Was nehmt ihr bei Grippe?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dynastria 15.02.11 - 14:56 Uhr

Hallo!

Ich glaub, mich hats erwischt.
Hab seit heut nacht wahnsinnige Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, fühl mich total schlapp und ein flaues Gefühl im Magen. Reizhusten hab ich schon seit 2 Wochen. Is bei mir immer so, dass der echt hartnäckig ist.

Hab eben mal Temperatur gemessen und hab 37,5°C. Steigt also. Heut morgen waren es nämlich nur 36,3°C.

Ich kann doch nicht krank werden, ich hab doch die kleine Maus hier! Der Papa is nur am WE zuhause, Familie wohnt über 200 km weit weg und Freunde müssen arbeiten.

Was nehmt ihr bei Grippe? Und vor allem, was tut ihr, um fit zu bleiben?


LG, Dynastria

Beitrag von mellj 15.02.11 - 15:00 Uhr

ich hau mir immer die gripostadt ein oder wick day med aber gut das ist halt ne unterdrückung der grippe wirklich auskurieren ist das nicht aber als mama muss man funktionieren.

gute besserung

lg mellj

Beitrag von dentatus77 15.02.11 - 15:11 Uhr

Hallo!
Von Grippeblockern wie Grippostad und Wick Daymed würd ich dir abraten, das sind Kombipräparate mit teils zweifelhaften Wirkstoffen (Antihistaminika, Aufputschmittel).
Ich würd dir Ibuprofen 400 (pur oder als Lysinat wie in Dolormin) empfehlen, dass wirkt gleichzeitig gegen Schmerzen, Fieber und Entzündungen und ist obendrein noch preisgünstiger.
Und wenn das tatsächlich nicht ausreichend wirkt, gehörst du eh in die Hände eines Arztes.
Liebe Grüße!

Beitrag von prinzessinaqua 15.02.11 - 15:33 Uhr

Huhu,
also wen es mich erwischt habe nehme ich Wick day med und abend Wick Medi Night und am tag dannach geht es mir super. Oder was auch toll wirkt Aspirin Complex.
Aber wie meine Vorednerin schreibt Ibu macht es meistens auch gut weiß ich seid der Schwangerschaft aber dsann sollte man sich auch ausruhen können und viel tee trinken.
das geht mit einem Zwerg ja leider schlecht. Wen es dir nach dem Wick oder Aspirin nicht besser geht max 2 tage ab zum Arzt.

Gute Besserung

LG
Manu

Beitrag von mayabea29 15.02.11 - 15:31 Uhr

stillst Du? wenn nicht, hier ein Tipp, habe ich von meinem Mann, schmeckt zwar sehr bescheiden, aber das zieht alles raus....#zitter;-)

also, eine Zwiebel schneiden und aufkochen, den Saft in eine Tasse geben, dazu Honig rein, etwa einen EL, dann einen guten Schuss Whisky rein.

Ab ins Bett (wenn Deine Kleine z.B. auch schläft, am besten abends ) gut zudecken, das heiße Zeuch auch heiß trinken und schwitzen und schlafen.
Am nächsten Tag fühlte ich mich, als wär nix gewesen, nach dem Duschen morgens war alles gut....
Bei Kopfweh helfen mir immer Dolormin für Frauen ( die beheben auch Rücken und Unterleibsschmerzen ) wirken innerhalb von 15-30 Min.

Gute Besserung....

LG
Bea

Beitrag von dynastria 15.02.11 - 15:38 Uhr

Hallo!

Danke für den Tipp mit dem Gebräu, aber ja, ich stille. Zwar nicht mehr voll, aber trotzdem.

Naja, ins Bett leg ich mich heut abend eh direkt, wenn die Kleine gegen 19.00 Uhr schläft. Ich kann es kaum erwarten.

LG

Beitrag von sarie. 15.02.11 - 15:39 Uhr

Huhu,

also wenn du stillst darst du nehmen:
Ibuprofen/Paracetamol gegen schmerzen/Fieber
Gegen Husten hilft Lindenblütentee und Prospan (habe ich mir gestern geholt und heute ist der Husten fast weg! Nur Schleim wird abgehustet)
Gegen die Verstopfte nase: Meersalzspray, Engelwurzbalsam, Sinupret

Vorbeugend kann man täglich eine Cystus 052 Lutschpastillen lutschen.

Ganz wichtig: IMMER mit dem Baby hinlegen!
Uns gehts auch echt schlecht und der Kleine hat sich grade abgesteckt -.-

Für euch gute Besserung!

LG

Sarie

Beitrag von dynastria 15.02.11 - 15:57 Uhr

Ich leg mich eh fast immer mit ihr hin.

Problem ist bei unserer Motte nur: Sie schläft tagsüber sehr wenig! Heut waren es mal 2 Stunden mittags und das ist für sie wirklich viel. Vormittags schläft sie eigentlich nur sehr selten.

Die Nase ist zum Glück nicht zu. Gott sei Dank!
Prospan hab ich schon probiert, hilft leider nicht. Meine Ärztin hat mir Phytohustil verschrieben, das hilft genauso, nämlich garnicht.

Naja, wird schon. Werd heut abend vorm Schlafen mal ne Paracetamol nehmen und beten, dass es mir morgen nicht mehr so mies geht.

Bei uns ist es umgekehrt, die Kleine hatte nen grippalen Infekt mit ner dicken Angina und wir haben uns anscheinend angesteckt. Nur hat es mein Mann schon hinter sich.

LG

Beitrag von berry26 15.02.11 - 16:25 Uhr

Hi,

gegen Reizhusten hab ich ein Wundermittel. Unser alter Apotheker hat mir mal für unseren Kleinen "Schneckensaft" (Eibischsirup) mitgegeben. Seitdem ist er fester Bestandteil unserer Hausapotheke. Er wirkt prima auch bei uns Erwachsenen. Du kannst auch die echte (eklige) Version wählen. Soll angeblich noch viiieel besser wirken!#zitter

Ansonsten bei Schmerzen und Fieber. Ibuprofen oder Paracetamol

Wenn du stillst, kannst du die ganzen anderen Grippemittel vergessen.

Gute Besserung!

LG

Judith

Beitrag von brille09 15.02.11 - 16:54 Uhr

Ohje, das klingt nicht gut. Aber du wirst sehen, es wird irgendwie funktionieren. Die Kleinen merken das auch und sind dann viel umgänglicher. Zur Not bleibt ihr gemeinsam mal fast nen Tag im Bett.

Gegen Halsweh: Mit Salzwasser (etwa 1-2 TL Salz pro Tasse, gut umrühren) gurgeln und zwar ganz weit "hinter" #putz ;-). Und mir hilft der Sulagil Halsspray von Wick wirklich - falls du nicht stillst.

Gegen festsitzenden Husten: Einschmieren mit Wick Vapurub, geht auch wenn du stillst, dann aber nur den Rücken (logisch) und ne Wärmflasche drauf.

Gegen Husten allgemein: Zwiebelsaft, also Zwiebeln mit Honig oder Kandis und etwas Wasser auskochen lassen und dann löffelweise nehmen.

Gegen Schnupfen würd ich Nasentropfen/Nasespray nehmen. Ich kanns einfach nicht ab, wenn ich durch die Nase keine Luft bekomm. Falls du stillst, kannst du notfalls Otriven für Säuglinge nehmen, das hat mein Kleiner mit 6 Wochen schon bekommen.

Überhaupt: Für feuchte Luft im Schlafzimmer sorgen, z.B. Kamillentee mit Salz und z.B. etwas Rosmarin/Thymian/... "würzen" und auf ein Stövchen im Schlafzimmer dampfen lassen. Schadet dem Kind auch nicht. Falls du allein schläfst, könntest du wieder Wick Vapurub nehmen. Ansonsten inhalieren (Salzwasser, Bronchialtee, ...) und ein Erkältungsbad nehmen. Auch ne heiße Zitrone mit nem Schuss (z.B. Amaretto, dann schmeckts besser) hilft oft gut.

Äh, ich arbeite übrigens nicht für Wick ;-). Hoffe, es war was dabei. Gute Besserung

Beitrag von canimkizi 15.02.11 - 23:56 Uhr

oh je du arme,

gute besserung erstmal für dich hoffentlich ists bald überstanden.

wichtig ist viel ruhe, jedenfalls so gut es geht.
ich trinke immer wenn ich so schlimm krank bin schwarztee mit viiiiiiel zitronensaft drin, hilft mir persönlich sehr gut (das mache ich schon immer wenn ich merke das da was kommt ;)

viel frische luft, kühlen lappen auf die stirn und massig viel trinken. in der apo gibts auch son pulverzeug, gleube heisse zitrone.

von den ganzen grippostad, cetebe etc, halte ich nicht soviel, die unterdrücken die symptome und es dauert viel länger bist die genesung eintritt.

ich habe bei halsschmerzen immer honig gelöffelt das hilft, aber nur für ein moment. jenachdem ob du stillst oder nicht erkundige dich in der apotheke was du da nehmen kannst.
inhalier mit kochsalz, kamille oder wick halte den hals immer schön warm, und schwitz die doofe krankheit raus.
versorg deine maus wie sonst auch, bzw wie du es kannst, immer schön hände waschen, nicht zu nah ans gesichtchen ran und selbstverständlich keine küsschens ;) dann sind die chancen gut das du sie nicht ansteckst. und immer schön durchlüften.

wünsche schnellige besserung