Wie lange ist offener Wein haltbar??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von murmel22 23.02.11 - 12:25 Uhr

Hallo!
Meine Frage steht ja im Prinzip schon oben. Wir haben vor einigen Wochen eine kleine Flasche lieblichen Weißwein aufgemacht. Brauchten etwas davon für Soße. Heute möchte ich gerne eine Gorgonzolesoße machen und bräuchte dafür auch ein Glas Weißwein. Meint ihr, man kann den Wein noch benutzen? Ich kenne mich mit Alkohol überhaupt nicht aus - also bitte nicht über meine Frage lachen. #hicks

Also, wie lange ist Weißwein haltbar, wenn ich ihn vor einigen Wochen schon geöffnet habe. Ach so, die Flasche ist mit einem Schraubdeckel verschlossen.


LG

murmel, die sich gerade fragt, ob Wein überhaupt mal schlecht werden kann

Beitrag von hannah1010 23.02.11 - 12:36 Uhr

Hallo!

Probier doch mal nen SChluck, obs schon Essig geworden ist;-)

Ne...also wenn du geschreiben hättest, dass der Wein ein paar Tage offen ist,dann ok.
Aber ein paar Wochen!!!!

Bähhhh....weg damit....

lg tina

Beitrag von murmel22 23.02.11 - 12:43 Uhr

Oh je, wie peinlich... #hicks Aber ich kenne mich echt nicht aus.

Ich danke dir für deine schnelle Antwort. Dann muss ich wohl schnell nochmal in den Supermarkt und neuen Wein besorgen. ;-)

LG
murmel

Beitrag von sternentage 23.02.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

also entgegen meiner Vorschreiberin hätte ich den Wein (wenn er nicht wirklich "gekippt" wäre, was ich aber bezweifel) ohne mit der Wimper zu zucken zum kochen noch verwendet.

Wenn er verschlossen war und nicht grade in der prallen Sonne oder auf der Heiung gestanden hat, ist der sicher zum ablöschen für ne Soße noch prima brauchbar gewesen.

LG, Tina

Beitrag von sassi31 23.02.11 - 13:50 Uhr

Hallo,

ich auch. Der Wein wird probiert und wenn er nicht auffällig anders schmeckt, wird er mit verarbeitet.

Es ist auch erst einmal vorgekommen, dass aus Wein Essig geworden ist. Und die Flasche war wirklich sehr sehr lange auf.

LG
Sassi

Beitrag von blandura 26.02.11 - 14:28 Uhr

Ich bin da ganz bei euch und hätte auch noch damit gekocht - verdunstet doch eh alles ;-)
Wenn ich jedes Mal, wenn ich zum Kochen nen Schuß Weißwein bräuchte, ne Flasche öffnen würde, könnte mein Mann mit mir nen Weinhandel aufmachen - das fände er wohl net lustig...

Beitrag von saskia73 23.02.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich hätte den Wein auch nicht mehr benutzt. Wochenlang offen, da verändert sich doch der Geschmack. Neee, da bin ich empfindlich mit offenen Lebensmitteln/Getränken/Genussmittel.

LG