HUK24 als Wohngebäudeversicherung? Oder andere mit Elementarschäden???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von jennifer2003 28.02.11 - 10:22 Uhr

Hallo!
Wir sind auf der Suche nach einer guten Wohngebäudeversicherung, die auch Elementarschäden (Rückstau, Überschwemmung) zuverlässig absichert. Die HUK24 erscheint uns recht gut im Preis-Leistungsverhältnis. Hat jemand Erfahrung mit dieser Versicherung? Der Nachteil dort ist ja daß es keine persönliche Beratung (außer der Annahme von Schadensmeldungen) gibt. Ich denke aber die brauchen wir auch nicht unbedingt...
Oder habt Ihr vielleicht noch einen Versicherungstipp, wichtig ist halt daß die Elementarschäden abgedeckt werden.
Vielen Dank und Gruß!
Jenni

Beitrag von mamavonyannick 28.02.11 - 13:41 Uhr

Hallo,

wichtig wäre zu wissen, ob auch Grundwasser mit abgedeckt ist. Durch die Erhöhung des Grundwasserspiegels stehen bei uns in der Stadt derzeit viele Keller unter Wasser. DAS ist aber in den meisten Fällen nicht mitgedeckt. So versichert die Allianz zum beispiel Rückstau, aber das anteigen des Grundwasserspiegels ist nicht mit abgedeckt.

vg, m.

Beitrag von shiningstar 28.02.11 - 15:30 Uhr

Wir haben sowohl unsere Gebäude- als auch die Hausratversicherung bei der Allianz abgeschlossen.
Letztes Jahr hatten wir einen Wasserschaden, der erst spät entdeckt wurde (der Wasserhahn, wo die Spülmaschine das Wasser zieht, hat direkt aus der Wand getropft -ist natürlich alles unter die Fliesen durch das halbe EG und an den Wänden im Putz wieder hoch...). Wir hatten einen persönlichen Ansprechpartner und der Schaden wurde top reguliert (neue Fliesen, neue EBK, neue Tapeten, neue Möbel zum Teil....).
Fliesen und EBK lief über die Gebäudeversicherung, der Rest über die Hausrat. War sehr ärgerlich.... Aber wir mussten uns um nichts kümmern, immer nur die Handwerkerrechnungen bei der Versicherung einreichen.

Beitrag von mamavonyannick 28.02.11 - 17:38 Uhr

Das hat aber nichts mit Elementarschäden zu tun, sondern läuft in beiden Fällen über Schäden durch Leitungswasser.

vg, m.

Beitrag von shiningstar 28.02.11 - 18:39 Uhr

Ah okay, wieder was dazu gelernt ;-)

Jedenfalls fand ich es toll, dass wir bei der Allianz einen Ansprechpartner haben -den können wir immer anrufen und der kommt auch zu uns nach Hause wenn es nötig ist.
Die Huk24 hat das nicht soweit ich weiß...

Beitrag von rollino 28.02.11 - 20:29 Uhr

Hi,
unsere Voreigentümer waren auch bei der HUK, die Bank hatte uns allerdings abgeraten, obwohl die sehr günstig waren. Haben dann die Gebäudeversicherung bei der R+V abgeschlossen. Bis jetzt keine Probleme. Toi toi toi.
Die anderen Versicherungen sind bei der Signal Iduna. Wir hatten letztes Jahr Hochwasser und hatten Gott sei Dank eine Elementarversicherung in der der Hausrat. Der größte Teil war damit abgedeckt. Mit einem Einbruch hatten wir auch schon mal einen Schaden am Fenster und alles wurde übernommen.
Ich brauche einen persönlichen Ansprechpartner, kostet zwar ein paar Euros mehr, kann aber beim Schadensfall entgegenkommen.

LG