Kopf angeschlagen, jetzt schläfrig...?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von felicia2010 28.02.11 - 15:39 Uhr

Hallo,

meine Mausi hat sich vorher hingestellt und ist wie so oft mal wieder voll auf den Hinterkopf geknallt, dann hat sie ganz arg geweint und ich habe sie schnell zur Beruhigung an die Brust genommen.

Allerdings schläft sie seither. Wir waren nur einmal kurz auf dem Klo (wir machen windelfrei daheim) und da war sie auch nicht wirklich wach und jetzt schläft sie weiter schon seit über 2 Stunden. Normalerweise macht sie maximal 30 Minuten Mittagsschlaf.

Irgendwie mache ich mir gedanken, kann es sein das der Schlag auf den Kopf schuld am vielen Schlafen ist oder bin ich nur paranoid?!

Isabella mit Felicia 7,5 Monate

Beitrag von deenchen 28.02.11 - 15:46 Uhr

Ich frage mich, ob du diese Frage jetzt ernst meinst oder nur Unruhe stiften möchtest!

Ist es nicht selbstverständlich sofort zum Arzt zu gehen wenn sich ein Baby nach einem Sturz seltsam verhält?! #schock

Beitrag von connie36 28.02.11 - 15:47 Uhr

man soll sie, bei gefahr auf gehirnerschütterung, die meist noch mit übelkeit einhergeht, nicht schlafen lassen.
viell. ist sie durchs heulen müde, oder es ist zufall, das sie ausgerechnet heute länger schläft.
mach sie doch einfach mal wach, und schau wie ihre augen reagieren. bei gehirnerschütterung haben die pupillen auch probleme sich zu justieren, dh. dich feste anzuschauen.
sollte sie dir desorientiert vorkommen, dann düse einfach mal ab ins kkh, da sie dort die kleine besser durchchecken können, als beim kia.
alles gute
lg conny mit yann, 5 wochen alt

Beitrag von nalle 28.02.11 - 15:48 Uhr

#klatsch

Beitrag von rebecca26 28.02.11 - 15:49 Uhr

????????????
hallo
flott zum arzt#augen

was gibts da noch hier!! zu schreiben...sowas is sau gefährlich
KOPFKRÄFTIGSCHÜTTEL
SORRY
lg
rebecca und 3fach mami
#winke

Beitrag von felicia2010 28.02.11 - 16:00 Uhr

So ein schlimmer Sturz war es auch nicht.... Übertreiben muss man hier auch nicht und mich als Rabenmutter beschreiben, ihr wart ja nicht dabei.

Beitrag von felicia2010 28.02.11 - 16:01 Uhr

P.s. sie ist ja auch nicht in Ohnmacht gefallen sonder hat einfach nur viel geschlafen, gerade ist sie aufgewachrt

Beitrag von mukki84 28.02.11 - 16:03 Uhr

Na dann:
Weg vom Pc und schau wie sie sich verhält.
Alles Gute

Beitrag von mukki84 28.02.11 - 16:00 Uhr

#schock
Da antwortest du noch fleißig auf einen Thread und eröffnest in aller Seelenruhe einen eigenen?!

Beitrag von leni...86 28.02.11 - 16:37 Uhr

ich würde auch zum arzt fahren! ist nämlich nicht zum spaßen damit,wenn sie so schläfrig ist!

aber eins musst du mir erklären oder irgendwer anders du gehst mit ihr auf toilette????MIT fast 8 monaten????hat sie zu hause keine windel?

Beitrag von seluna 28.02.11 - 16:46 Uhr

sie praktiziert Windelfrei

http://www.topffit.de/was-ist-topffit.htm

Beitrag von leni...86 28.02.11 - 17:03 Uhr

aha.....ohje das stell ich mir aber nicht leicht vor!respekt!habe ich noch nie was von gehört

Beitrag von seluna 28.02.11 - 17:30 Uhr

Ich kenne eine indische Familie, die hat ihre beiden Kinder so groß gezogen.
Die beiden hatten nie eine Windel an und ab dem 4 Lebensmonat, gab es keinerlei Unfälle mehr, die Mama konnte ihre Kinder genau deuten.
find das auch klasse, traue mir das aber nciht zu.

Beitrag von felicia2010 28.02.11 - 18:58 Uhr

Also meine hat schon ab und an eine Windel an, meistens wenn wir unterwegs sind. Nachts hatten wir in der kompletten Zeit nur 2 mal einen Unfall, tagsüber dafür schon öfters, vorallem dann wenn sie zahnt.
Wenn sie eine Windel an hat finde ich es viel anstrengender als ohne, weil sie dann sehr unruhig und zappelig ist. Für uns ist es so viel einfacher. Muss aber jeder für sich selbst wissen... Liebe Grüße

Beitrag von hella10 28.02.11 - 19:29 Uhr

Also ich verstehe das jetzt auch micht ganz. Entweder der Sturz war wirklich nicht schlimm - wieso fragst Du dann hier???

Oder aber Du bist Dir tatsächlich unsicher - wieso bist Du dann nicht los zum Arzt???

Mit einer Kopfverletzung ist nun wirklich nicht zu spaßen. Und sie gemütlich zu beobachten, während vielleicht gerade ein Gefäß ins Hirn blutet, finde ich ziemlich unverantwortlich...