Hilfe....die Buffetauswahl macht mich fertig :(

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von missflz 02.03.11 - 21:44 Uhr

Hallo zusammen #winke,



ist das mal schwierig das richtige essen auszuwählen?! :(

Wie habt ihr das gemacht?
Habt ihr Buffetvorschläge? Würde mich doch mal interessieren, auch Preise dazu....

Wir blättern die Bankettmappe täglich und kommen zu keinem Entschluss, die Auswahl ist einfach zu groß;) #koch#gruebel

HILFE mir raucht der Kopf! #schwitz #mampf#augen

Man findet doch nie etwas, das allen zu sagt oder? ;)


Beitrag von hummelbienchen 02.03.11 - 23:04 Uhr

hallo,

wir wollten auch erst ein buffet. davon hat uns der koch aber ziemlich schnell abgeraten. damit es nach etwas aussieht muss man soviel auftischen, dass viel zu viel übrig bleibt.
und seien wir doch mal ehrlich. wer isst denn solche partyreste wirklich am nächsten tag?

wir bieten ein menü an mit folgendem
1) salat der saison mit melone und schinken
2) rind und schweinefilet dazu entweder kroketten, pommes, spätzle oder gemüse und einfache rahmsoße
3) wer dann noch will, erdbeerteller mit vanilleeis

so im nachhinein finde ich diese lösung viel besser!

vllt überlegst du es dir ja auch noch

LG

Beitrag von zubbeline 03.03.11 - 08:38 Uhr

klingt aber ziemlich langweilig.

Wir hatten ein Buffett, allein schon weil wir eine bunte Mischung aus ganz vielen Vegetariern und aber auch "Gerne-Fleisch-Essern" hatten. Da wäre ich mit so einem Standart-Menü überhaupt nicht klar gekommen.

Bei uns waren auch die Reste am nächsten Tag kein Problem....Nachbarn, Familie haben beim Reste Essen fleißig geholfen.

Beitrag von phoeby1980 02.03.11 - 23:17 Uhr

hallo,
wir hatten auch buffet gehabt. so kann sich jeder raussuchen was er will und mag und auch soviel er will.
bestell einfach für ein paar leute weniger. also seit ihr z.bsp. 60 mann, da reicht es locker für nur 50 zu bestellen.
bei uns war auch gleich die gasstätte mit dabei im haus. die haben alles organisiert. also wäre es auch nicht das problem gewesen noch was nachzubestellen bzw. was anderes, falls jemand extra wünsche hat.

wir hatten eine käse und fischplatte gehabt. gehacktes in schweinform.
minipizzen, schnitzel mit champignion, sauerkraut, schweinehaxe, wurstplatte, bestimmt noch eins zwei sachen mehr, die mir jetzt nicht so einfallen
naja und etwas obst. und auch grütze oder so zum nachtisch wer wollte.

brot und butter in glücksschweinchenform.

wir haben also warm und kalt gehabt.

wir wurden auch dazu beraten. wir haben schon etwas überlegt, was wir wollten, aber so richtig wussten wir es auch nicht.

naja und den rest haben wir mitgenommen. uns hat es nicht gestört am nächsten tag rester zu essen. da es sehr gut war. aber das muss jeder selbst wissen.

Beitrag von katze-maggy 03.03.11 - 07:39 Uhr

Lass Dir doch Voschläge vom Caterer für ein komplettes Buffet machen - das ist viel einfacher.

Dann entscheidest Du halt ob es mediteran, orientalisch oder gutbürgerlich sein soll. Einzelne Komponenten kannst Du dann immer noch tauschen und ergänzen.

Nimm zum Beispiel das Motto Italien: als kalten Teil hast Du halt Antipasti, Melonie mit Schinken u.ä., als warmen Teil gibt es verschiedene Pastagerichte, Saltimboca und vielleicht ein Risotto, hinterher Tiramisu und Pannacotta.

Aber es gibt nicht schlimmeres als ein Sammelsoriumbuffet.

Ich persönlich bin kein Freund von festgelegten Menues. Du hast immer den ein oder anderen dabei, der keinen Fisch mag oder Vegetarier ist und auf einem Buffet kann sich jeder bedienen.

Beitrag von nicole1508 03.03.11 - 08:25 Uhr

Hallo
Haha genauso erging es mir auch lol.Aber Ich hab einfach hingesetzt und was rausgeschrieben,was Wir gerne essen,und von dem Ich weiss das es die meisten auch mögen...Hihi
Also bei uns gibbet in Buffettform
Spargelrahmsuppe
2Blattsalate mit Balsamicodressing
Dann
Ferkelbraten in Biersosse
Gefüllte Hähnchenbrust in Championrahmoße(schreibt man das so?)
Lachs in rosa Pfeffersoße
dazu
Spätzle,Kartoffelgratin,Mandelbällchen
4verschiedene Gemüse der Saison mit Sauce Hollandaise,
Speckbohnenröllchen und Salat
als Dessert
Hochzeitstorte die eine Eistorte sein wird
frischer Obstsalat
Mousse o Chocolat
Caramel Flan
und dann am abend
Schinken und Käseplatte mit frischem Brot und Butter.
Ich denke da ist für jeden etwas dabei und die Reste werden Sonntags nachem Putzen gegessen als danke sozusagen für die die mir dann höffentlich helfen kommen,lol.

Ich hab für dies alles,und Häppchen zum Aperritif Empfang(pro Person 8stck)
pro Person 30Euro was für belgische Verhältnisse angebracht ist und nicht zu hoch ist.
Der Koch kocht direkt in dem Saal an dem ne grosse Küche angeschlossen ist so das alles frisch und heiss ist.Ich wollte Büfett haben weil es locker bleiben soll,so kann jeder das essen was er will und mag und vor allem kann so oft gehen wie er mag und muss nicht immer die Bedienung rufen.
Was Ich aber sehr gut fand war,als Wir damals mit dem Chef und Koch gesprochen haben sagte Er mir Ich könne ruhig von meinen Personenanzahl so 5-10Personen runter rechnen da Bufett immer mehr sei wie die Personenzahl angegeben wird und da wir ja vielfältig sind wird eh was übrig bleiben.
Und jap Ich denke auch das man nie etwas findet was allen zusagt aber Ich mache mir darbüber keinen Kopf,denn es gibt 2 Sorten Fleisch,dazu Fisch,Salat und Gemüse,Nudeln und Kartoffeln,was soll Ich denn noch berücksichtigen???Nee das hab Ich ganz am Anfang gemacht und es bringt eh nichts weil man es eh niemals "Allen"recht machen kann.
lg Nicole

Beitrag von wartemama 03.03.11 - 10:06 Uhr

Wir hatten ein Menü; Mitternacht gab es Buffet. So sah es aus:

1) Spargelcremesuppe mit Sahnehaube
2) Braten vom Rind und Schwein mit frischen Champignons, gebackene Banane, Gemüseplatte der Saison, Rotkohl, Kroketten und Petersilienkartoffeln
3) Vanilleeis mit heißer Schokolade, Himmbeertraum

Zu späterer Stunde gab es dann die Hochzeitstorte und rustikales Buffet (Brot, Fisch, Ei, Käse, Frikadellen etc.)

Wir haben 67,50 Euro p.P. bezahlt (inkl. Getränke).

LG wartemama

Beitrag von missflz 03.03.11 - 10:23 Uhr

Danke erst mal an alle :)


Beitrag von catch-up 03.03.11 - 10:27 Uhr

huhu!

Also wir überlassen die grobe Buffetaufwahl unserem Caterer! Er weiß genau, was gut geht! Hähnchen, Fisch, Salate gehen immer gut ... .

Ich bin auch der Buffetfan! Menü ist so steif! Ich bin kein Fan von steif! Und so können sich die Leute noch den ganzen Abend bedienen, wenn sie lustig sind!

Beitrag von crystall 03.03.11 - 10:48 Uhr

Hi,

also wenn du die Möglichkeit hast mach lieber ein Menü.
Ich komme aus der Gastronomie und finde ein Buffett bei einem so feierlichen Anlass immer ziemlich stillos.

Wir werden ein 4 gängiges Menü haben

Italienischer Vorspeisenteller
Sellerieschaumsuppe
Kalbsrückensteak mit Kartoffelgratin, Saisongemüse und Sauce (welche hab ich vergessen)
Dessertvariation


Der Restaurantchef wollte uns auch zuerst ein Buffett einreden- eh klar kommt ihm viel billiger und ist noch dazu für Küche und Service VIEL weniger Arbeit!

Lg

Beitrag von la1973 03.03.11 - 11:26 Uhr

Wir hatten keine Auswahl im Vorfeld getroffen, da wir den Koch sehr gut kennen, haben wir einfach vertraut, dass er schon das richtige kocht. Wir wissen, dass er am kreativsten ist, wenn man ihm freie Hand lässt.
Wir haben lediglich einen preislichen Rahmen vorgegeben (max 25 Euro pro Person - für Essen, Getränke gingen extra) und die grobe Geschmacksrichtung
Mediteran, bodenständig, trotzdem nicht 08/15 (also kein Schweinefilet mit Kroketten und Salat)...
Das war dann das Ergebnis und es war durch die Bank lecker
und hat umgerechnet pro Person UNTER 20 Euro gelegen (war aber wohl auch seeeeehr freundschaftlich gerechnet)

Unser Essen:
- verschiedene mediterrane Vorspeisen
- Lachs-Tartar
- Meeresfrüchtesalat

- Spanferkelbraten in Schwarzbiersoße
- bunte Spätzle (Tomaten-, Spinat- und Eierspätzle)
- mediterranes Hühnerbrustfilet in Tomatensoße mit Paprika, Kartoffeln und Zwiebeln
- Gemüsereis
- Mini-Maredo-Steaks in mit gebratenem Chilli-Pfirsich
- Scampis belgischer Art in Curryrahmsoße
- Kartoffelschnitze mit Rosmarin
- Norwegisches Seelachsfilet in Zitronen-Dillrahmsoße

Nachtisch hatten wir nicht direkt, da wir die Hochzeitstorte erst am abend angeschnitten haben.

Beitrag von cami_79 03.03.11 - 12:00 Uhr

Hi,

wir hatten:

Weiße Tomatensuppe mit Quarkklößchen und Polentarauten

Wildschweinbraten, Putenmedaillons mit Aprikosen in Curryrahm und Lachslasagne

Semmelknödel, Handgeschabte Spätzle, Wild- und Patnareis, Gemüse der Saison, Bunte Salate

Dessertvariationen á la famille (15 verschiedene Sorten)
... am späten Abend Käsevielfalt

Kosten für 144 P. = 1400 Euro (Salate, Dessert aber NICHT eingerechnet - kamen von der Familie)

Beitrag von tylerucana 03.03.11 - 12:31 Uhr

Hallo erstmal#winke

Unser Buffet sieht so aus:

Rinderbraten m. Pfifferlingen
Schweinefilet m. Schinken ummantelt
Putenbrustfilet m. Curry

Dazu Gemüseplatte mit allem drumund dran, passende Saucen...

Beilagen: Spätzle, Reis, Kartoffelklöße, Röstkartoffeln & Petersilienkartoffeln

Nachtisch: Herrencreme#verliebt Erdbeerquark & Schokopudding

Mitternachtsbuffet:

kl. Schnitzel, kl.Frikadellen, Käseplatte, Kartoffel/Nudelsalat, Baguette, Kräuterbutter, halbe Eier mit Remoulade & Lachs...und noch ein paar Kleinigkeiten.... p.P. zahlen wir 15€#huepf

Beitrag von tylerucana 03.03.11 - 12:35 Uhr

Ich hab die Suppe zur Vorspeise vergessen;-)

Also es gibt noch Hühner & Tomatensuppe

Beitrag von nicole1508 03.03.11 - 15:41 Uhr

Wow das ist aber günstig oder machst Du das selber??

Beitrag von tylerucana 03.03.11 - 16:38 Uhr

Nein, Wir bekommen das geliefert....

Normalpreis war 17€ p.P. aber da wie ihn kennen macht er es für etwas weniger#huepf

Beitrag von marion0689 03.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo!!

Wir hatten kein Buffet, aber auch kein richtiges Menü ;-)

Bei uns wurden auf ca jeden zweiten Tisch Platten mit verschiedenem Fleisch (Rouladen, Filet, Schnitzel, Frikadellen, Hähnchen ), Beilagen ( 2 Sorten Kartoffelklöße, Spätzle ) und Rahmsoße gestellt.
Davor gab es Nudelsuppe.

So konnte sich jeder nehmen was er wollte, musste dafür aber nicht aufstehen. Es wurde immer alles frisch und warm von den Kellnern an den Tisch gebracht.

Nach dem Mittagessen bekam noch jeder einen Eisbecher, wenn man wollte.

Auf fast jedem Tisch stand eine große Obstschale mit frischem Obst.

Danach gab es Hochzeitstorte. Außerdem noch 6 andere Torten, und Kuchen, die wiederum auf die Tische verteilt waren. Kaffee und Tee bekam jeder von den Kellnern serviert.

Danach gab es auf jedem Tisch eine kalte Platte mit Wurst, Käse, Spießen, Mett, Gürkchen, Brot

Abendessen: Es wurden wieder Platten mit Fleisch ( Cordon Bleu, Schnitzel, Hähnchenschenkel, Entenbrust ) und Beilagen (Pommes, Kartoffelpüree, Kroketten ) auf die Tische gebracht. Jeder konnte sich nehmen, was er wollte.

Danach wieder kalte Platte (siehe oben)

Um Mitternacht gab es Rote-Beete-Suppe, Schaschlik, Kroketten mit Sauerkraut und Pilzen.


An und für sich gab es sehr viel zu essen.
Ich mag weder das klassische Buffet noch ein richtig strenges Menü.
Sowie es bei uns war, fand ich es gut. Jeder hatte die Wahl, was und in welcher Kombination er essen möchte. Musste aber nicht anstehen oder in der Schlange am Buffet stehen.

Die Kellner hatten einiges zu laufen.
Nach jedem Gang wurden natürlich die Teller/Besteck/Tassen gewechselt.

Wir haben pro Gast 80 Euro für 2 Tage ( 1. Tag von 13.00 - 3.00 und 2.Tag von 13.00 - 20.00 ) gezahlt inklusive alkoholfreien Getränke.

LG

Beitrag von lalelu2010 03.03.11 - 17:29 Uhr

Wir haben auch ein Buffet. Finde ich persönlich auch besser. So kann wirklich jeder das aussuchen was er möchte und auch in den Mengen wie er möchte.

Bei uns ist es so, dass das Buffet den ganzen Abend stehen bleibt. Teile werden auch immer wieder nachgefüllt (Hauptgerichte aber z.B. nicht). So gibt es a) immer was zu Essen & b) muss nicht so viel weggeworfen werden, da ja nicht alles nachgelegt wird und auch nur dann, wenn es auch gegessen wird und falls dann doch etwas leer ist, dann ist das halt so. So haben wir das abgemacht, damit nicht doch nich sinnfrei Essen weggeworfen wird...

Wir haben eine Hochzeitssuppe als Büffet-Auftakt. Wird auch am Tisch serviert. Danach wird das Buffet eröffnet:

Salatvariationen
verschiedene Brot- und Baguettesorten
Dressings
Käseplatte
Wurstplatte
Fischplatte
Prager Schinken
Krautsalat
Eierhälften und sowas

3 Hauptgerichte (1xGeflügel, 1xSchwein, 1x Vegetarisch)
Beilagen (Kartoffeln, Nudeln, Gemüse etc.)

Nachtischvariationen

Ich habe bestimmt noch was vergessen... :-)

So ungefähr wird es aber bei uns. Evtl. ersetzen wir die Hauptgerichte jedoch durch Gegrilltes. Da wir eine Landhochzeit feiern wollen wir eigntlich gerne grillen lassen. Da müssen wir uns aber noch um die Details kümmern... ;-)

Gruß!