Bin völlig durcheinander, HCG Wert steigt immer weiter nach ELSS !!!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von wiesenzauber6 21.02.11 - 16:06 Uhr

Hallo Mädels, bin grade voll durch den Wind.#schock Mein Artz rief mich grad an ich soll später zum Ultraschall kommen, weil mein HCG Wert ist mittlerweile bei 5000 ist. Vor 2 Wochen war er bei 3000.
Ich hatte heute vor 4 Wochen eine ELSS ohne Auschabung.. und verstehe grad überhaupt nix mehr, bin völlig durcheinander...
Normal muss der Wert doch sinken und nicht steigen ???
kann es denn sein dass ich schon wieder schwanger bin oder ist das normal das der Wert so hoch weiter steigt.. Ich hatte ja auch 1 Woche nach der ELSS Blutungen, dann 1 Woche nix da hatten wir auch Sex und dann kamen wieder Blutungen 5 Tage... Kennt sich da jemand aus?
lg

Beitrag von anne2112.86 21.02.11 - 16:28 Uhr

Vielleicht sind noch SS Reste da??

Ist es von allein abgegangen oder durch dies Spritze?

LG Anne

Beitrag von fraeulein-pueh 21.02.11 - 16:39 Uhr

Ohje, das hört sich nicht gut an. Ich tippe darauf, dass noch embryonale Reste da sind und deshalb der Wert weiter steigt.

Von einer intakten Schw. würd ich jedoch nicht ausgehen, wenn du vor zwei Wochen (noch) einen Wert von 3000 hattest. Immerhin sollte sich dann der Wert ja jeden 2 bis 3 Tag verdoppeln.

Beitrag von sarilari 21.02.11 - 17:22 Uhr

Hallo meine Liebe,

das hört sich gar nicht gut an... gut, dass dein Arzt den HCG Wert kontrolliert... Eigentlich müsste der HCG Wert fallen...

Bei mir war es ähnlich... hatte eine ELSS links, wurde operiert.... eine Woche danach, bei der Nachkontrolle stellte der FA fest, dass der HCG Wert auch gestiegen ist... Es wurde dann ein Zwilling entdeckt, der bei der OP nicht gesehen und entfernt wurde... daraufhin musste ich das Medikament MTX nehmen, das ist ein Chemotherapeutikum, dass das Wachstum der Zellen verhindert... danach fiel der Wert dann auch schön auf 0... dauerte allerdings 5 Wochen... Blutungen hatte ich auch sehr lange... ca. 6 Wochen...

Vielleicht ist wirklich noch Restschwangerschaftsgewebe übrig geblieben... geh gleich mal zum Arzt, der wird dir mehr sagen können...

Es wird alles gut... melde dich doch gleich nochmal, was herraus gekommen ist...

Sei fest gedrückt #liebdrueck

Beitrag von feuermelder1983. 21.02.11 - 17:29 Uhr

Hallo wiesenzauber6 ,

das hört sich echt an als wäre noch rest Gewebe da.
Ich mache das gerade durch...

Erst hatte ich nen HCG wert von 365, drei Tage später ist er dann gefallen.
Am 03.02 hatte ich dann meine Mens gehabt und einen Tag später war der HCG bei 70,2. Drei Trage später war er wieder bei 112 #schock

Jetzt war ich drei Tag im KH, da wurde eine AS gemacht und eine Gebärmutterspieglung auf Verdacht dass da das Gewebe sein könnte #kratz
Aber es war kein SS Gewebe was die entnommen haben #schmoll
Die wollten mir dann MXT spritzen ohne Auflärung usw.
Mir war das KH zu inkompetent und nicht sehr vertrauen wecken das ich in eine Uniklinik bin die von uns aus 120 km ist.
Von der Uniklinik komme ich gerade!
Im endeffekt hat die Uniklinik das gleiche gemacht wie unser KH aber die Beratung, die Ärzte und die Aufklärung war viel besser als bei uns und ich hab mich da richtig "wohl" gefühlt.

Mein HCG ist auf 240 gestiegen und so bekam ich heute das MTX gespritz.
In einer Woche muss ich wieder zum BT und wenn alles OK ist und der HCG fällt dürfen wir in 3 Monate bzw. 2 Monats Blutungen wieder los legen.
Wenn jetzt der HCG trotz dem MTX streigt, dann wird noch mal die gleiche Dosis gespritz.
Aber ich hoffe mal das jetzt alles weg geht und ich endlich die sch*** rum hab und unser größer Wunsch bald in Erfüllung geht.

Ich wünsche dir alles gut #klee

Lg.

Beitrag von mtinaaa 21.02.11 - 18:13 Uhr

hallo , schließe mich mal einigen an ,ich hatte auch steigendes HCG und Rest Gewebe und bekam auch MTX

Alles Gute wünscht#klee

Beitrag von feuermelder1983. 21.02.11 - 18:17 Uhr

Hallo mtinaaa ,

erst tut mir leid das du auch die Erfahrung machen musstest.

Darf ich fragen wie weit du warst?
Wie hoch war dein HCG und wie viel MXT bekamst du?
Wie lange musstet ich pause machen?

Sorry für die ganzen fragen aber für mich ist das alles noch neu :-(

Lg.

Beitrag von mtinaaa 22.02.11 - 14:01 Uhr

hallo ich brauchte zum Glück nur 1 Dosies ,mein HCG Wert lag bei 1990 und fiel auch sofort ab.
ich hatte eine weit fortgeschrittene ELSS weil ich 2x zurück gestuft wurde und man auch auf einen Eckenhocker wie bei meinen Sohn 7+6 gehofft hat.
ich war 10 SSW und kam in den Not OP,hatte schlagartig Schmerzen zum #heul.

L.G Tina du kannst ruhig weiter fragen;-)

Beitrag von feuermelder1983. 22.02.11 - 18:46 Uhr

Hallo,

oh man da hast du aber auch ganz schön was mit gemacht.

Weißt du den noch wie viel MTX du bekamst?
Hattest du Nebenwirkungen?
Wann war den dein ß HCG auf null?
Wann durftest du wieder arbeiten?
Und wann durftet ihr das üben wie anfangen?

Ich bekam gestern 92 ml in die Vene gespritz.
Hatte gestern den ganzen Abend Bauchschmerzen und Unterleibsschmerzen gehabt #heul
Wir war es total schwindelig und war total platt.
Eigentlich sollte ich wieder ins KH aber ich wollte und konnte nicht weil mein Sohn seit gestern mit Fieber da liegt und da wollte ich ihn nicht alleine lassen.
Heute habe ich immer noch voll den druck auf dem Bauch. Mir ist immer wieder schwindelig und ziehen bzw. stechen tut es auch im Eierstock, so wie bei nen ES.

lg.

Beitrag von mtinaaa 22.02.11 - 19:12 Uhr

Hallo wieviel es war kann ich dir nicht sagen,aber es war erstmal auf Probe eine kleine Dosis.
Mein HCG war in 7 Tage´n bei 4,7. Ich war insgesamt 5 W krank geschrieben,da ich übelste Schmerzen nach dem OP hatte und SB. Meine FA glaubte mir ja erst nicht ,das ich meinte da stimmt was nicht. HCG Werte wurde nicht kontrolliert,erst als ich 4 W nach dem Op richtig:-[ wurde.
Uns wurde ganz doll ans Herz gelegt 1 J zu warten. Da es ein sehr starkes Medi ist und die Eier erstmal zerstört. Mißbildungen FG mit allem müssten wir rechnen.
Habe mich aber schlau gemacht und war da auch im ELSS Club und dann wurden es nur noch 3-6 M.
Aber es hat wirklich genau erst nach 1 J geklappt und wir bekamen ein kerngesundes Mädchen.
Ach das Medi ,dafür musste ich ins KH bekam es unter Aufsicht,die ärztin blieb auch noch ne Weile bei mir.
Am nächsten tag setzten bei mir schon die Abruchsblutungen ein,die nicht gerade wenig waren.
Aber danach giing alles bergauf und alles war wieder ok,nur SS durfte ich nicht werden

Beitrag von feuermelder1983. 22.02.11 - 19:35 Uhr

Hattest du erst das MTX bekommen und dann die OP?

Also bei mir haben se ne AS gemacht damit sich von dem MTX nicht in die Schleimhaut festbeißt #kratz
Aber das ist schon komisch dass da jeder was anderes sagt #kratz
Zu mir sagte unser KH 3 Monate. In der Uniklinik sagte der eine FA 6 Monate und der Oberchefarzt sagt wiederum 3 monate bzw. Privat zu uns 2 ZK würden reichen.
Laut Oberchefarzt ist das MTX zwischen 12 - 24 std. aus dem Blut und 10 ml pro Woche würde der Körper es über die Nieren ausscheiden und es wäre dann komplett weg #kratz

Mein Mann hat heute in Berlin bei Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie angerufen weil die sich mit Medis und Krankheit usw. auskennen.
Sie sagte zu meinem Mann das ich sofort ins KH soll (wegen den schmerzen) nicht dass ich doch Blutungen im Bauch habe da man ja nicht weiß wo es bei mir war.
Die Frau bzw. der Doc am tele. Meinte das die mich gar nicht heim schicken lassen durften weil die ja nicht wussten wo es war das durch das MTX wächst es noch mal ein stück und es könnte wo auch immer platzen #schock

Sie sagten das laut einer neuen Studie das MTX in 12 – 24 std. aus dem Blut ist und in 5 Tagen aus dem Körper und Zellen #kratz
Sie sagte das man bei einer MTX Therapie immer eine AS macht nicht das sich was in der Schleimhaut festbeißt und nur wegen der AS soll man 3 Monate Pause machen und nicht wegen dem MTX.
Der Doc sagte sobald mein ß HCG fällt soll ich hochdotierte Folsäure nehmen als 8mg.
Das hat auch der Doc von der Uniklinik gesagt.
Er meinte wieder das wir wegen dem MTX ist pausieren müssten nur wegen der AS und wenn die Blutwerte zwecks Folsäure OK ist dürften wir wieder los legen.

Super jetzt sind wir noch verwirrter und wissen gar nicht mehr wen wir glauben sollen?!
Mein Angst ist nach wie vor das es Spätfolgen am Erbgut sein könnte wenn wir doch zu früh oder wann auch immer haben kann.
Mein Mann will morgen noch mal im Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie anrufen damit die uns die neue Studie zu schicken und ich das mit der Uniklinik abklären kann.

Lg.

Beitrag von mtinaaa 22.02.11 - 20:06 Uhr

Ich hatte erst den Op 4 W nur SB und Schmerzen . Erster HCG Wert 120 sollte nach 4 W wieder kommen bin nach 1,5 W wieder hin dann 1990 HCG, bei der FA
Ich habe damals mit einer Urbia Freundin geschrieben,die auch eine ELSS hatte und sie bekam 3x MTX,aber es half nichts sie musste dann doch einen OP haben :-(,
Bei mir kamen ja sofort die Blutungen und HCG fiel. Wurde entlassen und musste jeden Tag zur HCG Kiontrolle ins KH kommen,da es schneller ging. Das mit der Folsäure stimmt,sollte ich auch gleich nehmen.
Gebe der ärztin mal Recht,lass Deine Schmerzen lieber 1x mehr kontrollieren. Bei mir war es noch Rest SS Gewebe was sich wieder aufbaute:-(

Beitrag von josy1984 22.02.11 - 09:58 Uhr

Hi,

man, das gibt's doch nicht, dass bei Dir derselbe Mist losgeht wie bei mir!!!
Ich dachte die ganze Zeit, dass das nur sehr selten vorkommt, aber wenn ich mich hier so umsehe, dann ist meine "Wieso immer ich"-These ziemlich hinfällig ;-)

Hab dir eine PN geschrieben!

Ich hab ja dasselbe durchgemacht und mich gegen MTX und für eine zweite BS entschieden, aber das hatte ja mehrere Gründe.

Meld dich doch, wenn du Fragen hast. Ich hab mich in der letzten Woche sehr damit beschäftigt und kann Dir vielleicht einige Fragen beantworten!

LG
Josy