An alle Baby-schläft-auf-Eltern-Bauch-Eltern

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 14:32 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe anscheinend auch einen kleinen kuscheligen Wurm, er mag nur schlafen, wenn er auf Papas oder meinem Bauch schläft. Ich hoffe, ich kann es ihm irgendwann wieder abgewöhnen. Eigentlich ist es schön, aber meine Brüste tun so weh, weil er immer seinen Kopf drauf ablegt und die Milch irgendwie ja noch produziert werden muss.. Aber meine Frage: Was zieht ihr euren Babys an? Ich ziehe mittlerweile nur noch einen Body an und einen dünnen Schlafanzug. Dann liegt er mit unter der super dünnen Decke. Das scheint aber irgendwie immer noch zu warm zu sein, denn er ist jedes Mal total geschwitzt. Mag ihn aber nicht noch weiter ausziehen oder auf die Decke legen. Also 1. Was tragen eure Kleinen? Und 2. gibt es hier jemanden, der es seinem kleinen auf vorsichtige, rücksichtsvolle Art wieder abgewöhnt hat? Meiner Süßer ist gerade fünf Wochen alt und wird voll gestillt. Kann man in dem Alter überhaupt schon irgendetwas abgewöhnen?

Danke
Vio

Beitrag von jumarie1982 15.02.11 - 14:38 Uhr

Huhu!

Unser Sohn hat die ersten (nicht erschrecken) 8 Monate auf meinem Bauch geschlafen. Ausschließlich. Egal wo wir es sonst versucht haben, es ging einfach nicht. Er wurde nach wenigen Minuten wach und wollte wieder zu mir.
Auch beim Papa ging es nicht.

Aber irgendwie ging die Zeit rum und heute denke ich sogar manchmal wehmütig dran zurück an diese kuschlige Zeit. #verliebt

Irgendwann ging es, dass er NEBEN mir lag. Aber immernoch mit maximalem Körperkontakt.

Inzwischen (21 Monate) schläft er am liebsten kreuz und quer im Bett und lässt den Papa gern mal an seinen Zehen schnuppern ;-)

Zur Bauchschläferzeit hatte er einen Langarmbody und meine Decke über uns beide. War aber auch Sommer anfangs und da haben wir eh alle geschwitzt.
Im Winter haben wir im Schlafzimmer nur so 16 Grad, da war es genau richtig.

Halte durch, dein Kind wird es dir danken!!!

LG
Jumarie

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 14:42 Uhr

Hallo Jumarie,

acht Monate? Huiuiui, ich bin ja mal gespannt... Hatte er also nackte Beine? Und Söckchen oder keine?

LG
Vio.

Beitrag von jumarie1982 15.02.11 - 14:44 Uhr

Nach Gefühl.
Ich hab sie anfangs immer angezogen, weil ich meinte, dass das nunmal so sein muss, aber meist nach ein paar Stunden ausgezogen, weil er so auch warm genug war.
Beine waren nackt, ja.

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 14:48 Uhr

Okay, danke dir, ich werde mal ein wenig rumprobieren...

Beitrag von anico 15.02.11 - 14:40 Uhr

NEIN! man kann nichts angewöhnen und nichts abgewöhen. das ist das gute. deine süße braucht es jetzt und die nähe verbindet und gibt vertrauen, das ist gut. allerdings frage ich mich grad, ob du mit deiner maus zusammen im bett nachts so schläfst. wenn ja, ist das nicht unbedingt von vorteil. sobald du selbst einschläfst, könnte deine maus runterkullern und dann passiert sonst was. meine hebi sagte immer: nicht nachts auf der brust schlafen lassen: A. zu warm (merkste ja selbst, deine körperwärme ist zu viel für´s kind und B. wenn man einnickt und aufwacht erschreckt man sich, weil man nach dem kind sucht. man selbst schläft ja auch nicht richtig.

so, ich hoffe, ich konnte helfen #winke

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 14:46 Uhr

Je nachdem, wer den Kleinen hat, liegt derjenige auf der Couch, links und rechts mit Kissen und die Decke ist festgesteckt, so dass da keiner runterkullern kann :-D Sonst würden wir ja garnicht mehr schlafen, immerhin braucht der Kleine ja seine 10 Stunden Schlaf, da muss man parallel schlafen... Und wie soll man ihn denn sonst schlafen lassen, wenn er ohne Körperkontakt nicht schläft? Er schläft WIRKLICH einfach nicht, wenn er nicht Körperkontakt hat..

Beitrag von anico 15.02.11 - 15:00 Uhr

oooh oh oh, das parallele schlafen haben meinen mann und mich irgendwann kirre gemacht. mein trick, damit ich auch mal zum schlafen kam (bzw. immer noch komme, lisa ist ja auch knapp 3,5m. alt :-) ) war:

sie geht um 20h ins bett, ich auch. das geht dann so bis 8h morgens. im schlafzimmer verbringen wir beide dann unsere 12 stunden. ich natürlich nicht, manchmal brauch ich NE STUNDE oder länger zum einschlafen :-[ aber, das ettapenschlafen tut mir besser als das: "ich lege mich mal tagsüber mit dem kind hin" - das hat bei mir nie funktioniert.

zu deinem problem: im bettchen habe ich lisa, bevor ich sie hinlegte, den platz mit einem kirchkernkissen warm gemacht. mit einem handtuch ein ei gebildet, sodass sie, wenn ich sie hingelegt habe, immer noch das gefühl hatte, dass ich noch da bin, weil sie um sich eine begrenzung spürte. das kirchkernkissen habe ich dann (jetzt bitte nicht meckern wegen kindstod und so^^ aber, die würmer bewegen sich am anfang quasi gar nicht!!! :-p) auf ihre decke gelegt, also auf ihren unterbauch. ich habe sie auch noch zugedeckt bis zum bauchnabel, ja :-) das beschweren hat was gebracht :-) nach ner zeit hab ich das kirchkernkissen weggenommen und tada: kind schläft :-)

was noh sehr gut bei lisa half und hilft: pucken! kind in eine leichte decke eng einpacken, sodass es sich selbst spüren kann und eine begrenzung hat.

das waren meine tipps. vielleicht helfen sie dir ja #liebdrueck

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 15:09 Uhr

Okay, das Kirschkernkissen werde ich mal probieren, danke. Pucken bringt meinem Kleinen leider nichts. Er wird wach und macht sich innerhalb von Sekunden frei. Kleiner Turner ;-)

Beitrag von anico 15.02.11 - 15:23 Uhr

fester pucken? natürlich nicht so, dass er erstickt^^ :-p

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 15:48 Uhr

Festtackern hat auch nichts gebracht! Nein - das war ein SCHERZ. :-p Wenn wir zu fest Pucken, wird er unwirsch und motzt. Ist schon lustig, der Kleine ist so umgänglich, schreit so gut wie nie, daher will ich ja auch eigentlich nichts ändern, wenn meine Brüste nur nicht so weh tun würden..

Beitrag von anico 15.02.11 - 16:11 Uhr

haha #rofl festtackern half also nicht. festkleben?? #rofl

Beitrag von vio.lett 15.02.11 - 16:28 Uhr

auch nicht schlecht.. ;-)

Beitrag von binecz 15.02.11 - 15:16 Uhr

Hm....abgewöhnen? #kratz
Also wir haben es bei Phinchen so gemacht dass wir sie nach und nach abgelegt haben. Am Anfang hat sie nur auf uns geschlafen. Irgendwann haben wir sie dann wenn sie tief schlief in ihr BSB gelegt. Das ging immer besser so dass sie nachts irgendwann nach dem aufwachen auch dort wieder eingeschlafen ist. Dann konnten wir übergehen sie in den Schlaf zu tragen und abzulegen. Dann haben wir sie nur noch bis kurz vorm schlafen getragen und jetzt (heute 6Monate *stolz*) schläft sie im Bettchen ein. Aber nur angekuschelt an Mama oder Papa #verliebt

Na gut, grad hat sie nen Schub und ist erkältet, das zählt nicht (Phinchen, die heute Nacht um 5h auch wieder mal auf den Bauch von Mama wollte).

Laß deiner kleinen Maus Zeit anzukommen. Du wirst schon merken wenn ihr es mal anders probieren könnt! #liebdrueck

Beitrag von romance 15.02.11 - 15:19 Uhr

Huhu,

ich finde du solltest es noch geniesen. Das erste Jahr geht so schnell.

Emma schlief noch bis kurz vor Weihnachten bei uns auf dem Bauch, Arm oder in der MItte von unserem Bett. Sie war Abends immer bei uns, die Abgewöhnung war einfach zu lang. Ich kenne es, die Zeit wo er eigentlich hätte schlafen sollen. Diese ZEit hättest du gut für den Haushalt, für dein eigenes Schlafgefühl nutzen sollen. Manchmal war es schon blöd, ich habe dann TV geschaut.

Als wir hier eingezogen sind, das war Ende September. Da fing ich an, langsam ans Bett gewöhnen. IN ihrem Zimmer wäre sie eh nie gegangen und das wollte ich auch nicht. Also in unserem Bett. Und das habe ich immer mehr ausgedehnt. Das ich aufgestanden bin, aufgeräumt habe oder saß hier bei Urbia. Am Ende habe ich mich zwar geärgert, ich hätte doch schlafen sollen.
Und dann am Abend, das wir sie schlafend reingelegt haben und auch das immer mehr ausgedehnt. Nun schläft sie in ihrem Gitterbett neben meinem Bett, habe so mehr Platz und sie auch. Mensch die kann sich nun dicke machen.

Nun will ich das Buch Schlafen statt Schreien durchlesen, das 10 Punkte Programm. Da sie immer noch nicht ohne mich einschlafen kann oder durchschläft. Und ich möchte nun auch wenigstens 6 STunden mal durschlafen ohne aufstehen zu müssen, Hand zu halten oder oder oder.

Weißt du was. Ich beneide dich gerade, so ein kleines Wesen zu haben. Zwar nicht die Nächte, dagegen sind ja meine super. Aber so kleines Wesen zum kuscheln.

LG Netti

Beitrag von blami1977 15.02.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

Marie hat auch die ersten 3 Monate (wenn ich mich recht erinnere) auf meinem Bauch geschlafen.
Sie hatte einen Body, Schlafanzug und Schlafsack an, ihr Kopf lag unterhalb meiner Brüste und ich war nur bis zum Bauchnabel zugedeckt. Anders schlief sie nicht und es ist auch nie was passiert, Du hast als Mutter so feine Antennen, dass D jede Bewegung registrierst.
Ich habe sie aber trotzdem jeden abend zuerst in ihr Beistellbett (direkt neben mir) auf den Rücken gelegt, wenn sie dann wach wurde schlief sie anschliessend nur auf meinem Bauch weiter.
Mittlerweile schläft sie alleine auf der Seite aber nur, wenn sie sich eng an mich kuscheln darf. Sonst ist an Schlaf nicht zu denken.
Entgegen der sogenannten "Experten" ist mein Kind nicht verwöhnt, denn sie schläft tagsüber auch mal alleine, sie braucht das anscheinend nachts.
Also, wie gesagt: versuch einfach jeden abend das alleine schlafen anzubieten, wenn es nicht geht, dann wieder auf den Bauch.
Das ändert sich sowieso immer wieder.
Viel Spaß noch mit Deinem Kuschelwurm und genieß es;-)

Beitrag von strubbelsternchen 15.02.11 - 21:14 Uhr

Unser Kleiner hat das anfangs auch so gemacht und mit der Zeit wurde es von selbst weniger und so ab 4 Monate brauchte er es nicht mehr. Seitdem reicht ihm neben mir zu liegen, aber immer noch am liebsten mit mind. minimalem Körperkontakt wie Hand halten.
Ihm war der Schlafanzug + Schlafsack aber auch nie zu warm. #kratz

LG#winke