Kälte macht Lungenentzündung ????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kruemelmoehre 23.02.11 - 09:25 Uhr

HUHU,

bin gerade etwas entsetzt über meine Nachbarin. Habe meinen Großen runtergebracht da die Nachbarin ihn mit in die shcule nimmt und hatte den kleinen dabei. Der war fest ins Tragetuch gewickelt und noch JAcke drüber und hab ihn mit raus dacht mir bisschen frische Luft tut gut.Bin ja schließlich bei -13 auch schon ne Stund espazieren gewesen. Es hatte -11 Grad....
Da meinte sie ich soll sofort wieder rein gehen, bevor der kleine Lungenentzündung kriegt..... Häh???

Hab ich ja noch nie gehört...oder doch????

Beitrag von tragemama 23.02.11 - 09:27 Uhr

Absoluter - sorry - Bullshit. Lungenentzündung bekommt man von Bakterien oder Viren, man steckt sich also damit an - meist, wenn man eh schon immunschwach ist (nach längerer Krankheit, nicht ausgeheilter Infekt, extreme körperliche Schwäche, Immunerkrankung etc.).

Das ist der gleiche Quatsch wie "Mütze auf, sonst Ohrenweh"...

Andrea

Beitrag von mela05 23.02.11 - 09:27 Uhr

#winke

also das häre ich zum aller ersten Mal das man von Kälte eine Lungenentzündung bekommen soll.

Wie sagt so schön meine Kinderärztin: es ist draussen nie zu kalt, man ist nur immer falsch angezogen. Also hopp hopp, frische Luft tut euch beiden gut, viel besser als die trockene Heizungsluft, nur natürlich schön einpacken :-)

Beitrag von sandra7.12.75 23.02.11 - 09:29 Uhr

Hallo

Wird eine Lungenentzündung nicht durch Bakterien verursacht???

Wir hatten noch nie eine deshalb bin ich mir nicht sicher.

Ich mußte heute auch mit meiner Tochter 16 Tage raus da unser Auto gerade kaputt ist#schwitz.

Nachher muß sie auch mit da ich sie ja wohl nicht alleine lassen kann.

lg

Beitrag von zwillinge2005 23.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo,

Kälte alleine macht selbstverständlich KEINE Lungenentzündung.

Dazu müssen schon iregndwelcher Errgeger (Viren oder Bakterien) mitwirken.

Wenn Dein Kind an frische auch kalte Luft gewöhnt ist führt das eher zur Abhärtung und zu WENIGER Infekten.

Wenn Kinder frieren kann das aber das Immunsystem herabsetzen und dann werden sie vielleicht anfälliger für die Erreger - vielleicht war das das, was Deine Nachbarin meinte, bzw. was "der Volksmund" immer erzählt.

Unsere Motte war heute morgen auch schon mit draussen - kann sie doch nicht 24 Std. ins Haus sperren, nur weil es draussen kalt ist - richtige Kleidung vorausgesetzt - und im Tragetuch ists eh am kuscheligsten, oder? ;-)

LG, Andrea

Beitrag von gruenepistazie 23.02.11 - 10:06 Uhr

Hallo,

-11 Grad ist schon sehr Kalt!!! Wenn man sich vorstellt, das die kleine Nase solch Kalte Luft erwärmen soll bevor sie in die Lunge kommt!

Klar, verursacht kalte Luft keine Lungenendzündung!! Aber ein geschwächter Körper begünstigt jede Art von Infekt!!!

Da du den Kleinen aber im Tragetuch hast, welches ja direkt am Körper anliegt, mit Jacke usw. darüber... ist die Luft die er einatmet ja viel wärmer!!!! Und wenn du nicht gerade Stundenlang unterwegs bist....

glg GP#winke

Beitrag von kruemelmoehre 23.02.11 - 10:13 Uhr

Nee nur kurz vor die Haustür.... also ist es doch quatsch...wusst ichs doch. Mein kleiner ist kerngesund !!!

#danke

Beitrag von schokomuffin88 23.02.11 - 10:18 Uhr

Oh man...

Wenn das stimmen würde was deine Nachbarin sagt wären die Kinder aus Norwegen und Sibirien und überall da wo´s praktisch Dauer-Frost gibt ja nur krank...

Also wie schon die anderen gesagt haben:

Absoluter Quatsch...