikCD´s zum Geburtstag bekommen.;-)

Beitrag von moppelmops2 14.02.11 - 16:06 Uhr

Ja, ich finde es schlimm - es hat keinen Nutzen sondern schadet dem kindlichen Gehirn durch Reizüberflutung. Selbst hier auf Urbia gibt es Beiträge dazu im Magazin-Teil. Meiner ist 28 Monate und hat noch nie fern geschaut. Er redet wie ein Buch und ist offen und neugierig. Ich werde den Teufel tun, ihn vor dem Fernseher abzuparken, wenn er gerade seine Welt entdecken will.

Später darf er dann, aber jetzt nicht,

Grüße, der Mops

Beitrag von rufinchen 14.02.11 - 16:07 Uhr

Hallo,

bei uns läuft der Fernseher grundsätzlich nicht, wenn unser Sohn noch wach ist. Er hat ein paar Mal kurze Clips auf u-tube gesehen (Mary Poppins Lieder, Elefanten Filmchen oder Dschungelbuch Lieder), aber ehrlich gesagt...reagiert er total darauf und hat echt Schlafprobleme davon bekommen. Das kratzt ihn auf und er redet dann noch mindestens eine Stunde vorm Einschlafen von solchen Dingen. Er braucht ziemlich lange, um solche bewegten Bilder zu verarbeiten. Für ihn ist das absolut noch nichts, aber das Schlimme ist: Er steht voll darauf und er hat die Existenz von "Filmen" nicht vergessen!
Das ist manchmal echt anstrengend, weil er dann total gerne ein bisschen Filme gucken will.

Ich freu mich aber schon auf den ersten Kuschelsonntag mit einem Disneyfilm in zwei oder drei Jahren.

LG
Rufinchen


Beitrag von lexa8102 14.02.11 - 16:26 Uhr

Hallo,

bei uns ist der Fernseher den ganzen Tag (oder zumindest wenn der Kleine da ist) aus. Diese Berieselung braucht ja auch keiner.

Er darf den Sandmann und die Sendung davor (insgesamt 20 Minuten) pro Tag sehen, er ist übermorgen 26 Monate alt).

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von purzel 14.02.11 - 16:29 Uhr

Hallo,

mein Sohn durfte mit einem Jahr gar nicht fernsehen, hat ihn auch nicht interessiert. Jetzt ist er 26 Monate alt und darf ab und zu Sandmännchen, Barbapapa oder die Maus auf DVD sehen. Aber nur, wenn er danach verlangt (und natürlich nicht immer). Ich mache ihm nie einfach so den Fernseher an. Es gab eine Zeit vor ein paar Wochen, da wollte er andauernd schauen, jetzt ist das INteresse wieder vorbei.
Gruß, Purzel

Beitrag von delfinchen 14.02.11 - 16:49 Uhr

hallo,

meine beiden, 16 monatem schauen tagüber nie, da der tv da grundsätzlich aus ist. es sei denn, es läuft formel 1, das schaut mein mann, aber da interessiert sie der tv nicht.
wenn der tv abends läuft und eines der kinder weint und ich hol es aus dem bett und lauf durchs wohnzimmer, kanns schon sein, dass es mal einen blick drauf wirft, aber nicht länger als 10 sekunden, dann ist es schon wieder uninteressant.

lg,
delfinchen

Beitrag von haseundmaus 14.02.11 - 16:56 Uhr

Hallo!

Bei uns läuft er auch mal. Lisa schaut da mal hin, aber wirklich interessiert ist sie nicht. Läuft ein Trickfilm kuckt sie fünf Minuten und dann widmet sie sich wieder anderen Dingen.

Ich finds nicht so schlimm, solange man sie nicht ewig vorm TV parkt und sich sinnvoll mit ihnen beschäftigt. Und die Frage ist natürlich auch, was im TV läuft.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von nebneru 14.02.11 - 17:14 Uhr

Meine Maus ist auch ein Jahr und hat noch nie Fernsehn geschaut.
Für was auch...... Das würde sie nur aufwühlen....
Sie wird später einmal sicher noch mehr schauen, als mir lieb ist.

Außerdem hab ich gar keine Zeit zum Fernsehen am Tag.
Meine Maus geht so gut wie jeden Tag pünktlich um 20 Uhr schlafen.
Sollte dann wirklich einmal ein guter Film laufen, kann ich am Abend Fernsehschauen.

Ich wüsste wirklich gerne, was du davon hast, dein Kind mit 1 Jahr vor den Fernseher zu setzen.......
Geht raus, unternehmt was....

Beitrag von mamamia-1979 14.02.11 - 17:36 Uhr

Hallo



Also mit einem Jahr hat mein Sohn noch kein Fernsehr geschaut. Das hat so mit zwei angefangen eben dann wenn sie auch anfangen zu verstehen was da passiert. Er darf am Tag so eine Std schauen aber nicht am Stück. Meist schaut er Morgens eine halbe std. und Abend. Tagsüber sind wir immer Unterwegs.


Gruss

Beitrag von motorradtinchen 14.02.11 - 17:59 Uhr

Hallo zusammen,

also ich finde es schon erschreckend, wie viele kleine Mäuse hier schon den Fernseher kennen.
Meine Maus ist jetzt 32 Monate alt und weiß zwar inzwischen, was ein Fernseher ist, aber das interessiert sie Gott sei dank noch nicht!
Es gibt genügend Studien, die die Schädlichkeit zu frühen Fernsehkonsums belegen und die gängige Meinung ist wohl "kein Fernsehn vor 3" und das empfinde ich persönlich als recht vernünftig. Ab 3 wird wohl eine Dauer von max. 30 Min täglich empfohlen.
Natürlich fände ich es auch mal praktisch- gerade jetzt wo wir beide ziemlich krank sind- aber ich fände es für mich nicht in Ordnung!

Letzlich muss das jeder für sich selbst entscheiden und es kommt sicher kein Kind deshalb um- aber ich finde man sollte sich schon Gedanken machen, ab wann es sinnvoll ist und ob es nicht bessere Beschäftigungsmöglichkeiten gibt!

Euch alles Liebe, Tina

Beitrag von lienschi 14.02.11 - 18:01 Uhr

huhu,

bei uns läuft der Fernseher fast den ganzen Tag #nanana ...
aber meist nur auf Radiofunktion, da schaltet sich der Bildschirm eh aus. ;-)

Ne, mal im Ernst... mein Zwerg ist jetzt 16 Monate und interessiert sich noch nicht wirklich für die Flimmerkiste. Klar, wenn ich Trickfilme einschalten würde, dann würde er schon wie paralysiert hinstarren, aber wirklich checken was da passiert würde er ja eh nicht, darum lass ich ihn auch nicht kucken.

Wenn ich abends meine Serien kucke oder der Papa die Nachrichten, spielt er meist einfach weiter ohne den Fernseher zu beachten.

Wir haben uns schonmal auf dem Laptop nen Folge vom Sandmännchen angekuckt, aber da hat er dann auch irgendwann den Blick abschweifen lassen.

Wenn er irgendwann wirklich Interesse daran entwickelt, dann such ich ihn eine Sendung raus, die er täglich kucken kann. So streng seh ich das grundsätzlich nicht... aber man muss schon kontrollieren und Fernsehregeln einführen.

lg, Caro

Beitrag von na-de06 14.02.11 - 18:46 Uhr

Hallo!

Also wir haben ab und an die Fernseher an tagsüber. Aber sie interessiert sich nicht dafür. Der läuft auch eher im Hintergrund, da ich kein Radio hier habe, muss mir dringend ein neues kaufen ;-)
Solange sie Kleinen Mäuse nicht den ganzen Tag davor kleben finde ich das nicht schlimm ;-)

LG Nadine und Lara (14 Monate)

Beitrag von nochmal 14.02.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

da ich auch noch einen grossen Sohn habe, sehe ich das ganze wohl entwas entspannter als viele hier.

Wenn mein Grosser etwas schaut, gehe ich natürlich sofort mit dem Kleinen raus und er schaut auch nur ab und an hin und spielt dann weiter mit Papa oder mit mir. Anonsten kocht er auch gern mit uns.
Selbst wenn er ein paar Minuten in den Fernseher schaut werden ihm die Augen nicht ausfallen.

Ich lerne meinen Kindern lieber einen vernüftigen Umgang mit dem Fernseher (ist ja wie mit dem Essen).

Ich hatte mal eine Freundin als ich klein war und immer wenn die zu jemanden anderen kam, wollte sie fern schauen, da sie das zu Hause nie dürfte.

Gruß

Beitrag von e-behm 14.02.11 - 20:17 Uhr

bitte nicht schlagen...........#schwitz

aber bei uns ist der fernseher an. Der läuft so nebenbei, während wir uns mit vielen anderen Sachen beschäftigen. #gruebel

Aber es gibt eine DVD ;-) wo Lieder zum mittanzen drauf sind und da macht sie richtig toll mit. Die darf sie auch schauen, wir parken sie ja nicht davor sondern sie tanzt und singt davor#schein#huepf

Beitrag von valley5 14.02.11 - 23:34 Uhr

hi!

ich glaube, du bist die einzige Person, die meine Frage verstanden hat... bei uns läuft der Fernseher auch manchmal nebenbei, während wir spielen oder ähnliches, aber er ist nicht den ganzen tag an. und das kind vor dem fernseher parken tut ja hoffentlich keiner #nanana

Jeder hat die Frage so negativ genommen...

Beitrag von delfinchen 15.02.11 - 08:28 Uhr

hallo,

nein, nein, ich hab die frage schon so verstanden, wie sie gemeint war.
als ich noch keine kinder hatte, lief der tv auch nebenher, wenn ich unterricht vorbereitet habe - meist hab ich eh nicht mitbekommen, was da gesagt wurde und eigentlich hätte ich auch radio laufen lassen können, wär aufs gleiche rausgekommen.

aber seit die mäuse da sind, lass ich ihn bewusst nicht nebenher laufen, weil die kleinen sich sonst an eine permanente geräuschkulisse im hintergrund gewöhnen und das ist nicht gut.

fernsehen ist erst recht dann schädlich für kleinkinder, wenn er einfach nur nebenher läuft, dann kann man ihn auch gleich ausmachen.
lieber such ich bewusst eine sendung aus und schaue sie später mal gemeinsam mit meinen kindern. da lernen sie jedenfalls annähernd medienkompetenz im sinne von "bewusster umgang".

viele grüße,
delfinchen

Beitrag von schnucki025 14.02.11 - 21:15 Uhr

#winke

meine Tochter ist 13 Monate und bei uns läuft der TV seit sie auf der Welt ist von Früh 10Uhr bis 15uhr danach ist er aus.

Seit 2 1/2Monaten bekommt sie auch mit was im TV läuft vor allem die Werbung hat´s ihr angetan.Auf RTL kommt vormittags immer Pamper´s
Werbung oder auch irgendeine Kindermilch und wenn die kommt sitzt mein kind barv vor dem TV und ruft "Guck" und zeigt mit den Finger drauf #verliebt

Ansonsten schaut sie nicht viel hin da ist das Spielzeug interessanter als der TV.Ich habe damit kein Problem wenn sie schaut.
Wenn sie dann älter ist wird das Fernsehn am Vormittag auch dann ausfallen bzw. sie darf sich dann ein Zeichentrick aus suchen den sie dann schauen darf & danach ist der TV wieder aus.


LG Schnucki

Beitrag von bicephalous 15.02.11 - 12:09 Uhr

hallo :-)

also grundsätzlich ist mein kleiner tagsüber in der krippe (ich arbeite in der gleichen, deshalb gehen wir auch immer gleichzeitig nachhaus).
da spielen wir dann noch 2 stündchen zuhaus und dann is bettzeit.
während dieser spielzeit ist der tv nicht dauerhaft an. zum abendbrot bzw. seiner flasche (er trinkt abends meistens nur milch) schalte ich kika ein. die paar minuten guckt er dann auch zu. wir spielen dann ja auch nicht.

wenns dann so ist, dass wir zuhause sind, weil er wieder krank ist (er ist sehr oft krank, wegen polypen. aber die sind zum glück endlich draußen),
dann hab ich ihn tagsüber schon mal laufen. aber es juckt ihn nicht sonderlich. nur das ein und ausschalten ist toll #schwitz

irgendwie findet er spongebob toll. ich glaub kaum, dass er davon viel versteht, aber er ist dann immer ganz aufgeregt und freut sich und zeigt auf ihn. er hat auch einen großen stoffspongebob (war eig meiner, aber er hat ihn jetzt natürlich zum spielen bekommen). vlt erkennt er ihn ja wieder!? jedenfalls ist das so ziemlich die einzige sache, die ihn interresiert und wo er zum tv sieht, wenns läuft.

er spielt gut, ist offen und plappert den ganzen tag. und immer kommen wieder neue worte dazu. also ich denke nicht, dass der tv ihn sonderlich beeinflusst.

aber ganz oft machich kindermusik an (am liebsten traumzauberbaum) und dann fängter an zu tanzen. bei musik im tv machter das sind.
das scheint ihn alles nicht zu interessieren.

man mag mich steinigen, dassichs mitm tv nicht so genau nehme, aber mein morkel ist prächtig entwickelt und hat viel mehr interesse an allen anderen dingen.
von daher kannichs auch ruhigen gewissens eingestehen.
würde er anders drauf reagiern, würdich logischerweise vom tv abstand nehmen (kann ja auch noch passieren, wenn er älter wird..aber wenner nach mama und papa kommt, gibts dann nur stromern durch wald und wiesen :-) )

lg tina+jesper