TSH erhöht ABER fT3+fT4 im Normbereich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lena1a 24.02.11 - 11:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nun war ich heute wieder beim Arzt ..er hat ja letztens bei mir einen erhöhten TSH-Wert festgestellt und wollte mir Thyroxin verschreiben. Habe mir heute schon vorsichtshalber einen Termin beim Endokrinologen ausgemacht (Montag) Heute kamen fT3 und fT4, sie liegen im Normbereich
fT3-4,0
fT4-13,4

Jetzt war mein Hausarzt sauer, dass ich einen Termin beim Endokrinologen ausgemacht habe, hat mir nur Überweisung ausgestellt, wollte mir nichts erklären und hat gemeint ich soll es doch mit Endokr. klären.

Was denkt ihr? kennt das jemand? Sollte man da trotzdem Thyroxin nehmen? Klar , das dsagt mir dann der Endokr. aber ich wollte mich mal schon vorab informieren was so ein Befnd bedeutet.

Danke!


LG lena

Beitrag von sailorgirl 24.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo!

ich würds auf jeden Fall nehmen.
Viele Frauen werden aufgrund des erhöhten TSH-Werts gar nicht schwanger. Ich musste es schon seit der Kinderwunschzeit nehmen, um die Chancen zu erhöhen.
Wie hoch war denn dein TSH-Wert?

LG Sailorgirl SSW25

Beitrag von lena1a 24.02.11 - 12:50 Uhr

3,5

Beitrag von zetajones 24.02.11 - 11:43 Uhr

Ja sicher. Wenn Dein TSH erhöht ist und somit eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt musst Du L-Thyroxin nehmen. Dein Frauenarzt hat Dir somit nichts falsches gesagt.

Beste Grüsse
Zeta Hebamme

Beitrag von momo3103 24.02.11 - 11:45 Uhr

ich würde dem vertrauen, was der Endokrinologe sagt, die kennen sich da meist besser aus als Hausärzte.
Wie hoch war denn dein TSH?
es ist aber schonmal gut, dass der HA überhaupt auf fT3 und fT4 geschaut hat, viele gehen nur nach dem TSH und dabei sind eben diese Werte auch sehr wichtig! aber wenn die schonmal im Normbereich sind, ist ja gut.
warte doch den Termin beim Endokrinologen ab...

Beitrag von tiffy2704 24.02.11 - 12:15 Uhr

Hallo,

also bei mir war immer nur der TSH-Wert erhöht, auch schon vor der Schwangerschaft und auch der Internist/ Endokrinologe hat mir L-Thyroxin verschrieben bzw. die Dosis in der Schwangerschaft erhöht.

LG tiffy mit Peanut (32+5)

Beitrag von tenrebo 24.02.11 - 12:19 Uhr

Ich wurde während der Schwangerschaft wegen vorausgehender Schilddrüsenprobleme (Basedow) beim Endokrinologen engmaschig überwacht. Mein TSH war anfangs auch leicht erhöht und ich habe die ganze Zeit L-Thyroxin genommen. Der Endo hat immer darauf geachtet, dass der TSH nicht wesentlich über 1,0 steigt.

Ich würde auf jeden Fall zum Endo gehen, auch wenn dein Hausarzt schmollt, und die Dosis mit ihm besprechen.

LG Barbara

Beitrag von lena1a 24.02.11 - 12:54 Uhr

Achso ja fT3 und fT4 wollte er gar nicht untersuchen, ich habe ihn drum gebeten, allerdings kann ich jetzt auch nicts mit dem Befund anfangen. Naja mal schauen was der Endokr. sagt. Ich hoffe die eine Woche hin oder her macht jetzt nichts aus, habe schon etwas Angst. Mein TSH liegt bei 3,5

LG Lena

Beitrag von tenrebo 24.02.11 - 13:47 Uhr

Du hast ja am Montag schon den Termin beim Endo. Ich denke mal, dass er dir bei TSH 3,5 bestimmt L-Thyroxin verschreibt. Lass deine Blutwerte danach immer regelmäßig kontrollieren!

LG Barbara