Endometriose, Myom/Polyp... Was denn noch alles?!?!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moe1977 24.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo zusammen,

war heute bei meinem zweiten Zyklusmonitoring beim FA.

Dass meine Prolaktinwerte (habe Prolaktinom) wieder in Ordnung sind und ich zum zweiten mal meine Periode nach Jahren bekommen habe (und auch wieder ES), hat mich überglücklich gemacht.

Und heute sieht der Doc auf dem Ultraschallmonitor noch ein Myom/Polyp. Und dann meinte er, dass da Gewebe um die Gebärmutter rum sei, was nach Endometriose aussieht. Aber müsste ich dann nicht unendlich Schmerzen haben bei der Mens? (Der Gedanke kam mir erst später).

Er meinte, wenn ich jetzt 25 wäre und keinen akuten KiWu hätte, würde er jetzt sagen: "Mädel, mach dir keinen Kopf." Aber er meinte, dass da wohl eine Bauchspiegelung notwendig werden würde, um die Endometriose zu entfernen, gerade weil ich schon solange KiWu habe und jetzt auch schon bald 34 bin.


Hab auf jeden Fall noch auf dem FA-Stuhl angefangen zu heulen und ihn gefragt, ob ein Prolaktinom nicht schon reicht.

Bin seit heute morgen nur am heulen.

Sorry, das musste jetzt raus.

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit Myomen, Polypen, Endometriosen und so 'nem Scheiß, der einen hindern kann, schwanger zu werden?


LG Moe #heul

Beitrag von majleen 24.02.11 - 11:14 Uhr

Ich hatte Endometriose und einen Polypen. Natürlich nicht gleichzeitig, warum hätte man es auch bei 1 OP entfernen sollen :-[

Endo wurde im Mai entfernt, der Polyp im Oktober.

Jetzt ist die Endo wieder da. Ich mache allerdings eine künstliche Befruchtung.

Viel Glück #klee

Beitrag von moe1977 24.02.11 - 11:28 Uhr

Danke für deine ANtwort. Natürlich ist es nicht schön, aber dennoch immer beruhigend zu wissen, dass man nicht alleine ist mit dem Problem.

Machst du aufgrund der Endo eine künstliche Befruchtung?

Beitrag von majleen 24.02.11 - 11:29 Uhr

Ja, hauptsächlich wegen der Endo

Beitrag von moe1977 24.02.11 - 11:30 Uhr

Ich wünsche dir viel viel Glück! #klee

Beitrag von majleen 24.02.11 - 11:32 Uhr

#danke ich dir auch