Bauerntopf... Kind 1,5 Jahre alt!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von -.saskia.- 16.02.11 - 09:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wollte heute unbedingt mal wieder einen Bauerntopf machen aber nun bin ich mir unsicher ob meine Kleine (Sie wird 19 Monate) das überhaupt essen darf. Normalerweise hatte ich immer die Gewürzmischung Chili Con Carne dazu verwendet aber ich denke das ist ein wenig zu heftig aber ist es denn in Ordnung wenn ich stattdessen die Mischung für Gulasch verwende?

Oder meint ihr ich sollte es lieber lassen?


Liebe Grüße

Saskia + Caro-Marie

Beitrag von lilly7686 16.02.11 - 10:16 Uhr

Hallo!

Warum nicht selbst würzen?
Zwiebel anrösten, etwas Paprikapulver edelsüß dazu, Salz und Pfeffer. Fertig.

Ganz ohne Fixbeutel, ganz ohne Glutamat, ohne Geschmacksverstärker und Aromen. Und genau so gewürzt, wie du es haben willst ;-)

Beitrag von littlelight 16.02.11 - 10:18 Uhr

Also unser Sohn isst bei uns alles mit, er wird jetzt ein Jahr. Ich finde dass ein 1,5 jähriges Kind erst recht alles mitessen kann, natürlich nicht zu scharf und nicht so salzig, dass man nichts anderes mehr schmeckt. Ich würde aber keine Fertiggewürzmischung verwenden. Da ist so viel Mist drin, der im Essen nichts verloren hat. Ich koche allerdings generell ohne Tüten. Versuch es doch mal. Alles was in einen Bauerntopf gehört ist auf jeden Fall für ein Kleinkind geeignet. Mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen abschmecken, (frische) Kräuter rein, Tomatenmark dazu. Das schmeckt wunderbar!

Guten Appetit!

LG littlelight

Beitrag von carlos2010 16.02.11 - 10:23 Uhr

Hallo,

also ich würde auch keine Fertigmischung nehmen, für mich nicht und für mein Kind erst recht nicht.
Würz` doch mit Salz, Pfeffer, Paprika, Lorbeerblätter Kräutern etc. selber.
Wenn Du etwas mehr Pepp reinbringen willst; 1 Msp Sambal Oelek oder direkt mit Zwiebel andünsten.

Guten Appetit#klee

Beitrag von corky 16.02.11 - 10:31 Uhr

huhu #winke

also vorrausgesetzt sie ist normal deftiges essen ansich von euch gewohnt sehe ich da gar keine Probleme. Das einzige was sein kann ist doch das sie es nicht mag :-)

Ich glaube bei dem was die Kinder in dem Alter z.B. in Indien oder so schon essen würde selbst uns der Mund brennen #rofl Also ich persönlich würde mir keine Gedanken machen #mampf

Guten Appetit #koch
Liebe Grüße
Marie

Beitrag von haruka80 16.02.11 - 12:15 Uhr

Hallo,

mal abgesehen davon, dass ich überhaupt keine Fertigmischungen nehme, sondern selbst würze, ist das kein Problem.
MEin Sohn liebt Penne al arrabiata-und ich pack da wirklich noch Chili mit rein und Knoblauch extra. Wenn mir der Mund brennt, sitzt mein Sohn da und leckt sich den Mund, weil ers super findet.
Wenn er was nicht mag, zeigt ers mir oder sagt "Bäh" und schiebt den Teller weg, dann ists so, man kann ja nicht alles mögen-sollte aber alles anbieten.

L.G.

Beitrag von hase2101 16.02.11 - 13:55 Uhr

Hallo!

Ich koch sehr selten mit Fixtüten, aber der Bauerntopf MUSS ab und zu sein #hicks Mein Sohn (knapp 13 Monate) liebt es!

Mit 19 Monaten kannst du da nichts mehr mit verkehrt machen - und auch, wenn der "Geschmack" mal aus der Tüte kommt, ist das nicht schlimm ;-)

Viele Grüße!

Beitrag von silencecry 17.02.11 - 01:08 Uhr

Ich würde die Beliebheit dieses Essens eher auf das Glutamat in der Tüte zurückführen, denn auf den Geschmack an sich. Ich für mich denke, dass Glutamat/Hefeextrakt ebenso wenig im Essen eines Kleinkindes zu suchen hat wie Zucker oder Süßkram - aber das ist halt Ansichtssache.