Muss wohl zufüttern, welche Marke?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von adelaide 25.02.11 - 12:42 Uhr

Mein Kleiner ist jetzt 18 Wochen alt und nimmt leider nicht mehr ausreichend zu durch meine Muttermilch. Die Hebamme und Laktationsberaterin war heute hier, und meint ich solle zufüttern. (Milchanregung mit Pumpe klappte nicht, nehme schon Bockshornkleesamen und trinke 2 Liter Fenchel-Anis Kümmel Tee am Tag und noch 1-2l Wasser) ICh soll dem Kleinen zur Nacht eine Flasche geben, weil wir schon seit 4 Wochen nicht länger als 1,5h am Stück geschlafen haben. Seit Anfang Januar hat er nur 450g zugenommen, ist wohl zuwenig. Er will aber ständig an die Brust (seit Wochen) und weint nach einer Stunde wieder, weil er Hunger hat. Breikost nimmt er noch nicht.
Wer füttert auch zu? soll HA Nahrung nehmen, weil ich Allergien habe. Gibt es da Unterschiede ? Welche Marke ist die Beste?
Fühle mich irgendwie schlecht, weil ich es nicht schaffe mein Baby zu ernähren....
Bin dankbar um Antworten

Beitrag von brautjungfer 25.02.11 - 13:12 Uhr

Hallo,

ich würde dir raten erstmal eine andere Stillberaterin zu kontaktieren. meiner Meinung nach trinkst du zuviel. wenn man zuviel trinkt fördert das nicht unbedingt die Milchproduktion eher im Gegenteil.
Wenn du aber wirklich zufüttern möchtest oder musst dann ist es auch nicht schlimm. hauptsache ihr fühlt euch wohl dabei.

lg

Beitrag von hardcorezicke 25.02.11 - 13:20 Uhr

2 liter von dem tee ist viel zu viel.. man kann damit wirklichkeit das gegenteil beweisen...

2 tassen am tee reichen.. der rest wasser oder anderes... sonst kann ich nur sagen anlegen anlegen anlegen..

ich habe auch nicht geschafft die milchmenge durch die pumpe zu steigern.. eine pumpe arbeitet auch ganz anders als an der brust..

ich würde auch an deiner stelle eine still beraterin sichen..

LG

Beitrag von sarahjane 25.02.11 - 13:39 Uhr

Du musst Dich nicht schlecht fühlen, denn es gelingt Dir ja, Euer Kind ausreichend zu ernähren, wenn Du den fachmännischen Rat von Hebamme und Laktationsberaterin befolgst, und zufütterst.

Keinem ist geholfen, wenn Dein Kind (dauerhaft) hungern muss und nicht mehr gut gedeiht.

Nicht jedes Kind verträgt jede Milchnahrung. Wichtig wäre auf jeden Fall, auf LCP(ufa) in der Milch zu achten (Bei LCP-Fettsäuren (oder LC-PUFA) handelt es sich um langkettige mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Sie haben eine wichtige Funktion für die Entwicklung von Gehirn, Nervensystem und Sehvermögen.)

Im Allgemeinen gelten bei den HA-Nahrungen Milumil, HiPP-HA-Milch und Nestlé Beba HA als besonders gut verträglich und wirksam (wobei HA-Milch ähnlich wie wenn ein Kind ausschließlich durch die Brust der Mutter ernährt wird, nur zu etwa 50 Prozent vor Allergien schützen kann bzw. den Ausbruch meist nur verhindert und der Schutz auch nicht für alle Arten von Allergien gilt).

Beitrag von sarahjane 25.02.11 - 14:11 Uhr

"schützen kann bzw. den Ausbruch meist nur verhindert und der Schutz auch nicht für alle Arten von Allergien gilt)."


Es soll selbstverständlich heißen ..."schützen kann bzw. den Ausbruch meist nur VERZÖGERT und der Schutz auch nicht für alle Arten von Allergien gilt..."

Beitrag von fairy74 25.02.11 - 14:04 Uhr

#winke

hatte das gleiche Problem wie du und seitdem ich zufüttere geht es meiner Kleinen prima und sie ist viel zufriedener.
Ich füttere Aptamil HA Pre zu.
Sie verträgt es auch sehr gut.

Fühl dich nicht schlecht. Du wärst eine schlechte Mutter wenn du auf Teufel komm raus nur Stillen wolltest und es für dein Kind aber nicht das Optimale ist.
#liebdrueck

Beitrag von lilly7686 25.02.11 - 14:16 Uhr

Hallo!

Erst mal: du brauchst dich nicht schlecht fühlen.
Ich vermute, du hast einfach eine schlechte Beratung erwischt ;-)

2 Liter Stilltee sind zu viel. Nie mehr als 4-6 Tassen pro Tag davon. Und am Besten nimmst du den von Weleda, der hat nämlich Bockshornkleesamen dabei ;-)
Und sonstige Flüssigkeit trink bitte nach Durst und nicht nach Litern! Wenn du dich zum Trinken zwingst, dann machst du dir selbst Stress und dadurch kannst du die Milchproduktion hemmen.

Dass dein Kleiner nachts alle 1,5 Stunden trinken möchte, ist normal in dem Alter. Und dass er tagsüber jede Stunde kommt, ist auch normal.
Vermutlich hat er gerade den 19-Wochen-Schub!

"Anfang Januar" ist jetzt etwa 6 Wochen her? Das hieße, im Durchschnitt hat dein Kleiner 80g pro Woche zugenommen?
Das ist tatsächlich etwas wenig.
Aber bevor du zufütterst, würde ich das erst mal weiter beobachten. Sofort Zufüttern halte ich für völlig übereilt.
Hat er denn in der Länge zugenommen?
Es kommt nämlich sehr oft vor, dass die Kleinen mal einen Gewichtsstopp haben oder weniger zunehmen, dafür aber "in die Länge schießen".

Schau mal, ob du eine vernünftige Stillberaterin findest.
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.

Lg

Beitrag von leylaa85 25.02.11 - 17:01 Uhr

Mir ging es vor 2 Wochen genauso!

Unsere Maus war immer topfit tagsüber und nachts hat sie 10 Stunden durchgeschlafen. Ich habe mir niiiie Gedanken darüber gemacht, dass was nicht stimmen könnte. Klar, sie ist/war ne Zarte, aber das war sie schon immer (genau wie ich)...

Bei der U4 dann der Schock: nur 600 g zugenommen seit der U3 12 Wochen vorher! #schock

Bei mir liegt es daran, dass ich zwar genug Milch habe und die Kleine auch an Menge genug getrunken hat, aber meine Milch viel zu wenig Fett enthielt...

Auf alle Fälle füttere ich jetzt auch zu (immer abwechselnd Flasche und Brust), auch mit HA. Ich nehm die Hipp HA Pre Plus. Die Maus verträgt sie prima!

LG und Kopf hoch! Ich weiß wie du dich fühlst! #liebdrueck

Beitrag von kathyreichs 25.02.11 - 19:01 Uhr

hallo, isst du genug?
das war auch mein problem eine zeitlang.
3 - 4 tassen stilltee reichen aus.
fühl dich nicht schlecht deswegen. du tust doch alles, um dein baby satt zu bekommen #liebdrueck