Schatzsuche beim Prinzessinnengeburtstag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lotta12345 17.02.11 - 09:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich plane gerade einen Prinzessinnnenfest für den 5. Geburtstag meiner Tochter! Nun hat sie vor ein paar Tagen verkündet, dass sie sich soooo sehr eine Schatzsuche wünscht!Jetzt bin ich also am überlegen, ob ich ein paar klassische (oder auch neue?) Spiele als Aufgaben umwandele, die die Prinzessinnen auf der Suche nach dem Schatz erfüllen müssen.
Da der Geburtstag ja leider noch in den Winter fällt und ich mit den Kindern nicht raus kann, bräuchte ich ein paar Tipps für Spiele, die man gut unter das Prinzessinnenmotto stellen kann und für die man vielleicht nicht gaaanz so viel Platz braucht!
Also über ein paar Tipps von anderen Prinzessinnenfesten erfahrenen Mamas und Papas würde ich mich sehr freuen:-)
LG, Lotta 12345

Beitrag von engelchen28 17.02.11 - 10:00 Uhr

Da der Geburtstag ja leider noch in den Winter fällt und ich mit den Kindern nicht raus kann" #kratz #kratz #kratz

warum um himmels willen kannst du mit den kindern im winter nicht raus??? habt ihr eine "weniger-als-15-grad"-allergie? oder lebt ihr am nordpol? haben die kinder keine warmen anziehsachen? kauft ihr im september ein für ein halbes jahr und verlasst das haus nicht mehr bis april?

auch prinzessinnen brauchen mal frische luft - und den mamas schadet es sicher auch nicht #;-)!

meine große war letztens ebenfalls auf einem geburtstag - 4 stunden im schnee, mit schatzsuche, picknick und allem drum und dran - und sie lebt immernoch. sie ist allerdings jeden tag mindestens 4 stunden draußen, genauso wie die kleine (3,5 j.).

Beitrag von lotta12345 17.02.11 - 10:14 Uhr

Danke für Deine sehr produktive Antwort!
Ich glaube es geht hier nicht darum, ob ich von September bis April mit den Kindern rausgehe, denn das tue ich und sicherlich auch häufiger, als Du Dir viellecht vorstellen kannst.
Hier geht es um eine Geburtstagsfeier mit insgesamt 10 Mädchen zwischen 3 und 5 Jahren, die alle ohne ihre Mamas kommen und als Prinzessinnen, Feen, Elfen o.ä. verkleidet sein werden. Und da fände ich es tatsächlich etwas problematisch mit den ganzen Mädels rauszugehen, zumal wir auch nicht gerade mitten im Park wohnen.
Aber falls Du noch ein paar Spieletipps hast, würde ich mich freuen!;-)

Beitrag von engelchen28 17.02.11 - 10:23 Uhr

wie wär's denn, wenn alle wetterfest angezogen kommen und ihr erst einmal rausgeht eine stunde, eine schatzsuche draußen macht, dann reingeht, jeder stülpt sich sein kleid, seinen glitzerhaarreif, seine flügel über - und dann geht's ordentlich zur sache mit spielen, kuchenbuffett (rosa muffins mit glitzer-flitzer-zuckerstreusel, ist klar #;-)), stopptanz, vielleicht einer kleinen bastelaktion o.ä.! so eine horde ist dann definitiv leichter zu bändigen als wenn ihr den ganzen nachmittag drinnen hockt.
lg

Beitrag von krickel 17.02.11 - 10:10 Uhr

Hallo,

also, du kannst ja eine Perlensuche machen, mit einer Schatzkiste, in der dann Sand ist und kleine Perlen und Steine, die nach dem Finden dann ausgesiebt werden müssen.
Bechermemory habe ich neulich auf einem Geburtstag auch mitbekommen:
Mädchensachen (Lipgloss, Haarspangen, Haargummis, Taschentücher, Schnuckzeug, Stifte, Radiergummis etc.) in doppelter Ausführung unter Plastikbecher verstecken und jedes Kind kann dann zwei Becher hochheben und wenn ein Paar gefunden wurde, dieses behalten (oder mit einem anderen Kind tauschen, die Prinzessin braucht ja keine zwei Lippenstifte)...

LG,
Alex

Beitrag von shiningsun 17.02.11 - 11:06 Uhr

Hätt hier vielleicht ein Spiel für dich...

"Aschenputtel"
Jeweils ca. 10 Maiskörner, Reiskörner, Erbsen und Bohnen werden gemischt. Mit verbundenen Augen müssen nun die Mais, Reis, Erbsen und Bohnen auseinander sortiert werden. Wer hat nach 60 Sekunden wie viel richtig sortiert?

Das hab ich auch grad gefunden...
"Märchenhafte Schatzsuche"
Die Mädchen begeben sich auf Schatzsuche, indem sie Fragen zur Märchenwelt beantworten (z.B.: Wie heißt die Prinzessin, die mit ihrem Hofstaat in einen hundertjährigen Schlaf fiel?). Für jede richtige Antwort bekommen die Spieler einen Hinweis auf eine Schatztruhe. Die Schatztruhe (ein Kästchen oder ähnliches) können Sie zuvor mit Süßigkeiten oder kleinen Märchen-Pixibüchern füllen und im Haus verstecken.

LG Viola

Beitrag von rosalinde.x 17.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo Lotta,

eine Schatzsuche draußen zu machen, ist natürlich immer besser. Das ganze muss ja nicht stundenlang dauern, eine halbe Stunde reicht schon.

Für unsere Prinzessinnen hatten wir:
- Schatzkisten basteln (Schuhkartons mit Geschenkpapier und Glitzerfolie bekleben). Dort konnten die Kinder später ihre Preise hinein stecken.

- Es wurde zum Ball geladen:
Polonaise und Tanzspiele (Stopptanz, Zeitungstanz, Luftballongtänze,...)

- Topfschlagen wurde zum "Ritterschlag". So kannst du die meisten Spiele passend zum Motto umbenennen oder abändern.

Für eine Schatzsuche im Haus fällt mir ein:
Kleine Rätsel im Haus / Wohnung (Schloß) verstecken, die einen Hinweis auf die nächste Station geben. Hier kann jedesmal auch ein Puzzelteil sein. Zusammengesetzt ergibt das dann die Schatzkarte.
Im Haus sollten die Dinge allerdings nicht allzu gut versteckt sein. Du möchtest vermutlich nicht, dass alle Schränke durchwühlt werden...
Ich würde die Kinder lieber raus schicken. Wenn sie sich ausgetobt haben, geht es anschließend drinnen auch wieder "gesitteter" zu.


Liebe Grüße und viel Spaß beim Feiern

Beitrag von bine3002 17.02.11 - 16:14 Uhr

Am 4. Geburtstag meiner Tochter haben wir eine Fotosafari gemacht. Die war zwar draussen, geht aber auch in der Wohnung.

Geh mit einer Kamera durch die Wohnung und fotografiere markante Punkte. An diesen Punkten versteckst Du dann eine Überraschungseikapsel (diese gelben Dinger aus dem Ü-Ei) und in diesen steckt dann das Bild vom nächsten Punkt. So können die Kinder den Schatz selbstständig finden. Natürlich kann an jedem Punkt auch eine kleine Aufgabe stattfinden.

Oder Du druckst Bilder bekannter Märchen/Disney-Prinzessinnen (Schneewitchen, Cinderella, Belle, Dornröschen usw.) aus und verteilst sie in den Kapseln. Dann müssen die Kinder erst raten, um welche Figur es sich handelt bevor sie das nächste Foto bekommen.

Man kann den Schwierigkeistgrad beliebig erhöhen, indem man Nahaufnahmen der Objekte macht.