Unterwegs stillen wie macht ihr das? Oder dafür abpumpen?wie machen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kimberly1988 23.02.11 - 11:28 Uhr

Hallo#winke

ich würde gerne mal längere Zeit mit meinen zwei Hübschen vor die Tür. Das meine Große wieder raus kommt sie ist 19Monate und die Kleine 2Wochen alt. Ich stille und kann mir nicht vorstellen draußen irgendwo zu stillen, wie soll das gehen? Klar in einem Cafe ist es kein Problem, aber draußen auf dem Spielplatz? Ich bin ja dann auch dreckig an den Händen wie meine Große usw.

nun haben wir einen Gutschein bekommen und ich überlege eine Milchpumpe zu kaufen. Aber wie mache ich das dann? Vorher warm machen und warm halten? Darf man ja auch nicht so lange? Und wo halte ich das warm?

puhh ich glaub ich stelle mich an, freue mich über Tipps.

Grüße#winke

Beitrag von caitlynn 23.02.11 - 11:32 Uhr

Also gegen das dreckig an den händen sein gibt es wundervolle feuchttücher gegen den groben dreck.

Stillen in der Öffentlichkeit ist an sich kein problem einfach tuch drüber und gut :-)

Das mit der Milchpumpe ist so ne sache, die kleinen kriegen aus mamas brust immer generell mehr raus als die pumpe und es íst eben nicht so spontan und sofort verfügbar wie einfaches andocken und gut.

ich weiss nur dass flaschenmilch nach einer stunde nicht mehr benutzt werden sollte und ich denke das gilt dann auch für muttermilch da lasse ich mich aber gerne auch eines besseren belehren.

warmhalten funktioniert in so thermoflaschenhüllen relativ gut.

lg cait

Beitrag von berry26 23.02.11 - 11:34 Uhr

Hi,

bei den Temperaturen ist es nicht so toll, da geb ich dir Recht. Ansonsten ist es kein Problem auf dem Spielplatz. Nimm dir einfach Feuchttücher mit um deine Hände zu säubern und zieh dich in der Zwiebeltechnik an, so das keine nackte Haut an die eisige Luft muss. Sehen kann man so auch nichts.;-)

Mit Pumpe und Fläschchen funktioniert es bei den Temp. auch nicht. Mumi darfst du nicht warmhalten da sie schnell kippt und eisig füttern ist auch nix. Zudem riskierst du eine Saugverwirrung und umständlich ist es auch!

Mach dir einfach keine Gedanken. Stillen kannst du echt überall und ein ruhiges Plätzchen findest du auch draussen. Bei mir gab es eigentlich nie Probleme.

LG

Judith

Beitrag von thyme 23.02.11 - 11:34 Uhr

Äh, ich war da nie so heikel und hab quasi in jeder Lebenslage gestillt. Bei Säuglingen kannst du ein Spucktuch über Brust und Gesicht legen oder bei den Temperaturen die Kleider bis zur Nase ziehen.

Milchpumpen sind toll, dann kannst du auch mal weg ohne Kind.

LG thyme

Beitrag von thyme 23.02.11 - 11:36 Uhr

PS

Haltbarkeit von Muttermilch lt. Stilllexikon:

* Bei 25°C: 4-6 Stunden
* Bei 19-22°C: 10 Stunden
* Bei 15°C: 24 Stunden
* Im Kühlschrank (nicht in der Kühlschranktür!): 3 Tage; wenn 0-4°C gewährleistet sind, 5 (max. 8) Tage
* Im Tiefkühlgerät (bei -19°C ): 6 Monate und länger

Beitrag von meandco 23.02.11 - 11:36 Uhr

also ich hab die große überall gestillt und werd es jetzt auch wieder machen ...

und auf spielplätzen gibt es überall im sommer wasser zum händewaschen. jetzt im winter hab ich ohnehin feuchttücher oder nen nassen waschlappen mit um meine tochter sauber zu kriegen und dann geht das schon #pro

lg
me

Beitrag von binipuh 23.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo!

Du kannst Muttermilch 4-6 Stunden bei Zimmertemperatur aufgewahren.
Meine Hebamme sagte, dass Zimmertemperatur zum Trinken auch völlig ok ist.
So ein Fläschchen kühlt während des Trinkens ja auch schnell ab.

Wenn das Baby schon davon getrunken hat, können sich durch den Speichel die Keime schnell vermehren.
Nach ca. 2 Stunden sollte die angefangene Milch (egal ob Muttermilch oder Pulver) dann weg.

Bei den jetzigen Temperaturen würde ich mir einen "Thermobehälter" (keine Ahnung, wie die heißen...sind so Styroporbehälter mit Reißverschluß) für die Flasche kaufen, damit Dein Baby keine Eismilch trinken muß.

Und zum "Händewaschen" kannst Du dir einfach ein nasses Küchenpapier oder nen nassen Waschlappen in nem Gefrierbeutel mitnehmen.
Oder ne kleine Flasche Leitungswasser und irgendwas zum Abtrocknen.
Die Feuchttücher finde ich für den Zweck nicht so prickelnd, weil da ja doch einiges an Chemie drin ist.

Kann Dir die Medela Swing zum Abpumpen empfehlen.
Nicht ganz billig, aber man bekommt sie bei E**y noch gut wieder los.

Liebe Grüße

Bini

Beitrag von caylan-81 23.02.11 - 12:28 Uhr

Ich stille überall, mir egal wo!

Wenn Baby Hunger hat, muss die Brust raus;-)

Beitrag von kimberly1988 23.02.11 - 12:39 Uhr

Herzlichen Dank euch allen..#verliebt

Mich hat man nur verrückt gemacht sagten doch alle immer ja nur mit frisch gewaschenen Händen stillen. Das ich nicht selbst darauf gekommen bin einfach eine kleine Flasche Wasser mitzunehmen und was zum abtrocknen der Hände. Ich sag es ja ich stelle mich an:-[

Zur Milchpumpe möchte ich noch sagen das ich überlege einen zu kaufen wen ich mal alleine weg möchte. Nur welche und was brauche ich dazu? Meine Große hab ich einfach 10Monate voll gestillt und bin nur kurz weg was dieses mal aber mir echt zu anstrengend wäre, vorallem weil ich mit der Großen auch mal länger alleine weg möchte. Habt ihr Tipps welche Pumpe, Flaschen usw. hab halt Angst vor einer Saugverwirrung. Ich stille nämlich sonst sehr gerne!

Beitrag von gundi2000 23.02.11 - 15:08 Uhr

huhu,

ich stille überall, hab sogar schon im vollen linienbus gestillt #rofl da kam dann noch ein älteres ehepaar und gratulierte mir zu meiner anderen tochter, nicht mal die haben was bemerkt #rofl

ich stille auch am spielplatz, Kind unter dem Mantel und aus :-) Feuchttücher hab ich sowieso immer mit :-)

heute ist das eh nicht mehr so, das du dumm angeschaut wirst und abpumpen ist mir zu lästig :-)

lg
Gudrun

Beitrag von zwillinge2005 23.02.11 - 15:27 Uhr

Hallo,

zu den dreckigen Händen hast Du schon Tipps bekommen - auserdem sehe ich den Unterschied zwischen stillen mit dreckigen Händen und Flasche geben mit dreckigen Händen nicht.....

Ich habe alle Kinder immer und überall gestillt. Und bin auch überall hingegangen.

Am Sonntag gehts auf das dritte Konzert (My Chemical Romance - Kölln Palladium)

Unsere Maus bekommt Abendbrei undich werde wie immer ein Fläschchenabgepumpte Milch dalassen. - wahrscheinlich wird sie es wieder verschmähen - macht nichts.

Zum Abpumpen habe ich eine AVENT Handpumpe - gebracuht bei ebay für 20,- Euro und einen AVENT Mikrowellensteri - neu für 23 Euro.

LG, Andrea

Beitrag von wir3inrom 23.02.11 - 16:24 Uhr

Ich hab erst letzte Woche auf dem Spielplatz gestillt:

Feuchttücher in der Handtasche, Hände sauber machen.
Brust nur soweit auspacken, dass dir nicht zu kalt wird.
Kind andocken.
Breiten Schal oder Tuch mitnehmen und drüberdecken.
Garantiert den geschützten Raum, ist blicksicher und schützt außerdem vor Wind.

Hat 1a geklappt.