Fehlgeburt nach nciht ganz einem jahr des totes meiner Tochter.

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von suzana29 18.02.11 - 12:21 Uhr

So nun bin ich wieder hier weil ich vorgstern eine Fehlgeburt hatte und das nciht mal ganz nach einem jahr nachdem ich meine Tochter ( erstgeborene) beerdigt habe.
Irgendwas stimmt hier nciht und läuft gewaltig schief. Ich habe langsam für das was hier passiert keine Worte mehr. Ich bin so leer ich habe keine Kraft mehr zu kämpfen wiviele Kinder muss ich noch verlieren bis ich endlcih mal eins behalten darf und lieb haben.


Das ist die frage.??

Beitrag von kitty-82 18.02.11 - 12:31 Uhr

Ich kann deine Trauer verstehen, mir geht es genauso.
Hatte letzte Jahr eine Eileiterschwangerschaft und nun sitze ich wieder hier und warte, das ich ins Kh darf.Verdacht auf eine FG.....
Ich stelle mir auch seit Tagen die Frage, wann ich das Glück in meinen Armen halten darf, bzw ob ich jemals dieses Glück spüren kann.
Leider finde ich keine Worte um dich aufzubauen, nur, dass dumit deiner Trauer und Verzweiflung nicht alleine bist.

Beitrag von dani.1978 18.02.11 - 12:33 Uhr

Falls nicht schon geschehen, sprich mit Deinem Arzt und lass Dich untersuchen.

Fühl Dich lieb gedrückt und viel Kraft für die nächste Zeit.

LG
Dani

Beitrag von kathrinchen74 18.02.11 - 12:38 Uhr

Hallo suzana,

es tut mir so leid was dir passiert ist, da fehlen einem die worte.
Ich verstehe dich sehr gut , ich habe eine Tochter die ich fest in meine Arme nehmen darf und trotzdem stelle ich mir oft die frage warum durfte ich meine anderen zwei Sternchen nicht bei mir haben . Emma kam 2005 in der 30 SSW auf die Welt, 2008 dann die FG in der 16 SSW und dann letztes Jahr habe ich meinen Sohn in der 38 SSW still geboren. Was mache ich falsch, ich wünsche mir so sehr noch ein Baby ganz normal auf die Welt zu bringen, aber die Angst ist einfach zu groß, das ich das nicht schaffe.
Einen Antwort auf deine Frage kann ich dir leider nicht geben, aber die gewissheit das du nicht allein bist, ich schicke dir ein dickes Kraftpaket für die kommende zeit.

Kathrin+Emma fest an der Hand + #stern Cara 16 SSW + #stern Elia 38 SSW tief im Herzen

Beitrag von honeyfoot 18.02.11 - 18:11 Uhr

Liebe Suzana

ich kann dich so gut verstehen! Lass dich erstmal fest #liebdrueck

Ich hab am 4.8.10 unseren Sohn Clemens in der 37 SSW tot geboren und hatte Anfang Januar leider wieder eine Fehlgeburt.
Wir haben zwar auch einen großen Sohn (4) aber ich kann deine Gedanken trotzdem so gut verstehen!!! #schmoll

Auch mir hat es erneut den Boden unter den Füßen weggezogen, ich bin nicht mehr aus dem Haus, ich hatte keine Perspektiven mehr im Leben!
Ich hab mich dazu entschlossen, mir professionelle Hilfe zu suchen. ich bin jetzt 1x in der Woche bei einer Psychologin, 2-wöchig mit meinem Mann in einer Selbsthilfegruppe von Donum Vitae und wenn ich Bedarf hab noch bei einer Sozialpädagogin die auch Trauerbegleiterin ist.
Natürlich ist so eine Konfrontation mit der Trauer und dem Verlust extrem anstrengend und aufreibend, aber für mich hätte es nie ein Verdrängen gegeben...
Auch der neue und ersehnte Kinderwunsch ist immer wieder Thema und es tut auch mal gut zu hören, dass andere dich verstehen!

Du musst das alles nicht allein durchstehen! Es gibt Menschen, die helfen dir dabei! Wenn du Lust hast, kannst du mir auch gerne einfach ne PN schicken und dann können wir uns da mal genauer austauschen.

Eine #kerze für unsere Sternenkinder und ein #liebdrueck nochmal für dich

LG honeyfoot

Beitrag von suzana29 23.02.11 - 20:25 Uhr

halllo

ICh weiss es nicht ich habe im moment einfach keine Kraft mehr zu kämpfen ich mag nciht immer kämpfen müssen. Ich will es auhcmal einfach haben wie all meine (Freunde) naja früheren Freunde.

LG