was tun wenn der freund kifft?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von opelmaus 19.02.11 - 00:40 Uhr

hallo zusammen

ich weiss echt nicht mehr weiter was würdet ihr tun wenn ihr drei kinder im haushalt habt udn ihr wisst das eurer freund kifft und das noch im eigenen badezimmer?

lg melanie

Beitrag von syhana 19.02.11 - 05:10 Uhr

Ihn rauswerfen !!! denn das ist unverantwortlich!!! Sorry aber was willst du mit einem kerl der bereit ist deine Kinder so leichtfertig zu schädigen ???


lg Syhana

Beitrag von sandy0509 19.02.11 - 06:51 Uhr

hmm schwierig.

weiß er, dass du weisst, das er kifft??
Macht er es abends, wenn die Kinder schlafen? ..oder immer
Wie verhält er sich, wenn er geraucht hat?? Neutral?, teilnahmslos?, aggressiv??

Ich kenne einen Familienvater der auch kifft jedoch nur abends, wenn die Kinder im Bett sind und seine Frau auch zu Hause ist. Für ihn ist es wie ein abendliches Bier, was heißt, dass er nicht raucht, bis er völlig neben der Spur ist.

Ich persönlich bin froh mich mit dem Thema in meiner Familie nicht auseinandersetzen zu müssen, wenn ich es jedoch müsste, wäre das sicherlich kein Trennungsgrund für mich, wenn einige Regeln eingehalten werden. EInen Dauerkiffer, der bereits am frühen morgen die Bong auf dem Tisch stellt verträgt sich für mich aber nicht mit dem Familienleben, dieses Verhalten sollte man auf jeden Fall in seine Jugend verschieben ;-)

Liebe Grüße und "peace"

Beitrag von clautsches 19.02.11 - 08:53 Uhr

Warum ist es wichtig, was WIR tun würden?

Ich würde dafür sorgen, dass das höchstens abends passiert, wenn die Kinder schlafen und nicht zur Gewohnheit wird. Und hin und wieder mitrauchen.

Hilft dir das jetzt weiter? #kratz

LG

Beitrag von goldtaube 19.02.11 - 10:05 Uhr

Du musst doch wissen ob es für dich in Ordnung ist oder nicht.

Ich persönlich würde ihn rausschmeißen und nie wieder reinlassen.

Beitrag von cocy222 19.02.11 - 10:10 Uhr

Ich würde ihn zum Bauen und Rauchen nach draussen schicken. Den Gestank und die Krümel muß man nicht in der Wohnung haben.

LG

Beitrag von berry26 19.02.11 - 10:28 Uhr

Hi,

ich persönlich dulde nicht mal normale Zigaretten und würde meinen Mann vor die Wahl stellen.

Familie oder Qualmen (was auch immer!)

LG

Judith

Beitrag von klara4477 19.02.11 - 11:50 Uhr

Dein Beitrag reicht doch auch einmal im Forum Partnerschaft, oder?

Beitrag von similia.similibus 19.02.11 - 11:51 Uhr

Doppelposting?

Wie ich schon schrieb: ich würde es nicht dulden. Würde ich feststellen, dass mein neuer Partner kifft, wäre er schon mein Ex. Der würde gar nicht so weit kommen, bei mir einzuziehen.

LG
simsim

Beitrag von gh1954 19.02.11 - 11:56 Uhr

Sehe ich auch so, das Gleiche gälte für einen Mann, der seinen Alkoholkonsum nicht im Griff hätte.

Beitrag von similia.similibus 19.02.11 - 12:00 Uhr

Genau! Ich gehe sogar noch weiter...rücksichtsloses Rauchen innerhalb der Wohnung und des Autos ginge auch nicht. Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Raucher, solange sie meine und die Gesundheit meiner Kinder nicht gefährten und uns nicht sollstänkern. #winke

LG

Beitrag von similia.similibus 19.02.11 - 12:07 Uhr

gefärten....jaja...bin wohl noch nicht ganz munter heute...#klatsch

Soll natürlich "gefährDen" heißen. #hicks

Wahhh...Sollstänkern?! #schock Ich geh dann erstmal mal lieber....#schwitz

Beitrag von ajl138 19.02.11 - 12:08 Uhr

Hallo,
ich bin schon etwas lockerer drauf,aber bei sowas würd auch bei mir Toleranz auf die Barrikaden gehen.
Man kann sich betrinken,bekiffen,"bepillen" "vollspritzen" solang man will.....aber nicht wenn Kinder in der Nähe sind.

Auch nicht wenn sie schlafen,oder sonst was.......

Und schon gar nicht regelmässig....der hätt bei mir schon die Tür von außen gesehen!

Traurig das eine Mutter von 3 Kindern dafür andere Leute fragen muß!

Beitrag von zaubertroll1972 19.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich bin geschockt wie viele Frauen es hier gibt die das akzeptieren würden.

Ich würde es nicht. Mit so jemandem möchte ich nicht zusammen sein und mit Kindern schon gar nicht.

LG Z.

Beitrag von littlelight 19.02.11 - 14:45 Uhr

Ich würde auf jeden Fall nicht in einem Forum fragen und breittratschen, was für einen Typen ich mir ins Haus geholt habe. Schmeiß ihn raus und lüfte ordentlich.

LG littlelight

Beitrag von xmarcix 19.02.11 - 21:33 Uhr

hallo,

schau doch mal nach der nächstgelegenen drogenberatungsstelle- dort bekommst du fachliche hilfe und ratschläge.


gruß marci

Beitrag von wintersun 19.02.11 - 22:08 Uhr

ganz ehrlich

vor die wahl stellen:

1. kiffen, dann muss er ausziehen
oder
2. seine familie, dann muss er mit dem kiffen aufhoeren.

ist find ich ganz einfach...du musst zu dem wohle deiner kinder entscheiden...und ich finde drogenkonsum hat nichts in der naehe von kindern zu tun, egal ob es "nur" kiffen ist...

Beitrag von imzadi 19.02.11 - 22:38 Uhr

Abends wenn die Kinder im Bett sind würde ich einen mitrauchen. Einen der früh schon kifft würd ich rausschmeissen. Wie bei sovielen Dingen kommt es daraus wie oft, wieviel. Aber im grossen und ganzen möchte ich keinen Kiffer als Partner, reicht schon wenn ich das hin und wieder mal mache. #schein

Beitrag von klimperklumperelfe 20.02.11 - 17:49 Uhr

Er soll doch kiffen. Aber nicht in eurer Wohnung!

Beitrag von starshine 21.02.11 - 14:27 Uhr

rauswerfen und zwar sofort. Die Gleichgültigkeit wird immer grösser werden und Dein Leiden auch.

Warte nicht auf eine Aenderung, denn die wird nicht kommen! Ich spreche hier aus eigener Erfahrung...

Viel Glück!

Beitrag von karmensita 21.02.11 - 14:59 Uhr

willst Du eine ehrliche Antwort?... Dich von im trennen!!! Er wird damit niemals aufhören und für Ihn wird das immer ein wichtiger (wenn nicht sogar DER wichtigste) Teils seines Lebens sein... hab das früher nicht so eng gesehen musste mich aber auch eines Besseren belehren lassen :-[.... denk an Deine Kinder und vor Allem auch an Dich!!!!

Drück Dich und wünsch Dir alles Gute
Karmesita

Beitrag von jungemama23 23.02.11 - 22:56 Uhr

hi,

meine Güte, er kifft und spritzt sich kein Heroin oder sonstwas.
Wenn er sich nicht direkt Morgens und ständig einen Joint reinzieht würde ich ihn lassen.

Beitrag von eijla 01.03.11 - 16:40 Uhr

mein ex, der Vater meines Sohnes kifft gegelmäßig fängt an mit der Bong in der Früh nach dem aufstehen und hört mit der Bong vorm Bettgehn auf.
Er kifft sich aber nicht zu. Er hat noch nie vor meinem Sohn geraucht. Man würd auch gar nicht merken was er macht wenn mans nicht weiss! wie ein stinknormaler Glimmstängel!
Finde ich absolut in Ordnung!!
du selbst musst es wissen... Sonst keiner...