Baby hat husten Schnupfen und erbricht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2311 15.02.11 - 12:25 Uhr

Hallo, mein 11 monate alter sohn hat die oben genannten Symptome. Ich habe heute einen KIA termin und weiß net so recht was ich ihn füttern kann wenn er Hunger haben sollte weil ich Angst habe es kommt wieder raus.
Er verweigert auch das trinken.

Was soll ich tun? Und vorallem was könnte das für ein Virus sein?

lg jeanette

Beitrag von bouncecat 15.02.11 - 12:30 Uhr

Es sieht mir ehrlich gesagt nach einer Grippe aus.

Isst er denn wenn er hunger hat? Wenn ja würde ich ihn trotzdem ganz normal füttern. Musst du dann mit durch das er auf dich erbrechen könnte ^^

Gute Besserung an deinen Sohn

Beitrag von mausi2311 15.02.11 - 12:33 Uhr

Bisher hatte er noch net so Hunger. Er hat heute morgen eine Flasche Milch getrunken, die auch drin blieb. Dann erst der Frühstücksbrei (von Bebevita) verweigerte er. Dann dachte ich evtl will er Milch. Die erbrach er dann. Jetzt schläft er ohne Mittagessen. Aja und er hat auch 38,3 temperatur.

Kann er mich anstecken?

Beitrag von bouncecat 15.02.11 - 13:05 Uhr

Wenn du sehr empfindsam bist was Krankheiten angeht dann vllt ja.

Kläre auf jeden Fall alles mit dem KiA ab, es könnte vieles sein. Wie schon ne Nachrednerin von mir schrieb auch ein Magen Darm Infekt.

Beitrag von miau2 15.02.11 - 12:34 Uhr

Hi,
es kann eigentlich alles sein.

auch ein normaler grippaler Infekt kann zum Erbrechen führen (z.B. durch den Hustenreiz, z.B. durch den heruntergeschluckten Schleim). Bei der Grippe zählt das sogar zu den relativ häufigen Symptomen.

Es kann auch zufälligerweise eine Erkältung mit einem Magen-Darm-Infekt zusammenkommen.

Was fütterst du denn sonst so? Stillen wäre das allerbeste und sollte weitergemacht werden. Ob man Ersatzmilch weglassen sollte solltest du den KiA fragen. Trockenen Zwieback usw. kannst du probieren.

Wichtig wäre vor allem das Trinken. Gerade wenn er häufiger erbricht und nichts flüssiges zu sich nimmt solltest du mit dem KiA-Besuch nicht warten (wann ist denn der Termin?).

Magenfreundlicher Tee (kein Früchtetee) wäre geeignet, wir geben bei Magen-Darm-Geschichten immer Baby-Kräutertee (wir haben den von Alnatura, gibts aber auch von anderen Marken), und wenn nichts/fast nichts gegessen wird wird der mit etwas Traubenzucker vermischt.

Ansonsten kann man mit Wasser eigentlich nichts falsch machen.

Bei einem größeren Kind würde ich Milchprodukte weglassen (Muttermilch ist etwas anderes), bei einem Baby den KiA fragen. Kohlensäure sollte nicht enthalten sein, und andere säure (Fruchtsäfte) sind auch nicht wirklich toll.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von mausi2311 15.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo:

Also morgens um 6 Uhr eine Flasche 2er Milch

dann um 10 Uhr: Entweder Brot oder Müsli

Mittags um 12:30 Uhr: Gemüse-Kartofel/Reis/-Fleischmenü (selbstgekocht)

Nachmittags GOB oder frisches Obst

Abends nochmal Flasche 245 ml

Ich stille leider nicht mehr.

Der Termin ist um 14.30 Uhr.

Er bekommt Bauchwohltee von Hipp.

lg Jeanette

Beitrag von miau2 15.02.11 - 12:54 Uhr

Hi,
ich glaube, der Bauchwohltee von Hipp enthält eh Zucker, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Bis 14:30 ist es ja nicht mehr so lange hin. Biete etwas trockenes zum Knabbern an, wenn er überhaupt Hunger hat. Und frag dann den KiA.

Es klingt ja nicht nach pausenlosem Erbrechen, DAS wäre etwas, wo ich mir Gedanken machen würde.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von mausi2311 15.02.11 - 12:58 Uhr

Also er schmeckt nicht süß, das sind diese Teebeutel kein Granulat.

Ne bisher nur einmalaber man weiß ja nie.

Ok danke #winkeeuch