Wachstumsschmerzen - wie sind sie bei euren Kids (3 Jahre)?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von judith81 26.02.11 - 14:30 Uhr

Hallo,
Johanna ist 3 Jahre, schon mit ca. 1 Jahr bemerkte ich bei ihr Wachstumsschmerzen, sagte aua und zeigte auf Bein oder Knie, jetzt momentan wacht sie ab und an nachts auf und sagt auch dass sie Aua an Beinen, Füßen u. seit neuestem Rücken hat.
Kann man am Rücken Wachstumsschmerzen haben? Überlege jetzt, ob ich mit ihr nicht doch nä. Woche mal zum Kinderarzt gehe ...einfach zum Abklären. Was denkt ihr?
Lg
Judith mit Johanna (3) u. Jonathan (1,5 J.)

Beitrag von meli35 26.02.11 - 14:52 Uhr

hallöchen,
leider kennen wir das.
mein sohn hat zeitweise auch nachts heftige schmerzen in den beinen.meist nur in den waden und auch immer nur schubweise ca.alle 6-8 wochen.....
mittlerweile geb ich ihm dann immer ein bisschen schmerzsaft,sonst hilft da nichts.....

lg meli

Beitrag von catwoman28 26.02.11 - 14:57 Uhr

hallo,

mein Sohn hat das auch.Er wird nächsten Monat 5. Er wächst zwar sehr langsam,aber wenn dann gleich richtig und dann wacht er Nachts auch weinend auf und klagt über schmerzen. Mehr wie trösten und im Notfall mal einen Schmerzsaft zu geben kann man nicht machen.Meist ist es am nächsten Tag schon wieder gut.

Beim Kinderarzt habe ich das schon vor längerem angesprochen,das sei normal,meist bei Kindern die nicht stetig wachsen sondern wirklich schubweise.

LG Cat

Beitrag von butler 26.02.11 - 15:38 Uhr

Ich kenne das noch von mir und mein Zwerg hat es auch schlimm. Es gibt nach Massage mit warmen Öl wenn es nicht hilft (50/50) Nurofen
LG

Beitrag von stefannette 26.02.11 - 17:17 Uhr

Abklären würde ich die Rückenschmerzen schon mal. Aus Vorsicht. Mein Großer hatte auch Wachstumsschmerzen(allerdings nur in den Beinen). Manchmal heute noch (ist fast 10). Jetzt gebe ich ihm ein warmes Körnerkissen früher half auch nur Ibusaft.

Beitrag von schullek 26.02.11 - 18:06 Uhr

hallo,

meiner hat das seit ein paar wochen immer wieder. allerdings wacht er nachts nicht davon ausf. er wacht morgens normal auf und das erste was er sagt ist, dass ihm das oder das weh tut. also scheints nachts zu schmerzen, ist aber niocht so stark, dass er davon wach werden würde.
nach dem aufstehen dauert es eine weile udn dann ist es weg. bewegung hilft also.
manchmal sagt er auch tagsüber, dass es weh tut. aber scheinbar auszuhalten, denn er vergisst es dann im spiel.
ihm tun weh die schienbeine und manchmal arme und hände. auch hatte er zweimal morgens dabei kopfschmerzen, die mit den schmerzen verschwanden.

lg

Beitrag von igelmama 26.02.11 - 20:15 Uhr

DAS kenn ich :-S Da hilft bei uns meistens nur Nurofen.
Hatte mein Mann laut meiner Schwiemu auch oft.
:-( alles Liebe euch!