Gibt es auch nicht haarende Katzen??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nurmal-ich 21.02.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

es gibt ja diverse Hunderassen die nicht haaren.

Nun frag ich mich ob es auch nicht haarende Katzenrassen gibt oder welche die nur gering haaren. Und ich erwarte jetzt mal nicht die Sphynx Katze als Antwort :-p

Meine Mutter hätte nämlich nach dem tod ihrer Katzen (EKH´s) gern wieder welche, sagt aber immer "wenn die doch nur nicht so haaren würden".

LG

Beitrag von similia.similibus 21.02.11 - 12:32 Uhr

Die Sphynx-Katze vielleicht? ;-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Sphynx-Katze

Beitrag von redrose123 21.02.11 - 12:51 Uhr

Nackt katze :-P

Beitrag von nurmal-ich 21.02.11 - 12:56 Uhr

Man es wäre so schön wenn ihr auch mal mehr wie die Überschrifft lesen würdet! ;-)

Ich schrieb ja ich erwarte NICHT Sphynx (= Nacktkatze) als Antwort!
Das sind doch keine Katzen das sind arme Gremmlinkreatuen die man nicht wirklich angucken geschweige denn anfassen will!

LG

Beitrag von similia.similibus 21.02.11 - 13:59 Uhr

Oh sorry - das habe ich echt überlesen! #hicks
Diese Nacktkatzen sehen wirklich gruselig aus. Außerdem habe ich mal gelesen, dass die sehr unangenehm riechen sollen.

Es gibt wohl eine Katzenart, die wenig haart. Aber mir fällt ums Verrecken nicht ein, wie die Rasse heißt.

Beitrag von nurmal-ich 21.02.11 - 14:06 Uhr

Ok, das die komisch riechen hab ich jetzt noch nicht gehört, aber ich finde es schrecklich solche Nackttiere zu züchten, allein ne Katze ohne Tasthaare ist in meinen Augen qual, wenn auch die Liebhaber anderes erzählen (logischerweise, man braucht ja ne Rechtfertigung).

Es gibt ja so Rexkatzen, weiß ja nicht was die für Fell haben?

Bin auch ehr der Hundemensch und nicht so bewandelt mit Katzenrassen :-p

Beitrag von meandco 22.02.11 - 10:00 Uhr

cornisch und devon rex haben kurzes welliges haar und sehen der sphinx sehr ähnlich. hängt damit zusammen, dass die ursprüngliche züchtung irgendwie zusammenhing bei der sphinx. das sind übrigens die, die den typischen katzenbuckel machen - so wie man oft sieht, der katzenschatten nachts am haus ;-) wegen haaren am besten einfach bei einem züchter nachfragen ...

noch mal zur sphinx:
entstanden ist die rasse durch "zufall". man hat eine nackte katze auf einem bauernhof entdeckt und versucht sie mit den rex weiterzuzüchten. hat geklappt da das nacktgen offensichtlich dominant ist.
allerdings bekommen sie - wenn du sie nicht permanent warm hältst und anziehst - kurze flaumhaare, bleiben also nicht nackt ;-)
was den geruch anlangt: das ist ein problem der pflege. wenn die katze stinkt wurde sie nicht richtig gepflegt ... sonst sind sie völlig geruchslos. richtige pflege bedeutet bei diesen katzen wie bei uns: auch wenn wir keine ganzkörperbeahaarung haben, fettet unser körper dauernd nach. dieses fett lagert sich auf der haut ab. kümmerst du dich darum nicht (die katze wird dem selber nicht herr) stinkt die katze so wie du auch stinken würdest wenn du dich nicht wäscht. im falle der katze heißt das: jeden tag abledern und mindestens einmal pro woche baden gehen ...
und: prinzipiell bin ich kein freund dieser züchtung, aber ich hatte nun mal kontakt zu den possierlichen tierchen (auch zur devon rex - die züchterin hatte beide rassen ... wir haben aber nen bkh abgeholt dort, der leider nicht gut mit den katern zurechtkam) und muss sagen: gewöhnungsbedürftig, aber tolle katzen. würde ich durchaus nehmen, wenn ich nicht dagegen wäre sowas zu züchten ... dann doch lieber die rex #cool

lg
me

Beitrag von celi98 21.02.11 - 13:06 Uhr

hallo,

ich kenne keine nicht haarenden, aber welche mit sehr unterschiedlich haarenden eigenschaften.

ich hatte eine thai: sehr kurze, feine leicht gebogene haare, die überall rumflogen, sich in jeden pullover bohrten, nie wieder zu entfernen waren. meine mietze ist mehr als 4 jahre tot, aber von den haaren hab ich immer noch was.

ich habe noch einen perser mix. die hat ganz tolles fell. sie haart auch, aber die haare fliegen nicht rum. man bürstet sie jeden tag regelmäßig, mehr kommt auch nicht. wenn ich bürstefaul bin tun die haare sich auf dem boden sich zu knäulen zusammen, die kann man leicht wegsaugen. die haare sind zu ertragen. meine freundin mit starker katzenhaarallergie, kann sich in gegenwart meiner katze aufhalten, bei normalen hauskatzen geht das nicht.

lg sonja

Beitrag von nurmal-ich 21.02.11 - 13:20 Uhr

Hallo,

ja das dachte ich mir schon fast das die langhaarigen pflegeleichter sind was Haarentfernung aus Klamotten und von Möbeln angeht.

Meine Mutter hat auch 3 Jahre nach dem Tod ihrer letzten Katze noch immerwieder überall Haare die sich wie du schon beschreibst in Stoffe reinbohren.

War bei meinem Dalmatiner ähnlich, kurze harte Haare die ich auch 2 Jahre nach den Tod noch finde.

Mein Malteser haart halt gar nicht und da ich mich mit Katzenrassen jetzt nicht so auskenne kahm mir der Gedanke das es vieleicht da auch schon Rassen gibt wie bei Hunden die nicht haaren und die trotzdem Fell haben.

LG

Beitrag von maxundich 21.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo, hallo,

ich habe gehört, dass die LaPerm Katzen kaum haaren sollen.

Viele Grüße
maxundich

Beitrag von sonnenstern75 21.02.11 - 22:04 Uhr

Hallo,
wir haben einen Kater , der haart überhaupt nicht.

Ist eine besondere Züchtung : Russisch schwarz.

Samtweiches Fell. Unsere Besucher sind immer erstaunt , dass bei uns kein einziges Katzenhaar rumliegt und auch beim Streicheln oder auf dem Schoß keine Haare zurückbleiben.

LG#winke

Beitrag von sonnenstern75 21.02.11 - 22:05 Uhr

Bild in der VK;-)

Beitrag von twins 22.02.11 - 13:15 Uhr

Ich bin gerade am überlegen, ob die Drahthaarkatze haart.
Sie ist bekannt, das sie auch für Allergiker geeinget ist.mmmmhhhh...

gibt leider erst wenige Züchtungen in D, eher in Amerika bekannt.

Grüße
Lisa